ÖAMTC und Polizei brachten defekte Lamperl wieder zum Leuchten

Hits: 516
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 13.11.2019 09:52 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Keine Strafzettel gab es, als die Polizei Autofahrer an der B127 angehalten hat - vielmehr wurden defekte Lamperl kostenlos ausgetauscht.

Etwa eine Stunde lang waren Polizisten und ÖAMTC-Techniker am gestrigen Dienstag im Einsatz, um an der Rohrbacher Bundesstraße Fahrzeuge mit defekten Scheinwerfer aus dem Verkehr zu ziehen. Bei insgesamt sieben Fahrzeugen tauschten sie an diesem Abend ein Lamperl aus. Die meisten Autolenker konnten nach nur wenigen Minuten ihre Fahrt mit einer voll funktionsfähigen Beleuchtung wieder fortsetzen.

„Gerade in den Herbst- und Wintermonaten sind alle Verkehrsteilnehmer gleichermaßen gefordert, für Sichtbarkeit im Straßenverkehr zu sorgen. Wir wissen, dass Defekte bei der Licht-Anlage zu den häufigsten Mängeln zählen“, erklärt der Rohrbacher ÖAMTC-Stützpunktleiter Siegfried Reitberger.

Den Lenkern ging ein Lichtlein auf

Seitens der Polizei wird die Aktion als voller Erfolg gewertet: „Gemeinsam mit dem ÖAMTC haben wir dafür gesorgt, dass bei so manchen Lenkern rechtzeitig zur Dämmerungszeit zwei Lichtlein aufgingen. Bei dieser Aktion stand die Prävention im Vordergrund – einerseits aus Gründen des Selbstschutzes, um besser wahrgenommen zu werden und andererseits um andere Verkehrsteilnehmer und Hindernisse rechtzeitig zu erkennen“, sagt Martin Petermüller, der neue Bezirkspolizeikommandant von Rohrbach.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Unfall auf der B130: Rohrbacher schwer verletzt, Linzer tot

ST. AGATHA. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B130 unweit der Schlögener Schlinge wurde heute Montag, 20. Jänner, gegen 15:35 Uhr ein 36-jähriger Rohrbacher schwer verletzt. Ein ...

Neufeldner Künstler unterstützt mit Aktion in Harvard globale Klimaschutz-Bewegung

NEUFELDEN. Seine dritte Teilnahme beim co-incidence-Festival in Boston nutzte Heim.Art-Künstler Joachim Eckl aus Neufelden zur Unterstützung der Fridays for Future-Bewegung.

Kleinzeller Verein will Kindern in Kamerun ein Lächeln ins Gesicht zaubern

KLEINZELL. Für die Kinder und Jugendlichen in Kamerun hat der Verein Mahola eine Sammelaktion organisiert.

Imagevideo und Petringer-Buch begeisterten die Besucher beim Neujahrsempfang

ST. PETER. Mit gleich zwei beeindruckenden Höhepunkten erlebten die mehr als 200 Besucher beim Petringer Neujahrsempfangs einen geselligen Abend im Gasthaus Höller.

Zwei Mitglieder einer Diebesbande festgenommen

ST. MARTIN. Ein 47-jähriger und ein 38-jähriger Georgier werden verdächtigt, am Donnerstag, 16. Jänner, gegen 13:45 Uhr in St. Martin einen Ladendiebstahl begangen zu haben. ...

„Probieren wir es einfach“: Mathilda Rittsteiger holte Bronze bei Judo-Staatsmeisterschaften

NIEDERWALDKIRCHEN. Einfach mal probieren. Mit dieser Leichtigkeit holte die Niederwaldkirchner Judokerin Mathilda Rittsteiger (UJZ Mühlviertel) bei den österreichischen U18 Meisterschaften ...

Faustball: Arnreiterinnen gegen Spitzenduo chancenlos

ARNREIT. Keine Chance hatten die Arnreiter Bundesliga-Faustballerinnen vergangenes Wochenende gegen das Spitzenduo Union Haidlmair Schwingenschuh Nußbach und Askö Laakirchen Papier. 

Auto ging nach Unfall in Flammen auf

KLEINZELL. Nachdem ein 17-jähriger Linzer auf der Hopfenstraße kurz vor der Kreuzung mit der B127 nähe der Firma Bayer Glastechnik von der Straße abgekommen war, ging sein Auto in ...