Fahrrad und Auto gestohlen: Alkoholisierter Mann verursachte Schaden von rund 20.000 Euro

Sevim Demir Tips Redaktion Sevim Demir, 19.08.2020 11:38 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Einen Gesamtschaden von rund 20.000 Euro verursachte ein 55-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach. Der Mann konsumierte laut Polizeimeldung im Laufe des 3. August reichlich Alkohol, was mit einem Unfall tags darauf endete. Was dazwischen alles passierte, ist kaum zu glauben.

Nach einem Verkehrsunfall am 4. August suchten Polizei und Feuerwehr nach einem Pkw-Lenker, der die Unfallstelle noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte verlassen hatte. Dieser konnte schließlich an seiner Wohnadresse angetroffen werden, wo er bestritt, mit dem Fahrzeug unterwegs gewesen zu sein. Noch im Laufe des Tages meldet sich der 55-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach jedoch bei der Polizeiinspektion Helfenberg und gab zu, der gesuchte Fahrzeuglenker zu sein.

Laut seinen Aussagen hatte er im Laufe des 3. August reichlich Alkohol zu sich genommen. Gegen 16 Uhr entschloss sich der Mann, mit seinem E-Bike nach Klaffer zu fahren. Dort konsumierte er abermals Alkohol und fuhr weiter nach Ulrichsberg. Bei einem Geschäft trank er einige Flaschen Bier und fuhr weiter nach Haslach, wo er erneut Bier konsumierte. Gegen 21.30 Uhr fuhr er auf der B38 weiter Richtung Bad Leonfelden. Am Weg kam ihm zufällig eine Polizeistreife entgegen und er stürzte. Dabei zog sich der Mann leichte Verletzungen zu und wurde mit der Rettung ins Klinikum Rohrbach eingeliefert. Dieses verließ er aber nach kurzer Zeit wieder, nahm aus einem unversperrten Schuppen ein Fahrrad, ließ dies aber wenige Meter später liegen. Er ging weiter und entdeckte ein teilweise geöffnetes Garagentor, welches er gewaltsam öffnete und den in der Garage abgestellten Pkw startete. Der 55-Jährige, der nicht im Besitz einer Lenkberechtigung ist, fuhr wieder auf der B 38 Richtung Haslach. In einer langgezogenen Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab, fuhr auf die dortige Leitplanke und überschlug sich mehrmals. Mit leichten Verletzungen flüchtete er zu Fuß vom total beschädigten Wagen. Ein Alkotest um 7.50 Uhr ergab den Wert von 0,58 Promille. Der Mann wird bei der Staatsanwaltschaft Linz und der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach angezeigt. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 20.000 Euro.

Kommentar verfassen



Prostatavorsorge: Regelmäßig zum „Pickerl“

BEZIRK ROHRBACH. Früherkennungsuntersuchungen an der Prostata sind extrem wichtig und effektiv. Es geht dabei nicht nur um die Krebsvorsorge, sondern auch um Veränderungen an der Prostata, die etwa beim ...

Unrühmliche Streunerkatzen-Bilanz für den Bezirk Rohrbach

BEZIRK ROHRBACH. Noch immer sind im Bezirk viele Streunerkatzen unterwegs. Die unkontrollierte Vermehrung kann viel Tierleid verursachen. Das Tierschutz-Ressort des Landes hilft.

Heumilch: g'schmackig, echt und gesund

BEZIRK ROHRBACH. Was Heumilch so besonders macht, ist nicht nur der einmalige Geschmack, sondern auch noch die reichhaltigen gesunden Inhaltsstoffe. Im Bezirk Rohrbach produzieren rund 30 Landwirte derzeit ...

Floristin aus Niederwaldkirchen tritt bei den EuroSkills an

NIEDERWALDKIRCHEN. Das Team Austria wird bei den EuroSkills mit 52 Teilnehmenden aus allen Bundesländern in 44 Wettbewerbsberufen antreten. Oberösterreich stellt davon gleich 13 Teammitglieder, unter ...

9 Minuten im Hansbergland

ST. PETER. Beim Unternehmerfrühstück des Wirtschaftsbundes gab Betriebsleiterin Petra Hartl einen Einblick in die Firma Cima.

Hilfe aus der HTL Neufelden für Uganda

NEUFELDEN. Traditionell organisierten die vierten Klassen der HTL Neufelden an den Tagen der offenen Tür ein Buffet für Not leidende Menschen in Uganda.

Oberkappler Faschingssitzungen gehen wieder auf Sendung

OBERKAPPEL. Ein „kleines“ Jubiläum feiert das Oberkappler Narrenkastl heuer: Zum 15. Mal geht das „Oberkappler Rundumschlag Fernsehstudio“ von 10. bis 18. Februar mit seiner Faschingssitzung auf ...

VS-Direktor Julius Derndorfer ist erster 100-Jähriger in Hofkirchen

HOFKIRCHEN. Als erster Hofkirchner vollendete der ehemalige Volksschul-Direktor Julius Derndorfer das hundertste Lebensjahr. Obwohl er seit einiger Zeit in einem Wohnhaus der Familie in Scharnstein lebt, ...