Schwerer Unfall an Kreuzung in Arnreit

Hits: 1949
Foto: pictureshooting.at/Albert Mikovits
Onlineredaktion Tips Onlineredaktion Tips, Tips Redaktion, 13.06.2021 19:23 Uhr

ARNREIT. Bei einem schweren Verkehrsunfall in einer Kreuzung in Arnreit kollidierten am Sonntagnachmittag zwei Fahrzeuge. Beide Autos wurden in ein Regenwasserrückhaltebecken geschleudert - vier Personen wurden verletzt.

Der Unfall ereignete sich im Kreuzungsbereich der Rohrbacher Straße mit der Iglmühlstraße in Arnreit. Wie die Feuerwehr berichtet, kollidierten bei einem Abbiegevorgang zwei Fahrzeuge in der Kreuzung und wurden in ein Regenwasserrückhaltebecken geschleudert.

Einsatzkräfte vor Ort

Das Rote Kreuz versorgte bereits alle vier verletzten Personen als die Feuerwehren am Einsatzort eingetroffen sind. Eingeklemmt war zum Glück niemand. Der Kreuzungsbereich war rund eine Stunde lang nur erschwert passierbar.

Kommentar verfassen



Dokumentieren, warnen, helfen: Sturmjäger sind gefragter denn je

AIGEN-SCHLÄGL. „Das Wetter wird unberechenbarer“, sagt Thomas Gierlinger – und er weiß das aus erster Hand: Als Sturmjäger fahren er und sein Co-Pilot Daniel Plöderl den ...

Radprofi trainierte mit den Granit-Kids

KLEINZELL. Radprofi Lukas Kaufmann, der gerade den vierten Platz in der Langdistanz über 210 km bei der Salzkammergut-Trophy eingefahren hat, trainierte mit dem GranitBiker-Nachwuchs aus Kleinzell. ...

Masseur Peter Gaisbauer zum vierten Mal bei den Paralympics dabei

ST. MARTIN. Nach Peking 2008, London 2012 und Rio 2016 packt Peter Gaisbauer erneut seinen Massagekoffer für die Paralympics in Tokyo.

Märchenhafte Reise für kleine und große Zuhörer

KLAFFER. Auf eine märchenhaft-musikalische Reise haben Claudia Edermayer und Martina Haselgruber Kinder und Erwachsene aus Klaffer und Umgebung mitgenommen.

Neue Herzen für Brustkrebs-Patientinnen

ROHRBACH. Handgenähte Herzpolster übergab die Gruppe Stoffkunst Patchwork Oberes Mühlviertel nun schon zum dritten Mal an das Klinikum Rohrbach.

Am Schwemmkanal schwimmen wieder die Scheiter

AIGEN-SCHLÄGL. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten erwacht der Schwarzenbergische Schwemmkanal zu neuem Leben und es wird wieder geschwemmt.

St. Martin ist Station beim dreckigsten Hindernislauf Österreichs

ST. MARTIN. Der Wildsau Dirt Run und damit der dreckigste Hindernislauf Österreichs macht heuer erstmals Halt in St. Martin. Dabei wird es gemeinsam mit der Feuerwehr auch eine Heldenwertung geben.

Obfrau im Kräutergarten setzt auf Teamarbeit

KLAFFER. Bei der Führung des rund 7.800 m2 großen Heilkräutergartens wird Teamarbeit gelebt.