Thomas Paster eröffnet mit neu interpretierter Landschaftsmalerei den Herbstsalon im Voi

Hits: 61
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 16.09.2020 18:10 Uhr

ST. MARTIN. Farbmalerei ist gleich Lichtmalerei: Was der Künstler Thomas Paster damit meint, lässt sich am besten an Hand seiner Zeichnungen und Malereien zum Thema „Licht“ erleben. Diese sind ab Freitag in der Galerie im VOI zu sehen.

Die Darstellung des Lichts und die Wiedergabe von Atmosphäre ist ein zentrales Thema des Schaffens von Thomas Paster. Auch die Wahl seiner Motive erfolgt ganz bewusst im Hinblick auf das Licht. „In den Granit- und Wasserbildern “Tiefe Wand„ und “Resilacke„ vermittelt er mithilfe von Farbe und Pinselduktus, trotz der Kontraste von hartem Gestein und bewegter Wasseroberfläche, Einheitlichkeit. Jener harmonische Gleichklang in der Darstellung führt mitunter dazu, dass wir als Betrachter selbst in tatsächlich abstrakten Bildern Landschaften, Wasser oder zumindest Lichtstimmungen zu erkennen glauben“, beschreibt die Kunsthistorikerin Lydia Altmann Pasters Art der Malerei.

Der Künstler, der in Neufelden ein Atelier betreibt, will Landschaften nicht kopieren, sondern Eindruck und Lichtstimmungen wieder zum Leben erwecken.

Trilogie im Herbst

Werke von ihm sind derzeit im Karikaturmuseum Krems in der Ausstellung „Tu felix Austria...zeichne!“ zu sehen, parallel dazu in Bozen in Südtirol. Und zu Hause eben im VOI in St. Martin. Die Ausstellung dauert von 18. September bis 30. Dezember. Zur Vernissage am Freitag um 19 Uhr spielt „Lari Fari“.

Über die Malerei hinaus erweitern zwei Konzerte den Herbstsalon, informiert VOI-Obmann Günter Huemer: Zum einen ist am 26. September die Formation Broadlahn zu Gast, die in den 80er-Jahren eine musikalische Institution in Österreich war und bei ihren mittlerweile seltenen Auftritten Kenner und Liebhaber alpiner Volks- und Ethnomusik begeistert. Zum anderen kommt am 6. November der preisgekrönte Schlagwerker Christoph Sietzen in das Kulturlokal am Marktplatz von St. Martin.

Freitag, 18. September, 19 Uhr

VOI, St. Martin

www.voikultur.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Blühwiese wird zur Schmetterlingswiese

ST. MARTIN. Schon einige Blühwiesen-Aktionen wurden auf öffentlichen Flächen in der Marktgemeinde realisiert. Nachdem die Rückmeldungen darauf durchwegs positiv waren, geht man jetzt ...

Einfache Schlafstatt für Granitpilger

ST. MARTIN. Um den vielen Wanderern auf dem Granitpilgerweg ausreichend Nächtigungsmöglichkeiten zu bieten, sollen Pilgerhütten aufgestellt werden.

Herbstsalon im Voi startet mit Licht und Landschaften

ST. MARTIN. Mit der Ausstellung von Thomas Paster wurde am Freitag in der Kulturkneipe Voi am Marktplatz der Herbstsalon eröffnet.

Große Bauvorhaben machen Zusammenhalt in St. Martin deutlich

ST. MARTIN. „Zusammenhalten und gemeinsam weiterdenken“: Unter dieser Devise stehen die beiden großen Bauprojekte, die derzeit das Geschehen in der Marktgemeinde prägen.

Spar Jauker setzt Ausbaupläne um

AIGEN-SCHLÄGL. Im Frühjahr 2021 werden die Bagger bei Spar Jauker anrollen, der Markt wird damit zum Eurospar ausgebaut.

Neuer Pächter will Untermühl zum modernsten Sportboothafen Österreichs machen

UNTERMÜHL/ALTENFELDEN. Nachdem der Sportboothafen 32 Jahre lang in der Hand eines Linzers war, hat nun der Altenfeldner Thomas Schauer das Ruder in die Hand genommen. Sein ambitioniertes Ziel: Er ...

Wahre Begebenheit: Autorin greift das Thema Intersexualität auf

AIGEN-SCHLÄGL. „Romy – Ein Leben zwischen zwei Welten“ lautet der Titel des neuen Buches von Isabella Maria Kern. Eine wahre Geschichte über Intersexualität, das Menschen Mut machen ...

Heimische Radsportler fuhren beim King of the Lake vorne mit

SARLEINSBACH/NIEDERWALDKIRCHEN. Bei Europas größtem Zeitfahren, dem King of the Lake rund um den Attersee, standen Radsportler von heimischen Vereinen am Stockerl.