Das Schlosscafe ist eröffnet: Arcus-Mitarbeiter betreiben jetzt ein Kaffeehaus

Hits: 1634
Mit dem Durchschneiden des Bandes haben die Arcus-Mitarbeiter ihr Schlosscafe eröffnet. Zum Auftakt wurde zusätzlich im Festzelt bewirtet. Foto: Gahleitner
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 09.05.2019 18:00 Uhr

KLEINZELL. Sie freuen sich aufs Kaffee machen, aufs  Servieren, aufs Kuchen backen: Ganz begeistert sind die Arcus-Mitarbeiter, die künftig jeden Donnerstag Nachmittag im Schlosscafe im Altenheim Kleinzell im Einsatz stehen. Gleich bei der Eröffnung hatten sie alle Hände voll zu tun.

Daniela, Elmar, Elisabeth und Marco servieren gerade Kaffee, Günther bringt Cola zu den Gästen und auch der bereitstehende Kuchen wird eifrig verteilt. „Jetzt ist es gerade drawig, da komm ich ins Schwitzen. Aber es wird dann schon wieder ruhiger werden“, meint Laura, als sie mit einem neuen Tablett voller Kaffeetassen zum Festzelt eilt. Sie hat sich so wie ihre Kollegen aus der Arcus-Werkstatt in Neufelden in internen Kommunikations- und Servicetrainings gut auf die neue Arbeit vorbereitet. Die Eröffnung ist natürlich eine Ausnahmesituation: Viele Bewohner und Mitarbeiter aus den Arcus-Werkstätten und Wohngruppen sind neben den Bewohnern und Besuchern des Altenheims und weiteren Festgästen gekommen, um gleich beim Start des neuen integrativen Angebots dabei zu sein.

Beschäftigung außerhalb der Werkstätte

„Wir sind überwältigt vom Besuch“, freut sich Martha Reiter, Leiterin der Neufelden Werkstatt, die gemeinsam mit Altenheim-Leiterin Brigitte Pfaller die Idee zu diesem Integrationscafe ausgetüftelt hat. Zum einen ging es darum, eine Möglichkeit der Integrativen Beschäftigung zu schaffen – und „alle sind mit Begeisterung bei der Sache. Das Team wird eigentlich immer größer“, berichtet Reiter. Zum anderen soll damit das Altenheim verstärkt nach außen geöffnet werden. „Im Schlosscafe im Erdgeschoß stehen ein paar kleine Tische bereit und wir wollen auch unseren schönen Innenhof dafür nutzen“, informiert Pfaller. Angesprochen werden nicht nur die Heimbewohner und deren Besucher, sondern jeder ist eingeladen, ins Schlosscafe zu kommen.

Schöne Synergien

Auch Kleinzells Bürgermeister Klaus Falkinger freut sich, dass seine Gemeinde um ein Kaffeehaus reicher geworden ist. „Man muss über den Tellerrand schauen, dann entstehen solch schöne Synergien“, meint er. Für Artegra-Geschäftsführer und stellvertretender Geschäftsführer der Arcus-Unternehmensgruppe Werner Gahleitner ist das Cafe im Altenheim eine schöne Fortsetzung der guten Zusammenarbeit zwischen Arcus und dem Sozialhilfeverband. „Menschen mit Beeinträchtigung sollen dort arbeiten können, wo andere auch arbeiten. Deshalb suchen wir immer Beschäftigungsprojekte in verschiedenen Einrichtungen“, ergänzt Gahleitner.  

Das Schlosscafe im Altenheim Kleinzell ist jeden Donnerstagnachmittag (von 13.15 bis 15.15 Uhr) offen. Die Arcus-Mitarbeiter bieten gemeinsam mit einem Betreuer Kaffee, Kuchen, den sie gemeinsam mit einem Freiwilligen-Team selbst backen, und Getränke an. Zugleich betreuen sie an diesem Nachmittag die Kantine im Altenheim.

 



Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



32 junge Campteilnehmer ließen sich motivieren

AIGEN-SCHLÄGL. Persönlichkeitsentwicklung und das Wir-Gefühl stärken stand beim diesjährigen Learn4Life Rotary Summer Camp wieder an höchster Stelle.

70-Jährige bei landwirtschaftlichem Unfall verletzt

BEZIRK ROHRBACH. Nach notärztlicher Versorgung ins Krankenhaus gebracht werden musste am Freitagnachmittag eine 70-Jährige, die sich bei Arbeiten mit einem Traktor schwer am Arm verletzte.  ...

Annika Höller veröffentlicht neues Buch: „Stadtwandern in Linz“

HASLACH. Nach etlichen Streifzügen durch das Mühlviertel zog es Annika Höller im Frühjahr vermehrt in urbanes Gebiet: Sie erkundete alle neun Linzer Stadtwanderwege. Ihre Erlebnisse teilt die Autorin ...

Einsatz für Tourismus gewürdigt

BEZIRK. Landesauszeichnungen für Verdienste um den Tourismus hat Landesrat Markus Achleitner überreicht. Drei davon gingen in den Bezirk Rohrbach.

Volksschüler zu Gast beim Kleintierzüchter

HASLACH. Ihr Wandertag führte die Kinder der Volksschule Haslach zu Kaninchen- und Vogelzüchter Alois Meisinger.

Zivilschutz gibt Tipps für einen sicheren Badespaß

BEZIRK ROHRBACH. Die heurige Sommersaison ist eine besondere Herausforderung für die Wasserrettung, in den vergangenen Wochen gab es bereits einige Badeunfälle. Weil vielen Menschen die Übung ...

Ehemaliger Gemeindearzt mit Ehrenring ausgezeichnet

ST. MARTIN. Für seine langjährigen Verdienste als Gemeindearzt und vor allem für seine vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten erhielt Klaus Nöbauer den Ehrenring der Marktgemeinde verliehen.

Hochwertige Babynahrung für den Rotkreuz-Markt

AIGEN-SCHLÄGL. Von der Wichtigkeit des Rotkreuz-Marktes sind die Rohrbacher Lions überzeugt und stellten sich daher als Unterstützer dieser Sozialeinrichtung ein.