250 Teilnehmer beim ersten Corona-Spaziergang in Rohrbach

Hits: 1642
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 20.01.2021 09:54 Uhr

ROHRBACH-BERG. Mehr als 250 Teilnehmer waren beim ersten Corona-Spaziergang in der Bezirkshauptstadt dabei. Masken sah man dabei nur vereinzelt, dafür fehlten Grablichter nicht.

Mit ihrem angekündigten Spaziergang von der Rohrbacher Haider-Kreuzung bis zum Stadtplatz zeigten die Teilnehmer am Montag Abend ihren Unmut „gegen den Corona-Wahnsinn“ auf. Solche Schweigemärsche finden derzeit in ganz Österreich regelmäßig statt, sie richten sich gegen die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Die Spaziergänger in Rohrbach-Berg hielten sich weitgehend an die Anordnungen der Polizei, von der sie begleitet wurden. Abstandsregeln und Maskenpflicht wurden allerdings großteils nicht eingehalten. Vereinzelt gab es Rufe nach „Freiheit“ oder das Verlangen nach der Abdankung verschiedener Politiker. Insgesamt verlief der Spaziergang ohne große Aufreger.

Keine Kundgebung

Eine angestrebte Kundgebung vor der Bezirkshauptmannschaft habe man nicht stattfinden lassen, informiert Bezirkspolizeikommandant Martin Petermüller. „Das Problem war, dass die Initiatoren offensichtlich nicht mit dieser Menge an Leuten gerechnet haben. Man ist davon ausgegangen, dass weniger als 50 Menschen kommen“, ergänzt Petermüller. Die damit einhergehenden Probleme waren eher verkehrstechnischer Natur. Sollten weitere Spaziergänge angekündigt werden, wolle man die Lage neu bewerten und sich darauf einstellen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kein Haupt-Kleintiermarkt zum Saisonauftakt

HASLACH. Keinen Haupt-Kleintiermarkt wird es heuer in Haslach geben.

Expetition in die Tierwelt

Expetition in die Tierwelt

Ochsenfleisch und mehr: Rohrbacher Wochenmarkt startet in die neue Saison

ROHRBACH-BERG/PEILSTEIN. Ein bisschen früher als gewohnt geht heuer die Wochenmarkt-Saison los: Am Samstag ist erster Markttag.

Wenn die Wirbelsäule nicht gerade wächst: Ganzheitliche Begleitung im kokon

ROHRBACH-BERG. Eine frühe Therapie entscheidet über den Behandlungserfolg bei Skoliose, einer Verformung der Wirbelsäule. Die Experten der Kinder- und Jugendreha kokon widmen sich schwerpunktmäßig ...

Frauen sind in Rohrbach gut beraten

ROHRBACH-BERG. Das Alom FrauenTrainingszentrum unterstützt Frauen dabei, ihre Chancen in der Berufswelt bestmöglich wahrzunehmen.

Eine gute Stunde für Texte und Musik

NEUFELDEN. Für eine Online-Lesung unter dem Titel „Horch mal!“ öffnen Martina Resch und Karin Grössenbrunner aus Neufelden am Sonntag, 28. Februar, um 10 Uhr einen virtuellen Raum.

Neuer Verein bringt frischen Wind in die Radsportszene

NIEDERWALDKIRCHEN. Fünf Radsportler haben sich zusammengeschlossen und einen eigenen Verein gegründet.

Motorradfahrer bei Frontalzusammenstoß mit Auto schwer verletzt

ST. MARTIN. Frontal gegen ein entgegenkommendes Auto prallte ein Motorradfahrer, als er abbiegen wollte. Er wurde schwer verletzt.