Initiative will schonenden Umgang mit Ressourcen und Lebensraum verankern

Hits: 203
Frauen-Power für die Umwelt: Trude Hauer, Karoline Eckl-Honzik, Nancy Maldonado Morales und Ursula Katzlinger (v.l.) bilden die Gruppe "UNSA Aigen-Schlägl". Foto: UNSA Aigen-Schlägl
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 21.04.2021 11:40 Uhr

AIGEN-SCHLÄGL. Eine überparteiliche Initiative setzt sich in Aigen-Schlägl für einen ressourcenschonenden, nachhaltigen Umgang mit unserem Lebensraum ein. Dazu sind beim Bio-Wochenmarkt am Marktplatz einige Aktivitäten geplant.

„UNSA Aigen-Schlägl“ steht für Umwelt-Natur-Schutz-Aktive Aigen-Schlägl und der Name ist Programm. Vier Frauen wollen informieren, reparieren, wiederverwerten, Energie sparen und mit ihrem Einsatz motivieren, achtsamer mit Tieren, Pflanzen, Boden und Menschen umzugehen. Dreh- und Angelpunkt ihrer Aktivitäten soll der samstägliche Bio-Wochenmarkt am Marktplatz sein, womit zugleich ein Beitrag zur Ortskernbelebung geleistet wird.

Gwandtauschn zum Auftakt

Gleich zum Auftakt des Marktes am 8. Mai ist auch die Gruppe dabei: Sie lädt ein, im Kleiderschrank zu stöbern und nicht mehr genutzte Schätze beim Kleidertausch anzubieten. Dieser findet von Mai bis Oktober (ausgenommen August) jeden zweiten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr im Honzik-Haus am Marktplatz statt. Warenannahme (maximal fünf saubere, einwandfreie Kleidungsstücke) ist jeweils Freitag vorher von 18 bis 19 Uhr sowie am Tausch-Samstag.

Flohmärkte und Radl-Check

Geplant ist außerdem ein Flohmarkt am 15. Mai von 8 bis 12 Uhr. Die Anzahl der Standln ist mit 25 begrenzt, Anmeldungen sind ab 3. Mai möglich (Tel. 0680/2072 945). Ein Flohmarkt soll ebenfalls am dritten Samstag im Juni und September stattfinden.

Weiters organisiert „UNSA Aigen-Schlägl“ am 22. Mai von 9 bis 12 Uhr einen Radl-Check, um das Fahrrad im Frühjahr wieder in Schwung zu bringen. Kleinere Reparaturen werden sofort durchgeführt und es gibt Anleitungen zum Selbst-Reparieren.

Kommentar verfassen



Eva Perr aus St. Ulrich päppelte über Monate hinweg schwache Igelbabys auf

ST. ULRICH. Dass Eva Perr das Herz am rechten Fleck hat, zeigte sich Ende November, als sie vier Igelbabys, die für diese Jahreszeit viel zu wenig Gewicht hatten, bei sich aufnahm und sieben Monate lang ...

Musikperformance rund um den Alltag einer Bäuerin

ULRICHSBERG. Performancemusik mit Barbara Maria Neu unter dem Titel „Stalltänze“ steht am Samstag, 26. Juni, im Jazzatelier auf dem Programm.

FPÖ Klaffer schickt Stefanie Hofmann ins Rennen um das Bürgermeisteramt

KLAFFER. Mit Stefanie Hofmann stellen die Freiheitlichen aus Klaffer heuer erstmals eine Bürgermeisterkandidatin.

Einheitliches System wird diskutiert: „Gelber Sack ist keine Alternative“

ROHRBACH-BERG. Eine Vereinheitlichung bei der Mülltrennung über den vielerorts bereits verwendeten gelben Sack steht aktuell zur Debatte. Beim Rohrbacher Bezirksabfallverband sieht man darin jedoch keine ...

Agenda 21-Prozess war besonders vorbildhaft

ST. JOHANN. Für seinen erfolgreichen Agenda 21-Prozess, bei dem in den Jahren 2018 bis 2021 die Ideen der Gemeindebevölkerung gesammelt und aufbereitet wurden, erhielt St. Johann nun eine Auszeichnung. ...

Volksschule St. Johann: Alles neu in den Ferien

ST. JOHANN. Mit ihren rund 50 Jahren auf dem Buckel kann man die Volksschule von St. Johann als „Original“ des Ortes bezeichnen. Nun wird sie modernisiert.

Rohrbachs Gemeinden tun was für das Ziel Klimaneutralität 2040

BEZIRK. Mit einer Befragung aller zur Wahl antretenden Parteien in den Gemeinden wollte die Klima Allianz OÖ herausfinden, wie diese zum Thema Klimaschutz stehen. Das Ergebnis: Mit einer großen ...

Die Bagger rollen für drei neue Betriebe und neue Wohnmöglichkeiten

ST. JOHANN. Drei neue Betriebe entstehen aktuell im Betriebsbaugebiet von St. Johann. Und auch im Wohnbau steht erneut ein großes Projekt bevor.