ai Gruppe 39 feiert 40 Jahre Einsatz für Menschenrechte

Hits: 86
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 21.09.2021 11:35 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Seit 40 Jahren gibt es im Bezirk Rohrbach eine Gruppe der Menschenrechtsorganisation amnesty international. Während die Aktiven in den Anfangsjahren bei der sogenannten Fallarbeit einzelne Personen unterstützten, gab es später auch regionale Aktionsnetzwerke.

Die Philippinen und Indonesien waren lange Zeit Schwerpunkte der Arbeit der ai-Gruppe 39, die 1981 in Aigen-Schlägl gegründet wurde. Inge Schöndorfer ist fast von Anfang an dabei. Begonnen hat alles mit der Recherche für ein Referat in der Schule, erinnert sie sich: „Ich hatte nicht gewusst, wie viele Menschenrechtsverletzungen auf der Welt passierten. Die Arten haben sich seither verändert, aber auch die Möglichkeiten, wie wir darauf reagieren können. Wenn ich erfahre, dass unsere Arbeit erfolgreich war, weil wieder ein politischer Gefangener freikam, weiß ich, dass ich weitermachen werde“, sagt Schörgendorfer.

Von der reellen in die digitale Welt

Auch Ingrid Schein setzt sich schon lange, seit 1983, für Gerechtigkeit ein. „Wenn wir zulassen, dass jemandes Menschenrechte verletzt werden, bauen wir damit gleichzeitig unsere eigenen Rechte ab“, ist sie überzeugt. Die Aktivitäten zum Schutz der Menschenrechte verlagern sich zunehmend ins Internet und die sozialen Medien. „Trotzdem ist es wichtig, als Gruppe bei Infoständen, Flohmärkten, Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen direkt auf die Menschen in der Region zuzugehen“, ergänzt Schein.

Neben ihr und Schörgendorfer gehören Helene Geiselmayr, Monika Mandl, Harald Herrnbauer und Marianne Peter ai Rohrbach an. Wer sich ebenfalls engagieren will, erfährt unter www.amnesty.at/mitmachen, welche Möglichkeiten es dafür gibt.

Harri Stojka im Centro

Seit 40 Jahren gelingt es der engagierten Truppe also, die Welt ein wenig menschlicher zu machen. Das will man natürlich feiern – und zwar mit einem Konzert des bekannten Gypsy-Jazz-Gitarristen Harri Stojka. Er wird am Freitag 24. September im Centro für amnesty international auftreten.

Freitag, 24. September, 20 Uhr

Centro Rohrbach

Eintritt: freiwillige Spende

Kommentar verfassen



Ganz Österreich in einer Box – und Juliberg ist mit dabei

ALTENFELDEN. Ein kulinarischer Streifzug durch alle neun Bundesländer ist die neue Genussbox von Bio Austria. Der oberösterreichische Beitrag kommt aus Altenfelden und hat es in sich.

Walz und der gute Zweck

HASLACH. In seiner vierten Ausstellung „Neue Zeichnungen“ im Gwölb zeigt der St. Martiner Künstler Jörg Walz Akt-, Architektur- und Landschaftszeichnungen. Sie wird am 5. November eröffnet und ...

Islandpferde brachten tierische Abwechslung in den Heimalltag

ULRICHSBERG. Sanfte, braune Augen und das für Islandpferde kuschelige Fell, ganz viel Gelassenheit und Geduld: Damit gewannen Solfari und Natti gleich die Herzen der Bewohner im Altenheim Ulrichsberg. ...

Laura Felder aus Haslach ist im Landesvorstand der Jungen Liberalen Neos

HASLACH/OÖ. Laura Felder (20) wird als Landesgeschäftsführerin der Jugendpartei in Oberösterreich mitarbeiten.

Törggelen: Ein Stück Südtiroler Brauchtum kommt nach Rohrbach-Berg

ROHRBACH-BERG. Den uralten Südtiroler Herbstbrauch „Törggelen“ holt die LieblingsSpeis am 12. und 13. November nach Rohrbach-Berg. Tips verlost für die kulinarische Südtirol-Reise Freikarten.

Pflichtschule beendet, was nun?: Berufserlebnistag im Centro zeigt viele Möglichkeiten auf

ROHRBACH-BERG/BEZIRK. 14 Jahre jung – Was nun? Diese Frage stellen sich nicht nur Schüler, sondern auch ihre Eltern. Beim Berufserlebnistag am 5. November im Centro kann man sich über die vielfältigen ...

Rohrbacher Lions feierten mit Galaabend 25 erfolgreiche Jahre

STEFAN-AFIESL/BEZIRK. 29 Lions brennen für die Idee, hilfsbedürftigen Menschen im Bezirk, aber auch projektbezogen auf internationaler Basis, zu helfen – und das seit 25 Jahren.

10.000 warme Mahlzeiten ausgeliefert

ULRICHSBERG. Jeden Tag sind die Essen auf Rädern-Helfer im Einsatz, um warme Mahlzeiten zu den Menschen zu bringen und sich Zeit für ein Gespräch zu nehmen.