Schlange Lou und ihr Abenteuer im abendlichen Wald

Hits: 162
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 13.10.2021 18:15 Uhr

NEBELBERG. Was macht Schlange Lou, wenn sie in ihrer Schwanzspitze ein rätselhaftes Kribbeln spürt? Sie macht sich auf die Suche nach dessen Ursache – und das dauert ein ganzes Kinderbuch lang. Geschrieben hat dieses ein junger Papa und Lehrer aus Nebelberg, der den Corona-Lockdown kreativ genutzt hat.

Die Idee zum Buch und erste Reime und Skizzen dazu hatte David Huber-Pfeil schon 2018, noch bevor seine heute zweijährige Tochter zur Welt kam. „Das Vater-sein und die Arbeit haben mich dann ein wenig von diesem Nebenprojekt abgehalten“, erzählt der in Linz lebende gebürtige Nebelberger. Er hat sich auch an einer digitalen Umsetzung versucht, was aber nicht funktioniert hat. Also nutzte der 34-jährige Werk- und Zeichenlehrer am Stiftsgymnasium Wilhering während des Corona-Lockdowns die Zeit zu Hause und stellte sein Buchprojekt fertig. „Ich kaufte Farben und ein paar Aquarellblocks und saß oft bis spät in die Nacht hinein bei meinen Bildern.“ Das Ergebnis: eine zeitlose Einschlafgeschichte voller Reime in bewusst geschlechtsneutraler Sprache und liebevoller Illustrationen rund um die Schlange Lou, die so lang ist, dass sie sich durch das ganze Buch erstreckt. Lou möchte richtig fest schlafen, aber am anderen Ende kribbelt was. Der Weg zum Ende ist aber weit und unterwegs tauchen allerlei Tiere auf – und immer wieder die Frage, woher dieses Kribbeln bloß kommt.

Einschlafen leicht gemacht

„Lous kleines Abenteuer im abendlichen Wald ist eine Geschichte zum Vorlesen und Mitmachen für Kinder ab zwei Jahren. Mit jeder Seite steigt die Spannung, denn Lou malt sich immer schrecklichere Dinge aus, was am Ende passiert – und ahnt nicht, dass das Einschlafen ganz leicht fallen wird“, beschreibt Huber-Pfeil sein Werk, das es jedoch noch nicht in Buchform gibt.

Crowdfunding soll Buch finanzieren

„Ich habe mein Projekt an sicher 70 Kinderbuchverlage im deutschsprachigen Raum geschickt, aber lediglich ein paar kleinere Verlage hatten Interesse – aber kein Geld dafür und ich hätte selbst mitfinanzieren müssen“, erzählt der Autor und Illustrator, der bereits ein Kinderbuch über eine kleine Krähe und einen Comic veröffentlicht hat. Weil er überzeugt war, dass das Buch gut ist – „es funktioniert mittlerweile ja super zum Vorlesen bei meiner Tochter“ –, ließ er sich auch nicht verunsichern und startete ein Crowdfunding. Auf der gemeinnützigen Plattform www.startnext.com findet seine Buchidee viel Anklang. „So kann ich nun die Herstellung viel besser planen“, freut sich der Mühlviertler, der mit seiner Frau gerade das zweite Kind erwartet. Bis 1. November kann das Projekt noch unterstützt werden, dann soll die Geschichte von der Schlange Lou als hochwertiges Hardcover-Buch gedruckt werden.

Das Buch kann auf www.startnext.com/kinderbuchlou unterstützt und auch gleich vorbestellt werden.

Kommentar verfassen



Helmut A. Binser wird mit „Löwenzahn“ zum Grenzgänger in Kollerschlag

KOLLERSCHLAG. Der Verein Grenzgänger lädt am Freitag, 22. Oktober, um 20 Uhr im Gasthaus Grenzlos zum Musikkabarett mit Helmut A. Binser ein. Er bringt sein neues Programm „Löwenzahn“ mit.

Kräutergeheimnisse im Böhmerwald entdecken

KLAFFER. Was gibt es Schöneres, als den farbenprächtigen Herbst in einer reizvollen Landschaft mit Blick auf den Böhmerwald zu genießen?

Nicht noch ein Corona-Winter: Klinikum-Personal ruft zur Impfung auf

ROHRBACH-BERG. Ein Zeichen für die Covid-19-Schutzimpfung setzte das Personal des Klinikums Rohrbach.

Jäger-Klischees auf lustige Art und Weise: Neues von Sound Circle

BEZIRK ROHRBACH. In ihrem neuen Lied „Auf der Pirsch“ tauchen Alex Reischl, Stefan Hödl und Mario Neundlinger von Sound Circle­ in die hiesige Jagdszene ein. Auf lustige Art und Weise verarbeiten ...

Audit of Art für Klara Rockenschaub

ST. MARTIN. Einen schönen Erfolg erreichte die junge Klarinettistin Klara Rockenschaub.

Rotes Kreuz wächst um 74 geprüfte Sanis

BEZIRK ROHRBACH. Sie haben ihre passende Jacke beim Roten Kreuz gefunden – jene 74 Rettungssanitäter, die heuer ihre kommissionelle Prüfung geschafft haben.

18-jähriger Internet-Betrüger ausgeforscht

BEZIRK ROHRBACH. Handys verkauft und nie geliefert: Ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach konnte als Internet-Betrüger ausgeforscht werden.

Wanderweg für Leseratten wurde erweitert

HELFENBERG. Die Bibliothek Helfenberg hat sich anlässlich der Aktionswoche „Österreich liest“ von 18. bis 24. Oktober einiges einfallen lassen.