Dumpfes Grollen: Erdbeben auch im Bezirk Rohrbach wahrgenommen

Hits: 701
Martina Gahleitner Tips Redaktion Martina Gahleitner, 19.01.2022 07:46 Uhr

BEZIRK ROHRBACH/UU. Ein dumpfes Grollen aus der Ferne war in weiten Teilen des Bezirkes Rohrbach am Dienstag Abend hörbar. Laut ZAMG war dies ein Erdbeben mit Zentrum nahe Gerling.

Der Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) zeichnete am 18. Jänner gleich zwei Beben an dieser Stelle im Gemeindegebiet von Herzogsdorf auf: das erste um 18.35 Uhr mit einer Magnitude von 3,2, das zweite kurz nach 22 Uhr mit 3,1. Beide Beben wurden von der Bevölkerung deutlich, teilweise auch stark verspürt. Eine Tips-Leserin aus Rottenegg schildert etwa: „Es war echt laut, der Boden hat vibriert“.

Auch weit in den Bezirk Rohrbach herauf wurde das Beben wahrgenommen, überwiegend als dumpfes Grollen. Bereits drei Tage zuvor wurde hier ein leichteres Erdbeben (2,8) gemeldet. „Bei dieser Stärke sind im Epizentralbereich kleine Verputzrisse an schadensanfälligen Gebäuden in wenigen Fällen möglich. Größere Schäden an Gebäuden sind aber nicht zu erwarten“, informiert Seismologin Rita Meurers.

Durchschnittlich vier Erdbeben im Monat

Laut ZAMG gibt es in Österreich durchschnittlich 48 Erdbeben pro Jahr, die von der Bevölkerung auch wahrgenommen werden. Die meisten Beben machen sich durch ein deutliches Rütteln bemerkbar, leichte Gebäudeschäden treten etwa alle zwei bis drei Jahre auf. Oberösterreich ist eher selten betroffen. Wie die Epizentrenkarte des ZAMG zeigt, liegen die meisten Erdbeben im Bereich der bedeutenden, tektonisch aktiven Zonen Österreichs – im Rheintal in Vorarlberg, im Inntal und Seitentäler, im Mur- und Mürztal, im Semmeringgebiet sowie im Wiener Becken.

Zur Dokumentation von Erdbeben und deren Auswirkungen können persönliche Eindrücke online abgegeben werden: www.zamg.ac.at/cms/de/aktuell/erdbeben

Kommentar verfassen



34 Vogelstimmen und unzählige Zikaden: Artenvielfalt im Böhmerwald neu entdeckt

KLAFFER. Vom Biotop Kleine Wildnis bis zur Kulturlandschaft Schwarz Au führte eine Exkursion, bei der Experten der Naturschutzjugend önj Haslach über die Artenvielfalt im Böhmerwald informierten.

Schwer verletzt: Zwei Jugendliche fingen bei Grillunfall in Oepping Feuer

OEPPING. Bei einem Grillunfall Samstagabend in Oepping haben zwei Jugendliche (20 und 19) Feuer gefangen. Die beiden wurden vom Notarzt versorgt, anschließend ins Klinikum Rohrbach gebracht und anschließend ...

Demenzfreundliche Region Rohrbach lädt zur Maiandacht nach Maria Bründl

PUTZLEINSDORF. Die demenzfreundliche Region Rohrbach veranstaltet am Dienstag, 24. Mai, um 14 Uhr eine Maiandacht in Maria Bründl bei Putzleinsdorf.

Grand Prix Victoria: Gold für den Hofstettner Granitbock-Film

ST. MARTIN. Mit einer goldenen Victoria wurde der Hofstettner Granitbock-Film, produziert vom Linzer Filmstudio LM.Media, bei den 30. Internationalen Wirtschaftsfilmtagen in Wien ausgezeichnet. Der Film ...

Kinder lernen, Gefahren zu vermeiden

LEMBACH. Nach einer zweijährigen unfreiwilligen Pause wird bei der Zivilschutz-Kindersicherheitsolympiade wieder jene Volksschulklasse gesucht, die in Sachen Selbstschutz und Eigenvorsorge die Nase vorn ...

Bohnen für Garten und Kochtopf

ST. OSWALD. Getrocknete Kerne der Bohnenpflanze sind ein wahres heimisches Superfood. Eine reichhaltige Sammlung an Bohnensorten gibt es beim Pressmayr in St. Oswald.

Leserbrief zum Thema Ukraine-Flüchtlinge: „Im gesamten Ablauf fehlt jeglicher Plan“

PUTZLEINSDORF/BEZIRK ROHRBACH. In der aktuellen Ausgabe der Tips Rohrbach haben wir über das lange Warten der Ukraine-Flüchtlinge auf die Blaue Karte und das Geld vom Land berichtet. Bernhard ...

Bühne frei für Benefizkonzert „Pflege ohne Grenzen“ im Centro

ROHRBACH-BERG. Ein Abend voller guter Musik für einen guten Zweck steht am kommenden Samstag, 21. Mai, im Centro bevor. Musiker Christian Kölbl lässt Gitarre und Stimme für die von Corona gebeutelten ...