„Ihr seid unsere Stars“: Ameisberg Werkstatt empfing ihre Olympioniken

Hits: 443
Martina Gahleitner Tips Redaktion Martina Gahleitner, 28.06.2022 17:04 Uhr

SARLEINSBACH. Mit zweimal Gold und zweimal Bronze kehrten die Arcus-Sportler von den Special Olympics Sommerspielen in Burgenland nach Hause zurück. Hier wurden die Olympioniken natürlich im großen Stil empfangen.

„Ihr seid unsere Stars“ war da mit Straßenkreiden aufgemalt. Gleich daneben ein „Herzlich willkommen“ und ein großes Transparent zum Empfang der Olympiasieger fehlte ebenfalls nicht. Als dann die Special Olympics-Teilnehmenden mit etwas Verspätung in Sarleinsbach ankamen, gab es großen Jubel und Applaus. Insgesamt elf Sportler aus der Ameisberg Werkstatt des Arcus Sozialnetzwerks hatten sich in Begleitung der Betreuerinnen Veronika Keplinger, Manuela Reiter und des freiwilligen Sozialbegleiters Dominik Neumüller auf den Weg zu Österreichs größter Sport- und Sozialveranstaltung nach Burgenland gemacht. Sie traten im Stocksport und Boccia an – mit super Erfolg: Theresia Mandl holte gleich Gold in der Einzelwertung; Johann Willinger gewann Silber. Und als Draufgabe gewannen die beiden mit Elisabeth Haslinger, David Sigl und Alfred Höfler Gold in der Mannschaftswertung.

Die Boccia-Mannschaft mit Stefan Kagerer, Willibald Zeinlinger, Dietmar Almesberger, Helga Küblböck, Manfred Lindorfer und Edeltraud Schauer schaffte die Bronze-Medaille. Im Doppel kamen die Arcus-Sportler auf Platz 4. Zusätzlich gab es noch einen fünften und zweimal einen siebten Platz für die Mühlviertler.

Miteinander zählt

Auch wenn alle eifrig trainiert und voller Ehrgeiz ihr Bestes gegeben haben, geht es weniger um die Leistung, als um das gemeinsame Erlebnis an sich. „Sie kommen raus aus dem Alltag und wir als Betreuer erleben sie ganz anders, als in der Werkstatt. Für viele ist so ein Bewerb wie Urlaub“, schildert Veronika Keplinger.  Stefan Kagerer kann das nur bestätigen: „Das war das Schönste, das ich je erlebt habe“, meinte er. Elisabeth Haslinger sprach für alle, als sie meinte: „Wir waren ein Team, haben super zusammengehalten und uns gegenseitig bejubelt. Es war eine schöne Woche. Wir können uns glücklich schätzen, dass wir in der Ameisberg Werkstatt so super Betreuer haben, die uns verstehen und unterstützen.“

Denn während die Olympia-Teilnehmenden unterwegs waren, haben die anderen den Betrieb geschaukelt. „Dank der guten Zusammenarbeit aller haben wir das stemmen können“, ist Einrichtungsleiter Markus Gumpenberger stolz auf alle Mitarbeitenden und natürlich auch auf die Sportler, für die es neben den Medaillen noch ein zusätzliches kleines Geschenk gab.

Kommentar verfassen



In Ulrichsberg sind die Störche los

ULRICHSBERG. Ganze Gruppen von Weißstörchen kann man dieser Tage in der Landschaft rund um Ulrichsberg beobachten.

Zutrittsregelungen ins Klinikum Rohrbach beachten

ROHRBACH-BERG. Nach wie vor gelten Corona-Vorgaben beim Zutritt ins Klinikum Rohrbach.

St. Martinerin leitete das Faustball-Finale bei den World Games

ST. MARTIN/MÜHLKREIS. Ohne Schiedsrichter kein Spiel. Trotzdem stehen sie meistens nur bei Fehlentscheidungen im Mittelpunkt und werden ansonsten als selbstverständlich angesehen. Tanja ...

400 Jahre Tradition leben beim größten Scheibenschießen des Landes wieder auf

HASLACH. Das ist rekordverdächtig: Seit mehr als 400 Jahren ist die Bürgergarde Haslach Veranstalter des größten Scheibenschießens Oberösterreichs. Am 13. und 14. August ist es wieder soweit.

Grenzgänger müssen mit Corona weiterhin daheim bleiben

BEZIRK ROHRBACH. In Österreich ist mit 1. August die Isolationspflicht für Corona-Infizierte gefallen. Das hat Auswirkungen auf Grenzgänger, die in Deutschland arbeiten.

Lager frühzeitig aufgebaut: Viele Öfen-Modelle sofort lieferbar

KOLLERSCHLAG. Auf unseren Bericht über das Nachfrage-Hoch nach Holzöfen und damit verbundenen möglichen Lieferschwierigkeiten hat Manfred Thaller von Ofen&Holz reagiert. Das Lager in seinem Betrieb ...

24 Kinder lernten schwimmen

NEUFELDEN/HANSBERGLAND. Großer Andrang herrschte beim Schwimmkurs, den die Kinderfreunde Hansbergland organisiert haben. Schwimmtrainerin Jasmin Richtsfeld aus St. Peter hat 24 Kindern die Grundtechniken ...

Freundschaftliches Kräftemessen der Feuerwehren beim Nasslöschbewerb in St. Stefan-Afiesl

ST. STEFAN-AFIESL. Zum Feuerwehr-Nasslöschbewerb lädt die FF St. Stefan am Walde am kommenden Samstag, 13. August, ein.