Im Futuro zieht eine chirurgische Praxis ein

Martina Gahleitner Tips Redaktion Martina Gahleitner, 30.11.2022 18:44 Uhr

ROHRBACH-BERG.Mit dem neuen Futuro-Gebäude in der Rohrbacher Innenstadt startet auch ein neues Gesundheitsangebot: Facharzt Werner Stütz eröffnet hier eine Praxis für Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurgie und Gefäßchirurgie.

Stütz ist seit 2022 im Klinikum Freistadt und war davor 20 Jahre im Klinikum Rohrbach Oberarzt, er arbeitet im niedergelassenen Bereich und ist seit 2017 auch als Bezirksärztevertreter tätig. Er ist daher mit dem Gesundheitssystem im Bezirk Rohrbach bestens vertraut. „Der Bedarf an ambulanten chirurgischen Leistungen ist in den letzten Jahren drastisch gestiegen“, sagt er und möchte deshalb mit der Ordination für alle Kassen und privat der Mühlviertler Bevölkerung ein wohnortnahes und flexibles Gesundheitsangebot bieten. „Ich sehe mich als Bindeglied zwischen dem vertrauten Hausarzt und dem Krankenhaus und stehe für eine bestmögliche medizinische, persönliche und menschliche Behandlung sowie diagnostische Abklärung von Beschwerden.“

Vielseitiges Angebot

Der Ordinationsbetrieb im Futuro startet am 9. Jänner. Besonderes Augenmerk wird auf endoskopische Untersuchungen, wie Magen- und Darmspiegelung (auch zur Krebsvorsorge) und die Behandlung von Hämorrhoiden, gelegt. „Die Endoskopie ist eine sehr sichere Untersuchungsmethode“, betont Werner Stütz. Im Leistungsangebot hat der Facharzt außerdem unter anderem die Korrektur von Schlupflidern durch Lidstraffung (bei medizinischer Indikation auch als Kassenleistung), die chirurgische Entfernung von Melanomen, Muttermalen, Abszessen, die Behandlung von Gefäßerkrankungen oder dauerhafte Haarentfernung mittels IPL.

Nachfolgerin in der Allgemeinchirurgie-Praxis

Der Mediziner hat neben seiner Oberarzt-Tätigkeit im Krankenhaus seit neun Jahren mit seiner Frau eine Gruppenpraxis im MDZ Rohrbach betrieben. Ihm folgt an dieser Kassenstelle Barbara Haselgruber-Lechner nach, die mit Pia Stütz-Valetti die Praxis für Allgemeinmedizin weiterführen wird.

Der Ordinationsbetrieb in der chirurgischen Praxis im Futuro (Stadtplatz 21, Rohrbach-Berg) startet am 9. Jänner. Terminvergabe ist schon jetzt unter Tel. 07289 20806 möglich. Kassenstatus für alle Kassen.

www.chirurgie-stuetz.at

Kommentar verfassen



Heumilch: g'schmackig, echt und gesund

BEZIRK ROHRBACH. Was Heumilch so besonders macht, ist nicht nur der einmalige Geschmack, sondern auch noch die reichhaltigen gesunden Inhaltsstoffe. Im Bezirk Rohrbach produzieren rund 30 Landwirte derzeit ...

Floristin aus Niederwaldkirchen tritt bei den EuroSkills an

NIEDERWALDKIRCHEN. Das Team Austria wird bei den EuroSkills mit 52 Teilnehmenden aus allen Bundesländern in 44 Wettbewerbsberufen antreten. Oberösterreich stellt davon gleich 13 Teammitglieder, unter ...

9 Minuten im Hansbergland

ST. PETER. Beim Unternehmerfrühstück des Wirtschaftsbundes gab Betriebsleiterin Petra Hartl einen Einblick in die Firma Cima.

Hilfe aus der HTL Neufelden für Uganda

NEUFELDEN. Traditionell organisierten die vierten Klassen der HTL Neufelden an den Tagen der offenen Tür ein Buffet für Not leidende Menschen in Uganda.

Oberkappler Faschingssitzungen gehen wieder auf Sendung

OBERKAPPEL. Ein „kleines“ Jubiläum feiert das Oberkappler Narrenkastl heuer: Zum 15. Mal geht das „Oberkappler Rundumschlag Fernsehstudio“ von 10. bis 18. Februar mit seiner Faschingssitzung auf ...

VS-Direktor Julius Derndorfer ist erster 100-Jähriger in Hofkirchen

HOFKIRCHEN. Als erster Hofkirchner vollendete der ehemalige Volksschul-Direktor Julius Derndorfer das hundertste Lebensjahr. Obwohl er seit einiger Zeit in einem Wohnhaus der Familie in Scharnstein lebt, ...

Pfarrer Karl Arbeithuber seit 30 Jahren in Niederwaldkirchen im Dienst

NIEDERWALDKIRCHEN. Mit einem großen Fest feierte Niederwaldkirchen am 20. Jänner das 30-jährige Wirken von Karl Arbeithuber als Pfarrer von Niederwaldkirchen. Seit 1992 leitet er die Stiftspfarre von ...

Lehrberuf Vermessungstechniker: Staatsgrenzen vermessen und alte Pläne digitalisieren

ROHRBACH-BERG/OÖ. Verständnis für Technik und Mathematik, aber auch ein Gespür fürs Anpacken: Das brauchen Jugendliche, die sich für den Lehrberuf des Vermessungtechnikers interessieren.