Samstag 13. April 2024
KW 15


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Zyklon hat alles zerstört: Menschen in Mosambik kämpfen ums Überleben

Martina Gahleitner, 02.05.2023 11:51

ST. PETER/OÖ. Landwirtschaft ist die Lebensgrundlage für den Großteil der Bevölkerung in Mosambik. Diese wurde den Menschen durch Zyklon Freddy genommen, der im Februar und März wütete. Sei So Frei hilft jetzt beim Überleben und beim Wiederaufbau.

Zyklon Freddy, der in der Region gleich zweimal gewütet hat, hat alles zerstört. (Foto: ESMABAMA / MZ-News)
photo_library Zyklon Freddy, der in der Region gleich zweimal gewütet hat, hat alles zerstört. (Foto: ESMABAMA / MZ-News)

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet Sei So Frei mit der Organisation Esmabama im Bezirk Machanga (Provinz Sofala) in Mosambik zusammen und gemeinsam wurde bereits viel erreicht. Bei einem Projektbesuch Anfang des Jahres konnte sich Franz Hehenberger, Geschäftsführer von Sei So Frei OÖ, noch ein hoffnungsvolles Bild machen: Die Ernte stand bevor, die Menschen waren trotz Armut zuversichtlich und die Erwachsenenbildung trug Früchte. Die Zusammenarbeit begann im Jahr 2000, nachdem der Zyklon Eline eine verheerende Flutkatastrophe ausgelöst hatte. Jetzt ist es wieder ein Wirbelsturm, der die Menschen in der immer häufiger von Naturkatastrophen geplagten Region hilflos zurücklässt. „2019 war es Zyklon Idai, jetzt ist es Freddy. Ich bin erschüttert, dass die Familien, die mir noch im Februar von hoffnungsvollen Zukunftsplänen erzählt haben, wieder ums Überleben kämpfen müssen“, sagt Hehenberger.

Nothilfe durch Lebensmittelpakete

Mehr als 10.000 Familien waren von den folgenden Überschwemmungen betroffen, viele stehen nun vor dem Nichts. Häuser und Lehmhütten wurden zerstört, die Fluten haben die Felder verwüstet, die Ernte ist großteils verloren. „Wir müssen unser Leben neu beginnen“, sagt ein betroffener Familienvater aus Machanga, „wir haben wieder Getreide und Gemüse angebaut, um in der zweiten Saison, die für Juli geplant ist, zu ernten. Allerdings sind wir auf günstige Wetterbedingungen angewiesen.“ Unterstützung von der Regierung gibt es nicht. Pietro Ferlito, Leiter der Sei-So-Frei-Partnerorganisation Esmabama, befürchtet: „Wir werden in Machanga ein weiteres Hungerjahr erleben, weil die meisten Ernten verloren gegangen sind.“

Sei So Frei unterstützt die Menschen in der Region mit Lebensmittelpaketen mit Maismehl, Bohnen und Öl, damit sie die Zeit bis zur nächsten Ernte überstehen. Daneben gibt es Saatgut für den nachhaltigen Anbau von Mais, Bohnen, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Kraut und Sesam sowie Kleintiere zur Aufzucht. „Sie können auch weiterhin auf unsere langfristige Begleitung zählen. Nach der Nothilfe werden wir sie beim Wiederaufbau unterstützen“, betont Franz Hehenberger aus St. Peter am Wimberg.

Krankheiten nehmen zu

Hunger ist aber nicht das einzige Problem, das Zyklon Freddy in Mosambik mit sich brachte: Infolge der starken Regenfälle treten vermehrt Fälle von Malaria, Durchfall und Erbrechen auf. In den Gesundheitszentren wurden im März doppelt so viele Malariafälle wie im Vorjahr diagnostiziert.

Um 25 Euro kann eine 7-köpfige Familie eine Woche lang mit Maismehl, Bohnen und Öl versorgt werden.

Um 35 Euro erhält eine Familie Saatgut (Mais, Bohnen und Gemüse) für ihr Feld.

Spendenkonto: AT30 5400 0000 0069 1733, Kennwort: Mosambik

www.seisofrei-ooe.at


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Andreas Rebers warat jetzt do

Andreas Rebers warat jetzt do

AIGEN-SCHLÄGL. Der deutsche Kabarettist, Autor und Musiker Andreas Rebers hat Sehnsucht nach Österreich. Wie sich diese äußert, kann man ...

Tips - total regional Martina Gahleitner
Eine Person bei Verkehrsunfall auf der B127 bei Altenfelden ums Leben gekommen photo_library

Eine Person bei Verkehrsunfall auf der B127 bei Altenfelden ums Leben gekommen

ALTENFELDEN. (Update) Bei einem Verkehrsunfall ist Freitagnachmittag auf der B127 bei Altenfelden eine Person ums Leben gekommen. 

Tips - total regional Online Redaktion
Dialektmusik der feinen Art

Dialektmusik der feinen Art

LEMBACH. Die Tiroler Mundartgruppe Findling bereichert seit 17 Jahren die Bühnen in ganz Österreich und darüber hinaus. Der Kultursprung bringt ...

Tips - total regional Martina Gahleitner
Musikverein Rannariedl lädt erstmals zu einem Kirchenkonzert

Musikverein Rannariedl lädt erstmals zu einem Kirchenkonzert

NEUSTIFT. Der Musikverein Rannariedl lädt am Sonntag, 14. April, 17 Uhr erstmals zu einem Konzert in der Pfarrkirche Rannariedl in Pühret in ...

Tips - total regional Online Redaktion
Ochsen in Ulrichsberg ausgerissen: Wolf soll sie aufgescheucht haben, Bauer (44) beim Einfangen verletzt

Ochsen in Ulrichsberg ausgerissen: Wolf soll sie aufgescheucht haben, Bauer (44) beim Einfangen verletzt

ULRICHSBERG. Einem Bauern in Ulrichsberg sind in der Nacht auf Freitag seine Ochsen von der Weide abgehauen. Möglicherweise hat ein Wolf ...

Tips - total regional Online Redaktion
Senioren-Sicherheitstag brachte hunderte Besucher ins Centro photo_library

Senioren-Sicherheitstag brachte hunderte Besucher ins Centro

ROHRBACH-BERG. Begeistert von den vielen Eindrücken des ersten Senioren-Sicherheitstags im Centro waren die vielen Besucher am Freitag, 12. ...

Tips - total regional Petra Hanner
Auf den Hund gekommen: Tipps aus der Hundeschule

Auf den Hund gekommen: Tipps aus der Hundeschule

LICHTENAU. Das Team der Hundeschule Lichtenau gibt in den Tips Anregungen, wie das Zusammenleben von Mensch und Hund besser funktionieren kann. ...

Tips - total regional Martina Gahleitner
Schwerer Motorradunfall auf B127

Schwerer Motorradunfall auf B127

ROHRBACH. Donnerstag um circa 17 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Sankt Martin im Mühlkreis zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Motorrad ...

Tips - total regional Online Redaktion