„Rossi“ bereitet sich auf Rallyesaison vor: Mit 170 Stundenkilometer durch Julbach und Nebelberg

Hits: 299
Mit diesem Ford Fiesta Rally4 ließen es Martin Rossgatterer und sein Co-Pilot Philip Hahn vergangenes Wochenende so richtig krachen. (Foto: Martin Butschell)
Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 12.05.2021 13:05 Uhr

JULBACH/NEBELBERG. Auf einer drei Kilometer langen Strecke zwischen Julbach und Nebelberg ließen es Rallyepilot Martin „Rossi“ Rossgatterer und sein Co-Pilot Philip Hahn so richtig krachen. Zahlreiche Testrunden fuhren die beiden ein, um sich auf die bevorstehende Rallyesaison vorzubereiten. Auch im Bezirk Rohrbach wird im Rahmen einer Meisterschaft kräftig aufs Gaspedal gedrückt.

Nach über einem Jahr coronabedingter Pause, durfte Martin „Rossi“ Rossgatterer aus Ottenschlag im Mühlkreis (Bezirk Urfahr-Umgebung) endlich wieder ins Gas steigen. Denn aufgrund der Pandemie waren nicht nur die Rennen abgesagt, sondern auch alle Trainings. Für PS-Begeisterte eine schwere Zeit, aber Not macht ja bekanntlich erfinderisch. So haben „Rossi“ und sein Co-Pilot Philip Hahn die selbst eine Teststrecke organisiert: Zwischen Julbach und Nebelberg drehten sie Runde für Runde, bis der Tacho am Ende 100 gefahrene Kilometer und eine Höchstgeschwindigkeit von 170 Stundenkilometer zeigte. Für das Training haben sich die beiden die Genehmigungen von den Behörden eingeholt und die Feuerwehr sperrte die Strecke ab. Während der Fahrt legten die Motorsportler immer wieder Pausen ein, um das Fahrwerk umzustellen oder andere Reifenmischungen zu probieren. „So haben wir den Ford Fiesta Rally4 richtig kennengelernt“, berichtet Rossgatterer. Und das ei auch notwendig gewesen, denn normalerweise geht er im Allrad an den Start.

„Ich habe das Gefühl vermisst“

Schon im Juni geht es für Martin Rossgatterer und Philip Hahn nach Niederösterreich ins Schneebergland (RED Stage Rallye Extrem) zur 2WD Rallystaatsmeisterschaft. „Dort hat Rossgatterer gute Chancen auf eine Top-Platzierung“, prognostiziert Luca Waldherr, der Teamchef von Rossgatterer und Hahn. Der Niederösterreicher war 2018 2WD Rallye Staatsmeister. Am Testtag drehte Luca Waldherr in einem Opel E-Corsa seine Runden. Er wird heuer die komplette Deutsche Elektro Rallyemeisterschaft mitfahren. Der Höhepunkt dabei ist die 3-Städte-Rallye am 15. und 16. Oktober, bei der sechs Sonderprüfungen im Bezirk Rohrbach gefahren werden. Dort wird auch Lokalmatador Martin Rossgatterer in der 2WD-Klasse an den Start gehen. Der Ottenschläger, der für den MSC Kollerschlag fährt, ist nach dem Testwochenende ohnehin nicht mehr zu bremsen. „Der Puls steigt schon richtig an, wenn man das erste Mal seit über einem Jahr wieder einen Helm aufsetzt und dieses Gefühl hab ich viel zu lange vermisst“, so Rossgatterer abschließend.

Kommentar verfassen



Schwerer Unfall an Kreuzung in Arnreit

ARNREIT. Bei einem schweren Verkehrsunfall in einer Kreuzung in Arnreit kollidierten am Sonntagnachmittag zwei Fahrzeuge. Beide Autos wurden in ein Regenwasserrückhaltebecken geschleudert - vier ...

19-Jähriger verunfallte schwer mit Motorrad

NÖßLBACH. Schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste am Sonntag ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach, der in Nößlbach schwer mit seinem ...

Neue Servicestelle für Menschen mit Demenz

ROHRBACH-BERG. In der Hanriederstraße wurde eine MAS Demenzservicestelle eingerichtet.

Frischer Wind bei den Kirchberger Musikern

KIRCHBERG. Nach zwölf Jahren als Obmann des Musikvereins Kirchberg übergab Richard Reiter das Zepter an Sebastian Oberpeilsteiner.

Dominik Reisinger lädt zum Online-Kaffee mit Annika Höller

BEZIRK/HASLACH. Nach Musiker Jakob Busch und Krimiautor Christian Hartl nimmt am 17. Juni, 16 bis 17 Uhr, Annika Höller aus Haslach Platz auf der Couch von Bundesrat Bürgermeister Dominik Reisinger.

Erfolgreiche Schubumkehr vor WM-Auftritt

ST. PETER. Judo-Teamchefin Yvonne Bönisch zeigt sich vor dem Auftaktkampf von Daniel Allerstorfer bei der Weltmeisterschaft in Budapest von dessen Kehrtwende beeindruckt.

Bestes Zeugnis für die heimischen Badegewässer

BEZIRK ROHRBACH. Nach Kontrolle der Natur-Badeplätze steht einem unbeschwerten Badespaß nichts im Wege.

Höfler & Mittermayr geben Live-Konzert in der Brauerei Hofstetten

ST. MARTIN. Im Innenhof der Brauerei Hofstetten geben Georg Höfler und Sigi Mittermayr samt Band am 16. Juli ein Open Air-Konzert, das aus mehreren Gründen ganz besonders wird.