Aubergs Wahlbudget bleibt im Ort

Hits: 226
ÖVP-Obmann Markus Starlinger und Bürgermeister Andreas Wolfesberger (r.) (Foto: Gemeinde)
Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 06.05.2021 10:20 Uhr

AUBERG. In der Gemeinde Auberg hat man sich für die bevorstehenden Landtags-, Gemeinderats-, und Bürgermeisterwahlen im Herbst das Motto „ÖVP Auberg für Auberg“ gesetzt.

Bürgermeisterkandidat Andreas Wolfesberger, seit 2019 im Amt, sowie ÖVP-Obmann Markus Starlinger und deren Team haben sich dazu entschieden, das Wahlbudget in der Gemeinde zu lassen und somit die heimische Wirtschaft zu unterstützen. Jeder Haushalt erhält mit der Wahlzeitung eine Gutscheinmünze. Diese Münze kann dann, in den teilnehmenden Betrieben in Auberg eingelöst werden. Weiters wurden auch in den letzten Monaten wieder diverse Projekte in der eigenen Gemeinde finanziell unterstützt wie z.B. der Kindergarten, die Kirchensanierung am Hollerberg und die Sanierung des Unterkagererhofes.

 

Kommentar verfassen



Wandern und dabei Märchenhaftes erleben

HOFKIRCHEN. Die Bibliothek Hofkirchen veranstaltet am Sonntag, 27. Juni, eine Märchenwanderung mit Märchenerzählerin Margit Obermair.

Großer Zuspruch bei der Beach.Liga.OÖ

BEZIRK ROHRBACH. Mit der Öffnung des Sports startete auch das Pilotprojekt „Austrian Beach Volleyball League“ in Oberösterreich. Das neue Liga-System erfreut sich großen Zuspruchs und ...

Aigen-Schlägls Bürgermeisterin stellt sich erneut der Wahl

AIGEN-SCHLÄGL. Mit 100-prozentiger Zustimmung steht die ÖVP-Gemeindeparteileitung hinter der Kandidatur der amtierenden Bürgermeisterin Elisabeth Höfler.

FPÖ schickt in Aigen-Schlägl Ricardo Lang ins Rennen

AIGEN-SCHLÄGL. Ricardo Lang kandidiert für die Freiheitlichen für das Bürgermeisteramt.

Kräuterführung im Böhmerwald-Garten

KLAFFER. Heimische Wildkräuter und ihre Verwendung kann man bei der Kräuterführung im BöhmerWaldGarten entdecken.

Musikverein St. Martin feiert 150 Jahre

ST. MARTIN. Mit einem Musikantentreffen feiert der Musikverein St. Martin heuer sein 150-jähriges Bestehen.

Biohort feiert Halbzeit bei Großbaustelle in Drautendorf

NIEDERWALDKIRCHEN. Halbzeit ist beim Bau des neuen Biohort-Hauptwerkes in Drautendorf erreicht. Bei der Gleichenfeier zeigte sich auch Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner beeindruckt.

Mann raste mit 165 Stundenkilometern durch Altenfelden

ALTENFELDEN. Mit 165 Kilometern pro Stunde fuhr ein Autofahrer in Altenfelden der Polizei ins Radar.