FPÖ-Wahlplakate zerstört

Hits: 120
Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 22.09.2021 10:37 Uhr

ST. VEIT. Unbekannte Täter demolierten in St. Veit Wahlplakate der FPÖ.

Unbekannte Täter zerstörten in der Nacht von 18. auf 19. September mehrere Wahlplakate der örtlichen FPÖ und entwendeten weitere Plakate mit dem Bild des freiheitlichen Bürgermeisterkandidaten Kurt Jürgen Möstl.„Offensichtlich passt es manchen Leuten ganz und gar nicht, dass es bei uns eine aktive FPÖ-Ortsgruppe gibt, die sogar einen Bürgermeisterkandidaten stellt. So ein Vandalenakt eine Wochen vor der Wahl ist nicht gerade ein Zeichen von Demokratieverständnis“, wundert sich Bürgermeisterkandidat Kurt Jürgen Möstl.

Belohnung ausgesetzt

Die unbekannten Täter wurden bei der Polizeiinspektion Helfenberg angezeigt, die Suche nach den Vandalen ist im Gange. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, gibt es von der FPÖ St. Veit 100 Euro als Belohnung. Sachdienliche Hinweise bitte an die FPÖ St. Veit oder direkt an die PI Helfenberg, Tel. 059 1334 253100059 1334 253100.

Kommentar verfassen



Genussvoll die Welt retten und zwei Exemplare gewinnen

ST. MARTIN. Eigentlich wollte Andrea Kasperl-Füchsl „eh schon immer“ ein Kochbuch schrei­ben. Aber wie das halt so ist als freiberufliche Ernähungsberaterin und Mutter zweier Kinder – ...

Gewürztraminer lassen Musikclub swingen

LEMBACH. Die Wiener Szeneband „Gewürztraminer“ präsentiert im Musikclub Lembach Gypsy Balkan Mundart Pop in seiner vollen Bandbreite.

Bibliothek feiert besondere Messe zum 20-jährigen Jubiläum

ST. STEFAN-AFIESL. Mit einer Jubiläumsmesse und anschließender Besichtigung der neugestalteten Bibliothek feiert die öffentliche Gemeinde- und Pfarrbücherei St. Stefan-Afiesl ihr 20-jähriges Jubiläum. ...

Leopold Wipplinger bleibt an der Spitze des Rohrbacher Seniorenbundes

KOLLERSCHLAG. Mit 100-prozentiger Zustimmung wurde Leopold Wipplinger beim Bezirkstag des Seniorenbundes Rohrbach als Bezirksobmann bestätigt.

Inkoba: Seit 17 Jahren enormer Motor für die Region

NIEDERKAPPEL. Wie gut sich das Betriebsbaugebiet Inkoba in Niederkappel entwickelt hat und es nach rund 17 Jahren immer noch tut, beweist die aktuelle Bautätigkeit auf dem riesigen Areal.

Herausforderung Kinderbetreuung wird mit Hilfe der umliegenden Gemeinden gestemmt

NIEDERKAPPEL. Für den Ausbau der Kinderbetreuung macht sich die Gemeinde seit Jahren stark. Und auch wenn nicht alles vor Ort angeboten werden kann, so hat man doch mit Hilfe der umliegenden Gemeinden ...

Viele Hände leisteten auf der Sportanlage tolle Arbeit

NIEDERKAPPEL. Keine allzu großen Veränderungen hat es nach den Wahlen in Niederkappel gegeben. „Wir wollen wieder was Ordentliches auf die Füße stellen“, lautet jetzt die Devise für Bürgermeister ...

Das Joghurt der Familie Auberger ist mit viel Liebe von Hand gerührt

JULBACH. Joghurt, Sauerrahm, Süßrahm, Topfen und Butter sind die Schwerpunkte des Milchviehhaltungsbetriebes der Familie Auberger aus Julbach, ausgezeichnet als AMA Genuss Regions-Betrieb.