Tauchverbot am Traunfall soll kommen

Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 19.08.2019 09:17 Uhr

ROITHAM. Nach den Tauchunfällen vergangene Woche am Traunfall schaltet sich nun die Behörde ein. 

Nach dem schweren Tauchunfall vergangene Woche beim zwölf Meter hohen Traunfall in Roitham, den eine 68-jährige Mühlviertlerin nur knapp überlebt hat, will Bezirkshauptmann Alois Lanz nun der Polizei mehr Durchgriffsrechte bei Verstößen gegen das dort geltende Bade- und Tauchverbot ermöglichen.

Wasserstand kann plötzlich variieren

Da im Bereich des Kraftwerküberlaufs die Durchlaufgeschwindigkeit automatisch geregelt wird, kann es nämlich jederzeit zu einem plötzlichen Anschwellen des Wasserstandes kommen. Genau das passierte während des geführten Tauchgangs. Die 68-jährige erfahrene Tauchsportlerin wurde beim Schnorcheln durch den Sog unter einen Felsen gezogen und eingeklemmt. Dem Guide der Roithamer Tauchschule gelang es, sie nach drei Minuten gemeinsam mit ihrem 40-jährigen Sohn, der gegen einen Felsen geschleudert und verletzt worden war, zu befreien. Beim Eintreffen des Notarzthubschraubers war die Frau glücklicherweise wieder bei Bewusstsein. Dies war übrigens der zweite Tauch­unfall innerhalb von vier Tagen. Zudem ignorieren immer wieder Badegäste die Verbotsschilder und setzen sich somit hohen Gefahren im Bereich des Kraftwerks aus. Nun schaltet sich die Behörde ein und will härter durchgreifen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Volkskultur als Dialog

GMUNDEN. Vier Tage lang fand in Gmunden die jährliche Sommerakademie des Österreichischen Volksliedwerks „Volkskultur als Dialog“ statt.

Der deutsche Gastronom mit Leidenschaft mitten in Bad Ischl

BAD ISCHL.  Geboren in Deutschland, gearbeitet in Russland, aber verschlagen nach Bad Ischl: Johannes Jungbluth ist Herzblut-Gastronom und fühlt sich in der Kaiserstadt pudelwohl.

Langbathsee-Lauf: Sieg für Böcksteiner

EBENSEE. Ein traumhafter Herbsttag mit idealem Laufwetter herrschte beim 23. Lauf um den Langbathsee. 

Salzkammergut Klinikum Bad Ischl ist regionaler Gesundheitsversorger

BAD ISCHL. Mit 233 Betten stellt das Salzkammergut Klinikum Bad Ischl (SK Bad Ischl) die medizinische Versorgung des südlichen Teils des Bezirkes Gmunden sicher. Das Leistungsangebot ist umfangreich ...

„Auch Wasserstoff-Pkw sind eigentlich Elektro-Fahrzeuge“

BEZIRK GMUNDEN Tips Gmunden holt gemeinsam mit der Klima- und Energiemodellregion (KEM) Traunstein in loser Serie Lokales aus den Bereichen Energie und Nachhaltigkeit auf die Bühne. Anlässlich ...

Tischtennis-Team steig in erste Bundesliga auf

EBENSEE. Die Spielgemeinschaft muki Ebensee hat den Aufstieg in die erste Bundesliga geschafft. 

Kaiserstadt trauert um Altbürgermeister Nitzler

BAD ISCHL. Die Stadtgemeinde Bad Ischl trauert um Altbürgermeister, Ehrenringträger sowie Ehrenpräsident des Lehár-Festivals Georg Nitzler, der am Samstag, 14. September, ...

Turnschuhe schnüre für den Kaiserlauf

BAD ISCHL. Am kommenden Wochenende steigt in Bad Ischl der traditionelle Kaiserlauf.