Wie ein 29-jähriger Rottenbacher mit dem Projekt „Ganz gleich“ neue Lebensfreude fand

Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 16.07.2019 14:59 Uhr

ROTTENBACH. Das Projekt „Ganz gleich“ dient als Plattform für Menschen mit gleicher Begeisterung, ganz gleich welche Voraussetzungen sie haben. Georg Kocher ist einer dieser Menschen mit Begeisterung. Der Rottenbacher wurde mit einer Lernschwäche geboren, fand vor circa drei Jahren Arbeit bei der Haager Firma Pizza und Baguette und jetzt bei der Union Rottenbach eine neue Passion.

Beim Fußballverein der Union Rottenbach ist Georg bei allen Spielen dabei, hilft dem Platzwart und hat im Verein viele Anknüpfungspunkte. Möglich wurde dies, weil die Union beim Projekt „Ganz gleich“ mitmachte, bei dem Menschen mit gleicher Begeisterung, egal welche Voraussetzung sie haben, zusammenfinden, Anschluss finden.

Sport ist integrativ

„Ich erlebe den Sport als sehr integrativ“, erzählt Obmann Franz Hackl. „Wir können Georg an der Hand nehmen, er wird hier integriert und hat Ablenkung“, meint Hackl. Freude über das Projekt zeigt auch Fußball-Sektionsleiter Hannes Huemer: „Es ist eine gute Sache wir können ihn jederzeit einbinden und auch Georg gefällt es sehr, weil er unter Leuten ist“.

Früher: Zu viel Freizeit

Zuvor war Georg oft einsam und wusste nichts Sinnvolles mit seiner vielen Freizeit anzufangen. Heute blüht der 29-Jährige wieder auf, ist mit Feuereifer dabei. „Er ist ein Rottenbacher, ein unglaublich lieber Kerl und gehört einfach dazu“, so Hackl. „Unsere Philosophie im Verein ist, dass alles Mögliche Platz hat. Natürlich will man Erfolg haben, aber das ist nicht das einzige Ziel. Die eigentliche Zielsetzung ist, dass eine Gemeinschaft entsteht und Zusammenhalt herrscht“. Für Georg Kocher ist die Mithilfe im Verein ein perfekter Zeitververtreib. „Die Leute sind einfach so super und das ganze Team ist so toll“, ist Kocher begeistert. „Ich verstehe mich mit allen gut und bin bei jedem Spiel dabei“, freut sich der 29-jährige.

Projekt „Ganz gleich“

„Ganz gleich“ - der Name dieses Projekts ist Programm und hat ein Ziel: Menschen im Freizeit- und Arbeitsbereich mit gleicher Begeisterung zusammenzubringen - ganz gleich welche Voraussetzungen der Mensch oder das Umfeld hat. Vereine, Gemeinden, Pfarren, Arbeitgeber und beeinträchtigte Menschen sollen so für ein gleiches Miteinander geöffnet werden und die Barrieren in den Köpfen abgebaut werden. Ins Leben gerufen wurde das Projekt durch die ARGE Inklusive Region Mostlandl Hausruck, um eine inklusive Gemeinschaft zu fördern und zu leben.

Wer gerne beim Projekt „Ganz gleich“ mitmachen möchte, meldet sich mit Name, Telefonnummer und Name des Vereins, der Gemeinde oder des Unternehmens bei Franziska Greil unter 0676/87767675, gerne auch via WhatsApp oder SMS

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Musikalischer Abend in Pollham

POLLHAM. Aus Freude am Musizieren werden Matthias Trattner aus Pollham, Eva Falkner aus Waizenkirchen, Astrid Hinterberger aus Waizenkirchen und Lukas Ferchhumer aus St. Marienkirchen in der Pfarrkirche ...

Bogenschießen für die Kleinen bei der FPÖ

SCHLÜSSLBERG. Die Kinderferienaktion der FPÖ Schlüßlberg fand im Rahmen des Kinder-Bogenschießens der FPÖ St. Georgen statt, das bei der Familie Eichberger in der Tolleterau ...

Grieskirchner Senioren in Frankreich unterwegs

GRIESKIRCHEN. Auf der Seine waren 43 Senioren aus dem Bezirk Grieskirchen eine Woche lang unterwegs.

Siegerprämie ging an Nachwuchskicker

GALLSPACH. Bei der 13. Gallspacher Entenrallye, veranstaltet von der Sektion Fußball der Union, sind stolze 1.305 Enten beim Ziel durchgeschwommen. 86 Enten sowie die allerletzte „lahme“ Ente ...

Goodstock-Fest: Große Hilfe für Tobias

PEUERBACH. Das Goodstock-Fest der Grieskirchner Polizei-Aktivgemeinschaft (GriPo-AG) war wieder ein voller Erfolg.

Erfolg für SPÖ-Fest „Fisch im Park“

PEUERBACH. Ein schöner Sommerabend, kühle Getränke und sehr gut zubereiteter Fisch - so resümiert die SPÖ Peuerbach über ihre Veranstaltung „Fisch im Park“ im Peuerbacher ...

Peuerbacher FPÖ fordert Maßnahmen gegen Stromchaos

PEUERBACH. Bei der nächsten Gemeinderatssitzung fordern die Peuerbacher Freiheitlichen Maßnahmen, bei einem möglichen, längerfristigen Stromausfall (Blackout) in der Sternenstadt.

Schach und Alpakas

HOFKIRCHEN. Mit einer abwechslungsreichen Ferienpassaktion wartete der Schachverein Hofkirchen auf. Ein farbiger und unterhaltsamer Nachmittag mit geistiger Anstrengung und Unterhaltung mit nicht alltäglichen ...