Freitag 12. Juli 2024
KW 28


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Fünf Mutterschafe wegen Spritzmittel gestorben

Online Redaktion, 12.07.2024 11:40

BEZIRK SCHÄRDING. (Update) Durch Spritzmittel, das vom Wind verweht wurde, sind im Bezirk Schärding fünf Mutterschafe ums Leben gekommen.

 (Foto: Weihbold (Symbolfoto))
(Foto: Weihbold (Symbolfoto))

„Ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Schärding brachte bereits am 21. Mai 2024, in der Zeit zwischen 9 und 12 Uhr mit einem an seinem Traktor angebauten Pflanzenschutzgerät (Feldspritze) Pestizide auf seinen Maisfeldern aus, obwohl teilweise böiger Wind (bis 40 km/h) wehte und die Unkrautbekämpfungsmittel dabei durch Windabdrift auf die Schafweide eines ebenfalls 56-jährigen Bauern gelangten, wo dessen Schafherde weidete. Der 56-Jährige ist Inhaber eines Sachkundeausweises für die Spritzmittelausbringung, ignorierte aber bei der Ausbringung die Windverhältnisse und mithin die Bestimmung des Bodenschutzgesetzes, sodass es zur Aufnahme von Pestiziden durch die Schafe kam und bis zum 24. Juni 2024 fünf Mutterschafe verendeten“, berichtet die Polizei.

Update

Wie die Polizei nun nachträglich mitteilt, ist nicht klar, ob das Spritzmittel Schuld am Tod der Schafe ist: „Nachträglich zur Presseaussendung vom 10. Juli 2024 wird berichtet, dass nicht geklärt werden konnte, ob ein Zusammenhang zwischen dem Tod der Schafe und der Ausbringung des Unkrautbekämpfungsmittels besteht.“


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden