Wirtesprecher hofft auf schönes Wetter und baldige Grenzöffnung

Hits: 749
Die Schärdinger Silberzeile bei Nacht. (Foto: Josef Grünberger)
Omer Tarabic Omer Tarabic, Tips Redaktion, 03.05.2021 13:05 Uhr

SCHÄRDING. Die Schärdinger Gastronomieszene öffnet am 19. Mai nach langer Corona-Zwangspause wieder ihre Pforten. Die Vorfreude unter den Gastronomen ist groß, doch es herrscht auch leichte Skepsis.

„Meine Kollegen und ich sind wirklich sehr froh, dass wir ab 19. Mai wieder unsere Arbeit zur Gänze aufnehmen können. Die Pause war lang genug. Wir freuen uns auf unsere Gäste, sie gehen uns schon ab“, berichtet Schärdings Wirtesprecher und Gastronom Stefan Schneebauer. Dass die Gastronomie ihr Comeback feiert, ist für die Stadt Schärding besonders wichtig. Viele Geschäfte, vor allem jene an der Silberzeile, profitieren vom exzellenten Ruf der Schärdinger Gastronomiebetriebe, die zahlreiche Gäste aus nah und fern anziehen. Trotz aller Vorfreude auf den Saisonstart herrscht unter Schärdings Gastronomen zum Teil auch Skepsis, wie der Wirtesprecher berichtet. „Natürlich ist eine bestimmte Ungewissheit da. Das haben mir Kollegen berichtet. Wir alle wissen nicht, ob die Gäste kommen werden. Anhand der Situation bei den Friseuren sieht man, dass die Bereitschaft der Bevölkerung, sich zu testen, nicht immer gegeben ist. Es werden auf alle Fälle spannende Wochen und Monate. Wir sind aber positiv gestimmt und hoffen auf das Beste.“

Öffnung der Grenzen

Damit in der Barockstadt wieder mehr los ist, hofft der Wirtesprecher auf die Öffnung der Grenzen. „Gerade für uns Gastronomen wäre eine Grenzöffnung sehr wichtig. Es ist kein Geheimnis, dass wir natürlich von den Gästen aus Deutschland zum Teil abhängig sind. Nicht nur wir Wirte, sondern auch der stationäre Handel unserer Stadt“, informiert Schneebauer. Neben der Öffnung der Grenzen hofft Schneebauer auch auf schönes Wetter. „Unsere Stadt ist bekannt für die vielen Gastgärten. Wenn schönes Wetter herrscht, dann ist es einfach wunderschön anzusehen, wie viele Menschen sich in Schärding tummeln.“ 

 

Kommentar verfassen



Metall- und Elektrobranche sucht dringend Fachkräfte der Zukunft

BEZIRK SCHÄRDING. Im Bezirk Schärding gab es mit Ende des vergangenen Monats 224 offen gemeldete Lehrstellen. Die meisten davon gibt es in der Metall- und Elektrobranche.

Kunst treibt Blüten – Schärdinger Künstler präsentieren ihre Werke

SCHÄRDING. Nur bei Schönwetter findet im Garten der Familie Rager in Schärding (Ernst Degnstraße 1) heuer wieder die den Kunstliebhabern vertraute Präsentation von neuen Arbeiten ...

Sachkundenachweis für Hundehalter

TAUFKIRCHEN. Am Donnerstag, 24. Juni, können Hundebesitzer im Vereinsheim des SVÖ Taufkirchen an der Pram einen Sachkundenachweis erlangen.

Gewerbepark Pramtal gewinnt „#upperREGION-Award“

TAUFKIRCHEN, SIGHARTING. Erfolgreiche Premiere feierte der „#upperREGION-Award, ein Preis für Erfolgsbeispiele zur Revitalisierung leerstehender Gebäude und brachliegender Flächen vergeben. ...

13-jähriger Radfahrer missachtete Vorrang und wurde von Auto erfasst

TAUFKIRCHEN/PRAM. Schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste am Samstag ein 13-jähriger Schüler aus dem Bezirk Schärding, der beim Queren einer Kreuzung im Ortsgebiet von ...

Elf Feuerwehren bei Großbrand eines Stallgebäudes im Einsatz

TAUFKIRCHEN. Elf Feuerwehren standen am Samstag bei einem Großbrand eines Stallgebäudes bei einem Bauernhof in Taufkirchen an der Pram im Einsatz.

Mofalenker bei Zusammenstoß schwer verletzt

SCHARDENBERG. Schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste am Freitagabend ein 17-Jähriger, der auf seinem Mofa fahrend in einer Kreuzung mit einem Auto zusammenprallte.

Zwei Raser angezeigt

VICHTENSTEIN/RAAB. Bei Geschwindigkeitskontrollen konnte die Polizei am Freitag zwei Raser erwischen, die jeweils viel zu schnell durch eine 100 Stundenkilometer-Beschränkung rasten.