Jetzt ist es fix: In Engelhartszell wird ein Hotel gebaut

Hits: 826
Elena Auinger Tips Redaktion Elena Auinger, 14.09.2021 07:54 Uhr

ENGELHARTSZELL. Nun also doch: Nach mehrjährigen Vorbereitungen und einer Verzögerung durch Corona gab die Hotel-Errichtungsgesellschaft bekannt, dass in Engelhartszell ein JUFA-Hotel gebaut wird.

Im Rahmen der Vertragsunterzeichnung mit dem Bürgermeister der Marktgemeinde Engelhartszell Roland Pichler, in Anwesenheit von Tourismus-Landesrat Markus Achleitner, der Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Donau Oberösterreich Petra Riffert und dem Obmann des Engelhartszeller Vereines „Kultur & Tourismus an der Donau“ Friedrich Bernhofer wird jetzt offiziell bekannt gegeben, dass die Vorbereitungen für das 65-Zimmer-Hotel in Engelhartszell nunmehr weitgehend abgeschlossen sind und nach Erteilung der behördlichen Genehmigungen dem Bau auf dem ehemaligen, brachliegenden Fußballplatz unmittelbar an der Donau nichts mehr im Wege steht.

Ein Ort der Begegnung

Der Erfinder der JUFA Hotel-Idee und Vorstandsvorsitzender, Gerhard Wendl, freut sich sehr, dass es nach vielen Gesprächen und Verhandlungen in Zusammenarbeit mit dem Land Oberösterreich und der Marktgemeinde Engelhartszell jetzt gelingt, ein Hotel auch an die Donau zu bringen. Mit vielen nachhaltigen Ideen und einer starken regionalen Verwurzelung wird dieses Hotel laut Wendl ein Ort der Begegnung, offen für alle und auch ein starker Mehrwert für die Bevölkerung in der Region sein. „Die Grundvoraussetzungen für den Bau sind getroffen und wir freuen uns, dass wir im nächsten Schritt den Planungsauftrag erteilen können. Wir gehen davon aus, dass bereits nächstes Jahr mit dem Bau begonnen werden kann und sind überzeugt, dass die Verbindung von Wasser, aktivem Urlaub und der JUFA Hotel Idee speziell im Familiensegment für einen starken Impuls in der Region sorgen wird“, so Wendl.

Betten-Angebot in der Donauregion ausbauen

„Die Donauregion verfügt insbesondere mit dem Donauradweg und dem Donausteig über attraktive touristische Angebote, die durch die Corona-Krise noch zusätzlich an Attraktivität gewonnen haben. Die kürzlich erfolgte Aufnahme des ehemaligen römischen Donaulimes in die Welterbe-Liste der UNESCO bringt weitere Chancen, neue Zielgruppen anzusprechen. Umso erfreulicher, dass mit dem neuen Hotel in Engelhartszell auch das Betten-Angebot an der Donau noch weiter ausgebaut wird“, betont Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner. „Ebenso erfreulich ist, dass mit dem neuen Hotel auch zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden. Das Land OÖ wird das Hotelprojekt im Rahmen seiner Möglichkeiten entsprechend unterstützen“, so Landesrat Achleitner.

30 neue Arbeitsplätze entstehen

Engelhartszells Bürgermeister Roland Pichler bedankte sich bei der Errichtungsgesellschaft für die erfreulichen Nachrichten und beim Engelhartszeller Gemeinderat für die positive Begleitung des Projektes von Anfang an und für die erforderlichen Gemeinderatsbeschlüsse, die alle einstimmig von den drei Fraktionen getroffen wurden. Die Hotelkette betreibt über 60 Hotels in fünf Ländern mit über 1.500 Mitarbeitern und rund 1,6 Millionen Nächtigungen jährlich. Die Einkäufe für das Hotel werden regional getätigt und die Spielbereiche im Hotelareal den Kindern kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Besonders erfreut zeigte sich der Bürgermeister über die Schaffung von etwa 30 neuen Arbeitsplätzen, die einigen Berufstätigen das tägliche Pendeln ersparen werden. Das Restaurant, die Donauterrasse und die Spielbereiche werden für Einheimische und Tagesgäste aus nah und fern offenstehen.

Tourismusverantwortliche zeigen sich erfreut

Petra Riffert, die Geschäftsführerin des 38 Tourismusgemeinden umfassenden großen Tourismusverbandes und der 55 Gemeinden starken Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich, sieht im neuen Hotel einen Leitbetrieb zum Thema Familienurlaub an der Donau (JUFA = JUgend & FAmilie) und gratulierte dem Oberen Donautal zu dieser unglaublichen touristischen Bereicherung. JUFA wird wesentlich zur Auslastung der Freizeitbetriebe in Engelhartszell und der Umgebung und zur Erhöhung der Wertschöpfung beitragen. Im Sinne des Tourismuskonzeptes der ARGE Donau Österreich wird das Hotel als Ganzjahresbetrieb zur Steigerung der Aufenthaltsdauer und Belebung der Vor- und Nachsaison beitragen.

Friedrich Bernhofer, der Vorsitzende des Engelhartszeller Vereines „Kultur & Tourismus an der Donau“ und Geschäftsführerin Karin Wundsam erinnerten daran, dass schon bei einem Ausflug der Liedertafel Engelhartszell in das JUFA-Hotel Bleiburg vor neun Jahren erstmals die Idee für ein Hotel in Engelhartszell aufgetaucht ist. 2015 fand dann das erste diesbezügliche Gespräch mit den Hotel-Verantwortlichen in Engelhartszell statt, dem zahlreiche weitere im Lauf der Jahre folgten, die nun erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

Kommentar verfassen



Westwind beim Brunnenthaler Konzertsommer

BRUNNENTHAL. Das bekannte italienische Bläsererensemble Zefiro (Westwind) tritt am Sonntag, 10. Juli um 18.00 Uhr in der Barockkirche Brunnenthal auf.

22. Lindetwaldlauf und 2. Lindetwaldtrail

Hitzeschlacht beim 22. Lindetwaldlauf und 2. Lindetwaldtrail

Konsulententitel für Johann Kaindlstorfer

TAUFKIRCHEN. Johann Kaindlstorfer aus Taufkirchen an der Pram wurde im Rahmen einer kleinen Feier von Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner die höchste Sportauszeichnung des Landes OÖ, der ...

Fast ein halbes Jahrhundert bei Josko

ANDORF. Johann Schopf, bekannt als Hans, ist Tischler aus Leidenschaft. Vor 45 Jahren begann er seine Lehre bei Josko und ist jetzt kurz vor seiner Pension.

US-Filmteam begleitet Stefan Beham einen Monat auf Schritt und Tritt

ENGELHARTSZELL/LINZ. Vier Wochen lang begleitet Stefan Beham ein US-Filmteam, um eine Dokumentation über SBÄM zu drehen. Im Tips-Interview spricht der gebürtige Engelhartszell darüber, was SBÄM ist, ...

Dominik Schauer neuer FPÖ-Ortsparteiobmann in Schardenberg

SCHARDENBERG. Dominik Schauer wurde einstimmig zum neuen Ortparteiobmann der FPÖ Ortsgruppe Schardenberg gewählt.

Picknick Open Air in Raab

RAAB. Federspiel gastieren am Freitag, 1. Juli ab 20.30 Uhr im Sparkassenpark in Raab.

Abschlusskonzert in Diersbach

DIERSBACH. Beim Kirchenwirt in Diersbach findet am Donnerstag, 30. Juni, ab 20 Uhr das Abschlusskonzert von Martin Obereders privaten Musikschule SOEMF ((smoothobereder’s entertainment music factory) ...