Schlossgespräche suchen Lösungen zu Klimawandel und Coronakrise

Hits: 25
Elena Auinger Elena Auinger, Tips Redaktion, 21.10.2021 09:28 Uhr

ZELL an der Pram. Die dritten Zeller Schlossgespräche am 4. und 19./20. November beschäftigen sich mit den beiden Themen, die die Welt in Atem halten: die Corona- und die Klimakrise. Die Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb und der Sozialethiker und Priester Markus Schlagnitweit sind die Hauptreferenten.

„Fridays for Future“ hat etwas ins allgemeine Bewusstsein gerückt, wovor Insider schon seit Jahrzehnten warnen: Unser gewohnter Lebensstil zerstört unseren Planeten. Und dann das: Das neue Coronavirus SARS-CoV-2 überrumpelt buchstäblich die Welt und legt für Milliarden Menschen das Leben lahm. Mit Kreativität und kompetenten Referenten wollen die Zeller Schlossgespräche 2021 die Fantasie anregen und Orientierung bieten.

Den Auftakt bildet „Schräg denken und quer treiben“ am 4. November mit dem Waldviertler „Schuhrebellen“ Heini Staudinger und dem Andorfer Musiker „BEDA“ mit Band. „Der Erde UND dem Menschen gerecht“ heißt es am 19. November: Statements der bekannten Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb und des Sozialethikers Markus Schlagnitweit eröffnen den Abend. Darauf folgt eine Podiums- und Publikumsdiskussion mit den beiden Referenten sowie einem Vertreter aus Politik bzw. Wirtschaft und Bjarne Kirchmair von „Fridays for Future“. Die „Schlossgespräche spezial“ am 20. November ermöglichen eine vertiefte Auseinandersetzung, beginnend mit einem persönlichen Gespräch mit Markus Schlagnitweit und Helga Kromp-Kolb, gefolgt von Best-Practice-Beispielen aus der Region und thematischen „Kaffeegesprächen“. Veranstaltet werden die „Zeller Schlossgespräche“ vom Bildungsschloss Zell/Pram, dem Projekt „Brücken bauen“, Caritas, Theologische Erwachsenenbildung und Kath. Bildungswerk. Voraussetzung für den Besuch ist ein negativer Corona-Test

Kommentar verfassen



Branddienstleistungsprüfung abgelegt

ANDORF. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schulleredt absolvierten die Branddienstleistungsprüfung in den Stufen Bronze und Silber.

Internationaler Tag der Kinderrechte – klares Zeichen für die Kleinsten setzen

BEZIRK SCHÄRDING. Vor dem Tag der Kinderrechte am 20. November haben der Vorsitzende der Kinderfreunde Region Innviertel Andreas Stuhlberger und die Geschäftsführerin Simone Schabetsberger einige Bürgermeister ...

Winterdienste sind für Saison gerüstet

BEZIRK SCHÄRDING. In den ersten winterlich-kalten Wochen wurden landesweit aktuell 714 Tonnen Streusalz verbraucht. Auf den Bezirk Schärding entfallen dabei 46 Tonnen, um 33 Tonnen weniger als im Vergleichszeitraum ...

Neue Pressesprecherin am Klinikum Schärding

LINZ/SCHÄRDING. Ruth Höfer hat kürzlich die Leitung der Stabsstelle PR und Kommunikation und damit die Funktion der Pressesprecherin am Klinikum Schärding der Oberösterreichischen Gesundheitsholding ...

Lebkuchenhaus backen – Schüler aus Andorf wissen, wie es gemacht wird

Die Schüler der Landwirtschaftlichen Fach- und Berufsschule Andorf bereiten im ersten Jahr ihr eigenes Lebkuchenhaus zu. Damit auch die Tips-Leser ein eigenes Lebkuchenhaus backen können, haben die Schüler ...

Engelhartszeller Friedhofsmauer saniert

ENGELHARTSZELL. 2021 wurden die Sanierungsarbeiten an der Friedhofsmauer in Engelhartszell zum Großteil erledigt und abgeschlossen, nachdem man bereits im Jahr 2020 damit begonnen hatte

Neuwahl: Der Verein „Fair leben und handeln“ stellt sich neu auf

SCHÄRDING. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereines „Fair leben und handeln“ wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Vier IGLA-Athletinnen in den Nationalkader berufen

INNVIERTEL. Vier Athletinnen der Sportunion IGLA long life aus Andorf haben den Sprung in den Nationalkader geschafft. Freude bei der SU IGLA, denn vier Athletinnen wurden in den Nationalkader einberufen. ...