Werkzeugbauer aus dem Bezirk Kirchdorf beraten über Zukunftsstrategien

Hits: 28
David Winkler-Ebner Online Redaktion, 14.11.2019 08:01 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF. Das Kremstal ist die Heimat von zahlreichen Werkzeugbauunternehmen. Diese trafen sich im Tiz Kirchdorf, um über die Zukunft der Branche zu diskutieren.

Einen Einblick in die geänderten Rahmenbedingungen für die Werkzeugmacher gab Christoph Ebbecke vom Werkzeugmaschinenlabor WZL der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH).

Zunehmende Herausforderungen für Firmen

Ebbecke sprach etwa vom wachsenden Druck, dem die Unternehmen ausgesetzt sind. Bei knappen Lieferzeiten gilt es dennoch, höchste Qualität zu garantieren. Zudem steige stetig der Kostendruck der Firmen.

Kooperationen und Netzwerke als Lösungen

Als Lösungsansätze nennt Ebbecke den Aufbau von Kooperationen und internationalen Netzwerken sowie den forcierten Einsatz der Digitalisierung. Im Bereich der Kooperationen sind die Unternehmen im Bezirk bereits gut aufgestellt, wie die Technologiegruppe Kremstal berichtet. Das Zentrum unterstützt ebenso wie das Technologiezentrum und das Kunststoff-Cluster (KC) die Firmen beim Aufbau weiterer Allianzen. Auch die lokalen Werkzeugbauer kamen zu Wort. Rene Haidlmair: „Es ist absolut beeindruckend, wie stark unsere Region im Werkzeugbau aufgestelllt ist – das müssen wir nutzen.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wirtschaftsmedaille für IFW-Geschäftsführer Josef Nahringbauer

MICHELDORF. Josef Franz Nahringbauer wurde für seine Verdienste um die oberösterreichische Wirtschaft ausgezeichnet.

NMS-Schüler biberten

KIRCHDORF. Bereits zum dritten Mal haben die Schüler der NMS-MMS am Rätselwettbewerb „Biber der Informatik“ teilgenommen.

Ernst Friedrich ist neu im Team der Volkshochschule in Spital am Pyhrn

SPITAL AM PYHRN. Ernst Friedrich, seit Jahren engagierter Kursleiter, nimmt sich um die Beteuung der Kurse der Volkshochschule (VHS) in Spital am Pyhrn an.

Steyrtal ist im Punktesammel-Fieber

STEINBACH AN DER STEYR. Der Verein Wirtschaft Steyrtal setzt den nächsten innovativen Schritt und führt die Kundenkarte „SteyrtalCard“ samt App ein.

Arbeiterkammer berät in Pensionsfragen

KIRCHDORF. „Tipps rund um ihre Pensionierung“ versprach die Arbeiterkammer (AK)-Bezirksstelle an zwei Informations- und Beratungsabenden.

Zimmerer auf Walz machen Zwischenstopp in Inzersdorf

INZERSDORF. Drei Wanderburschen sind durch Inzersdorf gezogen. Dabei haben sie Bürgermeister Bernhard Winkler-Ebner einen Besuch im Gemeindeamt abgestattet.

Gemeinsam wie daheim im BAPH Kirchdorf

KIRCHDORF. Besuch bekam das Alten- und Pflegeheim von den frisch ausgebildeten Altenbetreuern der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege.

Kinder für Kinder

KIRCHDORF. Bei den Vorbereitungen für das Martinsfest im Kindergarten Hellerwiese waren Teilen und Hilfsbereitschaft in Gesprächen mit den Kindern großes Thema.