122 Jahr-Feier und Bewerb

Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 17.06.2019 07:50 Uhr

SIPBACHZELL. Ein großes Ereignis für den Ort – 122 Jahre Feuerwehr Sipbachzell werden von 28. bis 30. Juni mit einem dreitägigen Zeltfest und einem Feuerwehr-Bewerb gefeiert.

Die drei Zahlen 1-2-2 sind für die Feuerwehren besonders wichtig. Bei der Feuerwehr Sipbachzell will man kein rundes Jubiläum feiern, sondern jenes Bestehen, das genau der Notrufnummer entspricht. Und das macht man von Freitag, 28. bis Sonntag, 30. Juni mit einem Zeltfest.

Feuerwehrbewerb wird ausgetragen

Am Freitag wird ab 18 Uhr zu einem gemütlichen Sonnwendfeuer geladen. Am Samstag kommt es zum Höhepunkt des Festes, wenn ab 10 Uhr der Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb „Trocken“ (Aktiv und Jugend) ausgetragen wird. Kulinarisch bestens versorgt wird am Abend mit der Formation „Die Adams & Eva“ im Festzelt beim Feuerwehrhaus gefeiert.

Frühschoppen mit Musik

Der Frühschoppen am Sonntag – mit Musik von der örtlichen Musikkapelle und der Segnung der neuen Tragkraftspritze – bildet den Abschluss des Festwochenendes. Die Feldmesse beginnt um 9.30 Uhr. Zum Jubiläum hat die Feuerwehr Sipbachzell auch eine Festschrift herausgegeben, die beim Fest vorgestellt wird. Am Sonntag kommt es außerdem zur Auslosung des Gewinnspieles.

Die Feuerwehr Sipbachzell ist zum Jubiläum gut aufgestellt. Ein Großteil der Geräte, Fahrzeuge und das Feuerwehrhaus konnten in den letzten Jahren auf den aktuellen Stand der Technik gebracht werden, erklärt Kommandant Stefan Weiringer.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Angst um das Wasser für viele Hausbrunnen in Weißkirchen

WEISSKIRCHEN. In der Gemeinde macht man sich Sorgen um die Wasserversorgung für die Bürger in der Ortschaft Weyerbach. Der Grund ist ein geplanter Brunnen eines Gemüsebauern aus einer Nachbargemeinde. ...

Ausstellung mit kreativen Frauenbilder

WELS. Im Rahmen einer gut besuchten Vernissage wurde im Galeriesaal des Medienhauses Wimmer (Stadtplatz) die Ausstellung „Kopflose“ eröffnet.

Der doppelte Storch und Nashornbulle Brutus

KRENGLBACH. Bei den Breitmaulnashörnern ist viel los. Vor drei Wochen gebar Nashorndame Niki den Nio. Jetzt gab es im Nachbarhgehege Grund zur Freude. Wieder erblickte ein kräftiger Junge mit ...

FahrRad Modellregion lernt von Niederlanden

THALHEIM. Kein anderes Land steht so sehr für Radfahren wie die Niederlande. Aus diesem Grund hatte die FahrRad Modellregion Wels Umland vergangene Woche mit Sjors van Duren auch einen führenden ...

Nach schwerem Forstunfall verblutet

GUNSKIRCHEN. Ein 72-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land schnitt sich Montagmittag mit der Motorsäge in den Unterschenkel und verstarb aufgrund des hohen Blutverlustes. 

Wels investiert bis 2021 drei Millionen Euro in die Parks

WELS. Die Hälfte der 50 Parkanlagen der Stadt sind in den letzten Jahren saniert worden oder sie werden gerade saniert. Im Rahmen eines Masterplanes für die städtischen Parkanlagen wurde ...

SPÖ-Stadtparteivorsitzender Schinninger: „Wir wollen in Wels wieder die Nummer Eins werden!“

WELS. Der Stadtparteiausschuss hat entschieden. Mit 18 zu acht Stimmen setzte sich Klaus Schinninger gegen Stefan Ganzert um den Posten des Stadtparteivorsitzenden durch. Das Ziel ist klar: „Wir wollen ...

Raumordnung im Marchtrenker Fokus

MARCHTRENK. Im Ausschuss für Raumordnung geht es um die zukünftige Entwicklung der Stadt. Man will sich den Charme einer liebenswerten Kommune bewahren, aber auch der Wirtschaft nicht im Wege ...