Raidl will „weiter“ in Sonntagberg

Hits: 61
Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 23.01.2020 11:40 Uhr

SONNTAGBERG. Die Sonntagberger Volkspartei – Team Raidl tritt bei der kommenden Gemeinderatswahl am 26. Jänner mit einem kompetenten und dynamischen Zukunftsteam an. 43 Sonntagberger aus allen Ortsteilen, Altersschichten und Berufsgruppen stehen auf der ÖVP-Kandidatenliste.

Diese führt Bürgermeister Thomas Raidl als Spitzenkandidat an. Vizebürgermeisterin Heide-Maria Polsterer folgt als Listenzweite.

Starke Quote bei Frauen und Jungen

„Mich freut es besonders, dass neben bewährten Kandidatinnen und Kandidaten viele zusätzliche anerkannte Persönlichkeiten aus unserer Gemeinde im ÖVP-Team vertreten sind. Darunter erfreulich viele Frauen und junge Menschen. Kontinuität und neue Ideen bringen dabei eine wertvolle und impulsgebende Durchmischung“, erläutert Bürgermeister Thomas Raidl. „Miteinander treten wir an, um unser Sonntagberg weiter zu gestalten und positiv in die Zukunft zu führen. Wir wollen auch weiterhin ein verlässlicher Partner für alle Sonntagberger sein und gemeinsam eine bürgernahe, sachliche und zukunftsweisende Gemeindepolitik fortsetzen.“

2015 bis 2020 – fünf erfolgreiche Jahre für unsere Gemeinde

Projekte wie die Neuerrichtung der Sportarena Sonntagberg, Kanal und Wasser für die Ortsteile Windberg und Baichberg, Fertigstellung des Feuerwehrhauses in Doppel, neues Tanklösch- und Mannschaftsfahrzeug für die FF Sonntagberg, diverse Wildbachverbauungen zum Schutze der betroffenen Liegenschaften, Wohnbauinitiativen in allen Ortsteilen (zum Beispiel Generalsanierung Körnerhof, betreubares Wohnen in Gleiß, Ausbau von Wohnmöglichkeiten), Umfeldgestaltung im Ort Sonntagberg sowie Renovierung der Basilika, Bürgermitbeteiligung Gemeinde 21, Renovierung der Sportanlage Stockschützen Rosenau, Verbesserungen in der Straßeninfrastruktur und -sicherheit (zum Beispiel Viadukt Rosenau und Sonnensiedlung), viele touristische, kulturelle und sportliche gemeindeeigene Veranstaltungen (Marktfest und -lauf, Adventmarkt, Konzerte, Ö-Radrundfahrt), diverse Umwelt- und Klimainitiativen, Sanierung des Felssturzes in Böhlerwerk, Ausbau und Attraktivierung der Spielplätze und des Freibades, Errichtung von Urnenplätzen in Gleiß und Böhlerwerk sowie die Unterstützung von Vereinen und Körperschaften stehen stellvertretend für viele durchgeführte Vorhaben. „Auch die -Stabilisierung der Gemeindefinanzen schreitet dank der sehr guten Zusammenarbeit mit dem Land NÖ positiv voran und es konnten in den letzten Jahren weiter Schulden abgebaut werden!“, möchte ÖVP-Spitzenkandidat Thomas Raidl den Weg fortsetzen. 

Weiterhin noch viel zu tun

Viele zukunftsweisende Projekte und Initiativen sollen nun folgen: etwas der flächendeckende Ausbau des Glasfasernetzes, Modernisierung der Schulen und Kindergärten, Neugestaltung und Attraktivierung des Ortskerns in Rosenau sowie verstärkte Bemühungen im Umwelt- und Klimaschutz. 

43 Kandidaten im Team Raidl für GREW 2020

1 Thomas Raidl (1968), Bürgermeister

2 Heide-Maria Polsterer (1974), Angestellte

3 GerhardS challauer (1966), Landwirt

4 Nikolaus Stöckl (1969), Holzverarbeiter

5 Josef Rumpl (1962), Landwirt

6 Lisa Großalber (1990), Dipl. Kinesiologin

7 Margit Gräsler (1966), Buchhalterin

8 Raimund Willim (1966), Spediteur

9 Pius Greifensteiner (1968), Tischler

10 Bernhard Atschreiter (1990), Landwirt

11 Bernadette Friesenegger (1961), Dipl. Gesundheits- und Krankenpflegerin

12 Konrad Wagner (1975), Landwirt und Fleischklassifizierer

13 Maria Pflügl (1981), Clinical Specialist

14 Harald Halbmayr (1980), Technischer Berater

15 Renate Granzer (1970), Friseurin

16 Regina Bruckschwaiger (1964), Landwirtin

17 Vanessa Pöttinger-Semm (1980), Juristin

18 Iris Buchner (1990), Produktionsmitarbeiterin

19 Ronnie Walcher (1981), Biologe

20 Claudia Schallauer (1995), Kindergartenpädagogin

21 Martin Kaiser (1981), Kaufmännischer Direktor

22 Regina Merkinger (1964), Unternehmerin

23 Florian Fuchsluger (1976), Unternehmer

24 Julian Wilhelm2000IT-Lehrling

25 Gertraud Rumpl1971Landwirtin

26 Gabriele Hofmacher (1971), Angestellte

27 Helmut Besendorfer (1981), Straßenerhaltungsfachmann

28 Gregor Übellacker (1979), Landwirt

29 Eva Putz (1975), Küchenmitarbeiterin

30 Gerhard Übellacker (1991), Tischler

31 Leopold Gassner (1965), Landwirt

32 Konrad Zöttl (1992), Metallarbeiter

33 Andreas Ebner (1968), Landwirt

34 Rupert Scheiblauer (1953), Pensionist

35 Christian Pfannhauser (1966), Landesbediensteter

36 Leopold Schörghofer (1975), Disponent

37 Kar lSchallauer (1962), Technischer Angestellter

38 Rosa Novotny (1958), Unternehmerin i.R.

39 Johann Wagner (1960), Polizist

40 Johannes Aigner (1972), ÖBB-Beamter

41 Anton Hofmacher (1966), LKW-Fahrer

42 Leopold Hinterleitner (1956), Pensionist

43 Christoph Peham (1986), Lehrer

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



20.500 Euro für den Sonntagberg: Künstler aus der Region im Dienste der Basilika

SONNTAGBERG. Abt Petrus Pilsinger konnte seinen Augen nicht trauen: 20.500 Euro für die Revitalisierung der Basilika Sonntagberg im Bezirk Amstetten kamen an einem einzigen Abend zusammen. Die ...

Dämpfer für die UVC Raiba Volleyball-Herren

WAIDHOFEN/YBBS. Keine echte Faschingssamstagslaune kam beim Ybbstalderby gegen Amstetten in der gut besuchten Waidhofner Sporthalle auf, hatten die UVC Raiba Herren doch nach sechs Siegen in Folge ...

SG1514-Nachwuchs erfolgreich im Landesliga-Finale

WAIDHOFEN/YBBS. Am Samstag, 22. Februar, fand die niederösterreichische Landesliga 2019/2020 mit der fünften Runde in Klosterneuburg beim Schützenverein 1288 ihr Ende.

Askö-Radbasar

WAIDHOFEN/YBBS. Die Askö-Radsportgruppe vermittelt am 27. und 28. März 2020 in der Eishalle den Kauf und Verkauf von gut erhaltenen, gebrauchten Fahrrädern.

Vergabe zahlreicher Subventionen für 2020

WAIDHOFEN/YBBS. Bei der vergangenen Gemeinderatssitzung der Stadt Waidhofen am Montag, 24. Februar, wurden in erster Linie Förderungen und Subventionen beschlossen. 

Leserbrief von Klimaproteste-Mitorganisator Raphael Kößl

WAIDHOFEN/YBBS. Im April vergangenen Jahres ging man in Waidhofen das erste Mal für eine ernsthafte und wirksame Klimapolitik auf die Straße. Elf Klimaproteste und ein Jahr später wird ...

Förderbandball: „Rackwheels & Flowers – alle anders – alle gleich“

WAIDHOFEN/YBBS. Bisher haben die Förderbandler niemals mit Alltäglichem geglänzt - auch diesmal bleiben sie ihrem Grundsatz treu und locken bei ihrem ersten Förderbandball am Samstag, ...

Faschingsnarren unterwegs – Umzug im großen Miteinander

WAIDHOFEN/YBBS. Nach langem Warten war es heuer wieder soweit: Der Waidhofner Faschingsumzug erfreute am vergangenen Sonntag Schaulustige ebenso wie Mitwirkende und stand dem Riesenerfolg aus dem ...