Gemeinderatswahlen: Junger Listengründer Benjamin Ripfl in St. Georgen/Ybbsfeld

Hits: 252
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 20.01.2020 08:07 Uhr

ST. GEORGEN/YBBSFELDE. Der 18-jährige Benjamin Ripfl kandidiert bei den kommenden Gemeinderatswahlen mit seiner eigenen Liste – er ist laut eigenen Angaben der jüngste Listengründer Österreichs.

„Ich möchte mit meiner Liste Unabhängigkeit in die Gemeinde bringen“, erklärt Ripfl. St. Georgen sei zwar „in einigen Bereichen eine Vorzeige-Gemeinde“, dennoch sei in manchen Belangen noch Luft nach oben. „Ein kapitales Problem ist die Bundesstraße, die die Gemeinde spaltet. Mir ist es wichtig, die Menschen in den Ortschaften durch unterschiedliche Aktionen wie gesellige Veranstaltungen zu vernetzen“, erklärt Ripfl.

Ausbau der City-Ast-Linie

Ein weiteres Anliegen sei ihm die City-Ast-Linie. „Wir brauchen hier eine öffentliche Diskussion sowie eine konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Amstetten, um die Linie von Amstetten auf St. Geogen auszuweiten“, betont Ripfl. Ziel des Jungpolitikers ist es, mindestens ein Mandat zu erreichen. Aufgrund von Missverständnissen bezüglich der Nachnominierung weiterer Kandidaten steht Ripfl alleine auf der Liste. „Sollte ich mehr als ein Mandat gewinnen, müssten diese weiteren Mandate unbesetzt bleiben“, so Ripfl.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Österliches Brauchtum: Amstettner Pfarre lädt zum Ratschen-Baukurs ein

AMSTETTEN. Einen ungewöhnlichen Workshop veranstaltet das Katholische Bildungswerk der Pfarre Amstetten Herz Jesu im März. Kinder ab vier Jahren sind eingeladen, unter Anleitung eine eigene Ratsche ...

Rot Kreuz-Krisenintervention: „Brauchen ein gutes Bauchgefühl“

BEZIRK. Der plötzliche Tod eines Angehörigen, ein schwerer Verkehrsunfall oder ein Brand im Eigenheim – wenn die Welt von einer Sekunde auf die andere aus den Fugen gerät, ist meist ...

E-Fahrtendienste bringen nachhaltige Mobilität in den Bezirk Amstetten

BEZIRK. Unter dem Titel „EMIL – Elektrisch mobil im ländlichen Raum“ starteten in 25 Gemeinden Niederösterreichs „e-Fahrtendienste“. In der Region mit dabei sind Euratsfeld, Neuhofen ...

SPÖ Amstetten blickt optimistisch in die Zukunft

AMSTETTEN. Nachdem der neue Gemeinderat angelobt wurde, blickt die SPÖ Amstetten optimistisch in die Zukunft. Nun gelte es, den Dialog mit allen Fraktionen zu suchen, um das Beste für Amstetten ...

Rotes Kreuz sucht niederösterreichweit Zivildiener

BEZIRK. Das Rote Kreuz Niederösterreich ruft dringend jene jungen Menschen auf, die niederösterreichweit aktuell auf der Suche nach einer Zivildienststelle sind.

Konzert „Verrückt nach Tango“ im Bildungszentrum Seitenstetten

SEITENSTETTEN. Zum Konzert „Verrückt nach Tango“ lädt das Bildungszentrum St. Benedikt ein.

Traditioneller Ostermarkt in Neuhofen

NEUHOFEN/YBBS. Seit vielen Jahren ist der Neuhofner Ostermarkt mit seinem bunten österlichen und frühlingshaften Kunsthandwerkssortiment ein beliebter Fixpunkt im Mostviertler Kulturgeschehen. ...

Dank an Caritas-Haussammler in Aschbach

ASCHBACH. Der Pfarrgemeinderat Aschbach und Pfarrer P. Georg Haumer haben alle Caritas Haussammler zu einem Danktreffen eingeladen.