St. Martiner Mädchen sind Bezirksmeister auf zwei Rädern

Hits: 354
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 18.06.2019 05:27 Uhr

ST. MARTIN. Die Bezirkssieger beim ÖAMTC-Fahrradbewerb kommen aus der Mittelschule St. Martin: Das Mädchenteam konnte sich durchsetzen und fährt nun zum Landesbewerb nach Linz.

Verschiedene Technik- und Geschicklichkeitsübungen - wie Slalom, Achter oder Kreisel fahren, Spur wechseln oder das Schrägbrett meistern - mussten die Teilnehmer bewältigen. Die Mädchen der NMS St. Martin schafften dies am besten und sicherten sich mit ihrer Leistung den ersten Platz im Bezirk Rohrbach. Die Burschen landeten auf dem zweiten Rang.

Zuerst Linz, dann Genf

Das Mädchenteam darf nun nach Linz fahren, wo am Platz vor dem Neuen Rathaus der Landesbewerb ausgetragen wird. Auch dort gilt es wieder, die verschiedenen Stationen möglichst fehlerfrei zu absolvieren. Die Motivation bei den St. Martinerinnen ist groß. Denn wenn an diesem Tag eine ausgezeichnete Leistung gelingt, geht es wieder eine Runde weiter. Großes Ziel der Mädchen ist der Europabewerb in Genf in der Schweiz.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Hanriederstraße wird wegen Kanalbauarbeiten gesperrt

ROHRBACH-BERG. Zu teilweise erheblichen Verkehrsbehinderungen kommt es ab nächsten Mittwoch, 3. Juni, in der Bezirkshauptstadt.

Leserbrief: Von der Pandemie zur Nostalgie

ST. MARTIN. Wie es einer Mutter und selbständigen Ergotherapeutin in diesen schwierigen Zeiten geht, hat Ulrike Leibetseder in einem Leserbrief niedergeschrieben.

Spät, aber doch: Heimische Sandkisten sind wieder gut gefüllt

BEZIRK ROHRBACH. Fast hätte das Corona-Virus der jährlichen Sandkasten-Füllaktion von ÖAAB und ÖVP einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber nur fast: Der frische Spielsand ...

Nachhaltige Trachten gibts bei Trachtenmode Schmid

ROHRBACH-BERG. Trachtenmode Schmid in Rohrbach-Berg ist regionaler Partner für Trachtenmode. Nachhaltiges Handeln steht für Bernhard Schmid und sein Team ganz oben und schlägt sich auch ...

Austauschprojekt: Gemeinden vertiefen Kontakte über Grenzen hinweg

PEILSTEIN. Um die nachbarschaftlichen Beziehungen zu vertiefen, startet die Gemeinde Peilstein gemeinsam mit der tschechischen Gemeinde Lipno ein Austauschprojekt, das eineinhalb Jahre andauern wird.

Peilsteiner Biotope bieten Heimat für Tiere und Pflanzen

PEILSTEIN. Weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind die Biotope und Feuchtwiesen in Peilstein. Viele geschützte Tiere und Pflanzen sind dort beheimatet.

Peilstein baut Straßen und Datenleitungen

PEILSTEIN. Für schnelle Verbindungen wird in der Gemeinde Peilstein gesorgt – sei es durch die Ortsumfahrung, die ab Herbst gebaut werden soll, oder durch den Ausbau des ultraschnellen Internets. ...

Kriminalität und Unfälle in Zeiten von Corona gesunken

BEZIRK ROHRBACH. Mit dem Stillstand des öffentlichen Lebens Mitte März gingen die Polizeieinsätze spürbar zurück. Auch die Corona-Einsätze hielten sich wahrlich in Grenzen. ...