St. Martin trauert um Heribert Schwarz

Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 24.06.2019 14:15 Uhr

ST. MARTIN. Heribert Schwarz, Volksschul-Direktor in Ruhe und Ständiger Diakon in der Pfarre St. Martin ist am 21. Juni im 70. Lebensjahr bei einem Verkehrsunfall verstorben.

Heribert Schwarz wurde am 18. Jänner 1950 in Schlägl geboren. Er wuchs in Linz auf und hat im zweiten Bildungsweg das Lehramtsstudium absolviert. Davor schloss er eine Kunstgewerbeschule ab. 21 Jahre lang war er Leiter der Volksschule Kleinzell. Schwarz unterrichtete aber auch in Haslach, St. Martin und in der früheren Übungsvolksschule der Pädagogischen Akademie der Diözese Linz.

Ehrenamtlich engagiert 

Gemeinsam mit seiner Frau Hedy, einer gelernten Diplomkrankenschwester, war er von 1976 bis 1979 auf einem Entwicklungshelfereinsatz in Papua-Neuguinea. Anschließend zogen sie nach St. Martin. Heribert Schwarz arbeitete schon viele Jahre aktiv im Pfarrgemeinderat mit, war Lektor und sang im Kirchenchor, ehe er sich 2011 zur Diakon-Ausbildung entschloss, bei der ihn seine Frau großteils begleitet hat. Am 19. Oktober 2014 wurde Heribert Schwarz in seiner Heimatpfarre St. Martin zum Ständigen Diakon geweiht. Neben seinen diakonalen Aufgaben engagierte sich Schwarz auch in der Pfarrblattredaktion und in der pfarrlichen Öffentlichkeitsarbeit sowie im Liturgiekreis und im Kirchenchor. Als Diakon war er auch für Aushilfen sehr gefragt und hat sich gerne in die diözesane Gemeinschaft der Diakone und ihre Ehefrauen eingebracht.

Heribert Schwarz hinterlässt seine Frau Hedy und vier erwachsene Kinder mit deren Familien. 

Für den Verstorbenen wird am Donnerstag, 27. Juni, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin gebetet. Der Begräbnisgottesdienst mit anschließender Beerdigung findet am Freitag, 28. Juni, um 14 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin statt. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Convivium widmet sich Qualität und Patientensicherheit in der Medizin

HASLACH. Die Rolle der Patienten in puncto Qualität und Patientensicherheit hinterfragt die nächste Soirée der Gesundheitsreihe Convivium am Freitag, 18. Oktober, im Pfarrsaal Haslach. ...

Die Karriere des Harald Feurstein: Von der Volksschule in Haslach zum Manager eines Luxushotels in China

HASLACH/PEKING. Einer, der in der weiten Welt der Hotellerie Karriere gemacht hat, ist Harald Feurstein. Der 51-jährige Haslacher leitet als General Manager das Hilton-Luxushotel „Conrad“ in Peking ...

Regionale Künstler und Galerien laden zu Tagen des offenen Ateliers

BEZIRK ROHRBACH. Rund 350 Ateliers und Galerien öffnen am 19. und 20. Oktober bei den Tagen des offenen Ateliers ihre Türen für Kunstinteressierte. Im Bezirk Rohrbach kann man insgesamt ...

Am Golfplatz wurden die Stadtmeister ermittelt

ROHRBACH-BERG. Der Titelverteidiger konnte sich auch heuer durchsetzen.

Kräuteralm in Klaffer trägt als erster Hof in Oberösterreich das Siegel „Green Care Auszeithof“

KLAFFER. Die Kräuteralm ist der erste „Green Care Auszeithof“ Oberösterreichs.

Wissen ist Schutz: Zivilschutz-Basisausbildung in Rohrbach

ROHRBACH-BERG. Weil die Seminare der Zivilschutz-Akademie stark nachgefragt sind, gibt es jetzt auch Kurse für die Bevölkerung auf regionaler Ebene.

Frau rammte Freund im Streit Messer in den Bauch

HASLACH. Durch einen Messerstich in den Bauch verletzte eine 45-jährige Ukrainerin ihren 50-jährigen Freund am Abend des 16. Oktober schwer.

Träumeland liefert jetzt auch nach Afrika

HOFKIRCHEN. Das heurige Erfolgsjahr wird Träumeland ein zweistelliges Umsatzplus bescheren.