Generalsanierung der 110 kV-Freileitung von Partenstein nach Ranna ist abgeschlossen

Generalsanierung der 110 kV-Freileitung von Partenstein nach Ranna ist abgeschlossen

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 21.05.2019 08:15 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Mit der 110 kV-Freileitung von Partenstein nach Ranna wurde eine der wichtigsten Versorgungsleitungen für das Mühlviertel in einjähriger Bauzeit komplett generalsaniert und teilweise neu errichtet. Das Projekt ist das Teilprojekt 6 des Stromnetzmasterplans des Landes OÖ 2026.

Über 19,7 Kilometer durch acht Gemeinden reicht die Hochspannungsleitung, die jetzt wieder uneingeschränkt zur Verfügung steht. In bestem Einvernehmen mit allen 111 Grundbesitzern wurde seit März 2018 an der Generalsanierung gearbeitet, die Grundeigentümer nahmen großteils auch das Angebot eines, auf den aktuellen Rechtsstand angepassten Dienstbarkeitsvertrag an.

Erste Generalsanierung seit 1940

Die Netz Oberösterreich GmbH hat insgesamt 13,9 Millionen Euro in Sanierung und Erneuerung investiert. Dabei wurden auf der Leitung 132 Kilometer Leiterseile verbaut. Die bereits mehr als 20 Jahre auf der Freileitung mitgeführten Glasfaserleitungen wurden ebenfalls erneuert, ihre Kapazität dabei um den Faktor 8 erhöht. Außerdem wurden besonders exponierte Maststandorte angepasst und deren Situierung optimiert.

Die Arbeiten waren nach der Inbetriebnahme der Leitung im Jahr 1940 die erste Generalsanierung. Die Netz OÖ GmbH geht nach deren Abschluss davon aus, dass ein sicherer Betrieb für die nächsten 80 Jahre sichergestellt ist.  

Umspannwerk am denkmalgeschützten Kraftwerksstandort erneuert

Gleichzeitig wurde auch das Umspannwerk beim Kraftwerk Partenstein an den Stand der Technik angepasst. Das bisherige Umspannwerk, das 1924 errichtet wurde, war zum Teil im Freien, zum Teil in einem Gebäude installiert. Jetzt hat man sowohl die 110-kV-, als auch die 30-kV-Schaltanlage durch eine moderne, gasisolierte Innenraumschaltanlage ersetzt und komplett in das Innere des denkmalgeschützten 110-kV-Schaltanlagengebäudes verlagert. Das Umspannwerk entspricht nun den höchsten Anforderungen an Energieeffizienz und Versorgungssicherheit. In die Erneuerung des Umspannwerkes wurden weitere acht Millionen Euro investiert.

Bayern-Leitung wird abgebaut

Mit der erneuerten Leitungsverbindung kann auch eine bisher notwendige Anbindung an das deutsche Stromnetz in Bayern abgebaut werden. Die fast 18 Kilometer lange 110-kV-Freitleitung von Ranna nach Hauzenberg (etwas mehr als vier Kilometer davon in Österreich) wird für die Versorgung des Mühlviertels nun nicht mehr benötigt. Die Rückbauarbeiten sollen bis 2021 abgeschlossen sein.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






NordwaldKammerspiele nehmen sich um neue Operetten-Produktion an

NordwaldKammerspiele nehmen sich um neue Operetten-Produktion an

PUTZLEINSDORF/AIGEN-SCHLÄGL. Zwei Jahre nach dem großen Erfolg der Leinenhändlersaga denken die Verantwortlichen bereits an eine neue Produktion: Der Obersteiger wird im Sommer 2020 auf ... weiterlesen »

Borkenkäfer-Massen schwappen jetzt auch auf höhere Waldlagen über

Borkenkäfer-Massen schwappen jetzt auch auf höhere Waldlagen über

BEZIRK ROHRBACH. Die Waldbesitzer des Bezirks Rohrbach kämpfen aktuell gegen die größte Borkenkäferplage der Geschichte. Und sie kommen nicht zur Ruhe, denn weil die gefräßigen ... weiterlesen »

Vier Jungmathematiker aus dem Gymnasium ergatterten Stockerlplatz

Vier Jungmathematiker aus dem Gymnasium ergatterten Stockerlplatz

ROHRBACH-BERG. Beim Regionalbewerb der Mathematik-Olympiade haben sich die Teilnehmer aus dem Rohrbacher Gymnasium sehr gut geschlagen: Vier Jungmathematiker gehören zu den Preisträgern. weiterlesen »

Next Level am neuen Standort entdecken

Next Level am neuen Standort entdecken

ROHRBACH-BERG. Die Produktionsschule des Vereins ALOM ist übersiedelt und am neuen Standort in der Bahnhofstraße im ehemaligen Gebäude der Bezirkshauptmannschaft zu finden. weiterlesen »

Im Haus Sonnenwald fühlen sich Bewohner und Betreuer wohl

Im Haus Sonnenwald fühlen sich Bewohner und Betreuer wohl

AIGEN-SCHLÄGL. Hell, großzügig und gemütlich präsentiert sich das neue Wohnhaus des Arcus Sozialnetzwerks, in dem seit einem Monat 20 Menschen mit Beeinträchtigung ihren ... weiterlesen »

Im Achtelfinale der Europaspiele war für Daniel Allerstorfer Endstation

Im Achtelfinale der Europaspiele war für Daniel Allerstorfer Endstation

ST. PETER/NIEDERWALDKIRCHEN. Einen Tick zu viel wollte Daniel Allerstorfer bei der Judo-Europameisterschaft im Rahmen der Europaspiele in Minsk. Im Achtelfinale war für das Schwergewicht aus ... weiterlesen »

Trasse für 110 kV-Leitung präsentiert

Trasse für 110 kV-Leitung präsentiert

MÜHLVIERTEL. Die Trasse für die heftig umstrittene Starkstromleitung in den Bezirk Rohrbach wurde am Montag Abend bei der fünften und letzten Regionskonferenz in Haslach präsentiert. ... weiterlesen »

Mühlviertler Bioheumilchbauern  bringen bald Frischmilch in die Regale

Mühlviertler Bioheumilchbauern bringen bald Frischmilch in die Regale

ST. MARTIN/MÜHLVIERTEL. Die Sonnwende ist für die Bauernschaft seit jeher eine wichtige Zeit. Dann wird gefeiert, dass hoam­-gheigt worden ist. Die Mühlviertler Bioheumilchbauern haben ... weiterlesen »


Wir trauern