Ein Team – ein Ziel: per Rennrad schnellstmöglich quer durch Amerika

Ein Team – ein Ziel: per Rennrad schnellstmöglich quer durch Amerika

Elena Auinger Elena Auinger, Tips Redaktion, 11.06.2019 09:39 Uhr

ST. ROMAN/AMERIKA. Ein Abenteuer, das wohl durchdacht werden musste und seit länger als einem Jahr genauestens durchgeplant wurde, benötigt nicht nur eine top Organisation, sondern vor allem ein hoch motiviertes, intelligent zusammengestelltes und starkes Betreuerteam.

Mit 18 Betreuern sind die vier Radfahrer am Montag nach Amerika zum Race Across America aufgebrochen, wobei der Großteil aus dem regionalen Freundeskreis der Fahrer kommt. Die Stärken der einzelnen Betreuer werden bestmöglich eingesetzt, darunter Köche, Physiotherapeuten, Technikspezialisten sowie ein Medienteam aus Köln.

So läuft das Race Across America ab

Teamchef Roman Kislinger erklärt den Ablauf vor Ort: „Nachdem wir am Montag gelandet sind, holten wir alle angemieteten Fahrzeuge für das Rennen ab. Wir befinden uns in Los Angeles in unserem Team-Haus und sind mit den letzten Vorbereitungen beschäftigt. Am Samstag, 15. Juni geht es dann los: unser größtes Abenteuer. Zuvor werden noch Autos mit unseren Sponsoren beklebt, Essen vorgekocht, Testfahrten durchgeführt, die Betreuerfahrzeuge mit jeglicher Technik ausgestattet und bei den offiziellen Crew Chief Meetings teilgenommen. Weiters erfolgt auch eine Abnahme aller Fahrzeuge durch die Rennleitung, die auch während dem Race Across America durch “Officials„ vertreten an der Strecke die Teilnehmer kontrolliert. Wir werden mit all unseren Möglichkeiten und Herzblut versuchen, am 21. Juni ins Ziel zu kommen, wobei es uns am wichtigsten ist, dass wir das gesund und unfallfrei schaffen.“

Rennstrategie

Die vier Fahrer haben ein 4-5-Stunden-Rad im Zweier-Team (Team Eins: Sebastian und Andreas, Team Zwei: Christoph und Simon). Jedes Zweier-Team wechselt sich ineinander ebenso ab, wobei jeder Fahrer immer jeweils 20 bis 30 Minuten fährt. Jedes Team hat ein eigenes Pacecar, das pausenlos hinter dem Fahrer ist und die gesamte Strecke mittels Funk navigiert. Nach Ablauf der sechs Stunden kommen die zwei Radfahrer in den eigenen Wohnwagen, wo sie von Physiotherapeuten und Koch wieder aufgepäppelt werden und schlafen können. Gesamt begleiten also vier Fahrzeuge (Vans, Wohnwägen) und ein Medienauto die Fahrer. Die Streckenplanung wurde entsprechend den jeweiligen Stärken genauestens durchgeführt, wobei man unter anderem Höhenmeter, Zeitfahrstrecken und Wüsteneinsätze beachten musste.

Renn-Infos für die Zuschauer

Das Medienteam wird täglich über die Team Alpha Facebook- und Instagram-Seite sowie über ihre Homepage www.teamalpha.com über das Rennen berichten. Das bedeutet (Österreichische Zeitzone): morgens wird es täglich einen ausführlichen Rennbericht der vergangenen Stunden mit Fotos geben, nachmittags erfolgt die Bekanntgabe der Sponsoren der Meilensteine des Tages und abends dürfen sich Interessierte noch über eine Videozusammenfassung des Tages freuen.

Highlight Liveschaltung

Der Höhepunkte der Berichterstattung während des Rennens wird eine Facebook-Liveschaltung aus dem Media-Auto am Mittwoch, 19. Juni um 19 Uhr sein. Jeder kann sich zuschalten und Fragen stellen, bzw. erfährt live über die aktuelle Rennsituation und den Zustand des Teams. Tips wird als Medienpartner ebenso online News veröffentlichen.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Ausstellung von Peter Holzapfel

Ausstellung von Peter Holzapfel

SCHÄRDING. Noch bis zum Sonntag, 30. Juni sind  Bilder, Gemälde und Zeichnungen des erst 26-jährigen Künstlers Peter Holzapfel in der Schlossgalerie Schärding zu sehen.  ... weiterlesen »

Erfolgreiches Premierenwochenende für Pramtaler Sommeroperette

Erfolgreiches Premierenwochenende für Pramtaler Sommeroperette

ZELL. Im Hof des Schlosses Zell an der Pram fand vergangenes Wochenende die Premiere der diesjährigen Pramtaler Sommeroperette statt. weiterlesen »

40 Jahre Kunst & Kultur Raab:  Open Air-Konzert im Sparkassenpark

40 Jahre Kunst & Kultur Raab: Open Air-Konzert im Sparkassenpark

RAAB. Am Samstag, 22. Juni ab 18 Uhr lädt der Verein Kunst und Kutur Raab zu einem Open Air-Konzert. Die Besucher dürfen sich auf einen musikalischen Abend der Sonderklasse freuen. Die Veranstaltung ... weiterlesen »

2. Platz für Walter Ablinger beim Handbike-Europacuprennen in der Schweiz

2. Platz für Walter Ablinger beim Handbike-Europacuprennen in der Schweiz

Walter Ablinger hat beim Europacup in Langnau im Emmental/Schweiz seine Topform bestätigt. Beim Einzelzeitfahren über 9,5 Kilometer in seiner Schadensklasse MH3 belegte er mit einer Zeit von ... weiterlesen »

SMS-Girls holen sich die Bronzemedaille

SMS-Girls holen sich die Bronzemedaille

SCHÄRDING. Bei den Leichtathletik Landesmeisterschaften der Sportschulen im Vierkampf (60m, Weitsprung, Kugel und 1500m Lauf) holten sich die älteren Mädels der Sportmittelschule Schärding ... weiterlesen »

4.768 Euro bei Ablinger-Geburtstagsevent für Behinderten-Radsport gespendet

4.768 Euro bei Ablinger-Geburtstagsevent für Behinderten-Radsport gespendet

RAINBACH IM INNKREIS. Kürzlich hat Walter Ablinger seinen 50. Geburtstag mit einem großen Event gefeiert. Bei dem Event wurde um freiwillige Spenden zur Unterstützung des Behinderten-Radsports ... weiterlesen »

Afrikanische Klänge beim Gym-Abschlusskonzert in Schärding

Afrikanische Klänge beim Gym-Abschlusskonzert in Schärding

SCHÄRDING. Freunde afrikanischer Musik werden beim großen Schulabschlusskonzert am Mittwoch, 19. Juni, 19 Uhr, im Innenhof des Schärdinger Gymnasiums voll auf ihre Kosten kommen. Das passende ... weiterlesen »

19.Lindetwaldlauf

19.Lindetwaldlauf

Am 30.06.2019 ist es wieder soweit: um 09:15 Uhr erfolgt der Start der ersten Laufbewerbe.  weiterlesen »


Wir trauern