Nächster Rekordversuch vom Vespa-Freestyler

Hits: 1099
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 26.06.2015 09:00 Uhr

STEYR. Beim „World Vespa Stunt Day“ am Hoch-Ybrig in der Schweiz will der Steyrer Günter Schachermayr am Sonntag, 28. Juni, einen neuen Weltrekord aufstellen.
 

„Ich werde versuchen, nur am Vorderrad meiner Vespa die weltgrößte Seilrutsche bei einem Gefälle von 23 Prozent hinunterzufahren“, erzählt Schachermayr. Für sein Unterfangen hat er gemeinsam mit der Technischen Universität Graz eine eigene Felge konstruiert, die bei der Firma Hack Stainless in Trattenbach angefertigt wurde.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Nationalpark Kalkalpen: Welterbe-Stätten stellen sich vor

REICHRAMING/MOLLN. Zehn Unesco-Welterbestätten präsentieren sich anlässlich des 1. Österreichischen Welterbetages am Sonntag, 18. April, erstmals gemeinsam. Mit dabei: der Nationalpark Kalkalpen. ...

Feuerwehren helfen bei der Impfstraße in Bad Hall

BAD HALL. Die Impfstraße im Stadttheater ist angelaufen. Bei der Organisation wird das Rote Kreuz von Feuerwehren aus dem Bezirk Steyr-Land unterstützt.

Ein Herz für Wildvögel

PFARRKIRCHEN. Im Jägerhaus vom Schloss Feyregg wurde vor zwei Jahren der Verein Greifvogelhof Feyregg gegründet.

Wenn jede Sekunde zählt

REGION STEYR-KIRCHDORF. Das Team der Rot-Kreuz-Rettungsleitstelle Steyr-Kirchdorf sorgt dafür, dass Hilfe rasch ankommt.

Steyr & Ennstal: Neue Wander- und Radkarten

REGION STEYR. Für Radfahrer und Wanderfreunde gibt es ab sofort neues Kartenmaterial mit vielen Tourenvorschlägen.

Rotes Kreuz: Personal wird für das Impfen benötigt

BAD HALL. Das Rote Kreuz hat in Steyr-Land über 12.000 Antigen-Schnelltests durchgeführt. Nun konzentriert man sich voll auf die Impfstraße im Stadttheater in Bad Hall.

Kulturauftakt im „Prevenhuberhaus“

WEYER. Covidbedingt verschoben, soll nun endlich neuer Schwung in die altehrwürdigen Mauern des Hauses Marktplatz 6 kommen. Von 16. bis 18. April wartet eine erste Ausstellung.

Diese Regeln gelten im Home-Office

REGION STEYR. Mit dem 1. April sind neue Regeln für das Arbeiten von zu Hause in Kraft getreten.