Workshop zum Thema „Halt der Gewalt“

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 25.07.2019 12:29 Uhr

STEYR. MAN betreibt die größte Lehrwerkstatt in der Region Steyr – seit drei Jahren pflegt man eine Partnerschaft mit dem Kinderschutzzentrum Wigwam.

Rund 100 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 18 Jahren starten jedes Jahr neu im MAN Ausbildungszentrum Steyr mit ihrer Lehre in bis zu 13 unterschiedlichen Berufsfeldern. Für das Team des Ausbildungszentrums bedeutet die Arbeit mit den Jugendlichen auch eine Herausforderung, ist doch der Lehrberechtigte verpflichtet, die Lehrlinge in ihrem betrieblichen und häuslichen Umfeld zu schützen. Dies ist auch der Anknüpfungspunkt für das Steyrer Kinderschutzzentrum Wigwam, das von Gewalt bedrohten oder betroffenen Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre sowie deren Angehörigen kostenlose Beratung, Prozessbegleitung, Psychotherapie und Präventionsarbeit anbietet.

Bewusstsein schaffen

„Für uns bedeutet die Kooperation mit MAN einen wesentlichen Zugang zu Jugendlichen im Lehralter. Das gelingt uns sonst eigentlich kaum“, sagt Wigwam-Geschäftsführerin Sonja Farkas. Thema für 25 junge Menschen des ersten Lehrjahres im Workshop war „Halt der Gewalt – Gewalt erkennen, mitteilen und verändern“. Es ging unter anderem darum, den Lehrlingen die verschiedenen Formen und auch Zusammenhänge von Gewalt aufzuzeigen. „Das soll ihnen helfen, mögliche Grenzverletzungen bei sich selbst besser zu erkennen und sie ermutigen, diese auch mitzuteilen“, erklären die Kinder- und Jugendpsychotherapeutinnen Iris Windischhofer und Birgit Adenbeck.

Neue Sichtweisen

„Mir hat die Teilnahme zu einer für mich völlig neuen Sichtweise im Zusammenhang mit Gewalt und Aggression verholfen“, sagt Schweißtechnik-Lehrling Thomas Kerschbaumsteiner. Ähnlich sieht es Lackiertechnik-Lehrling Selina Schnöll: „Besonders gut gefunden habe ich, dass die Themen genau erklärt wurden, sodass man in der Lage ist, alles selbst richtig einstufen zu können – etwa, ab welchem Punkt genau man konkret von Gewalt reden kann.“

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Erntedankfest im Alten- und Pflegeheim Münichholz

STEYR. Das jüngste Erntedank- und Kürbisfest des Alten- und Pflegeheims Münichholz (APM) startete erstmals später als üblich. Die damit verbundene „Attraktivierung ...

7.000 Euro für die Allianz für Kinder gesammelt

STEYR. Bürgermeister Gerald Hackl lud zur elften Auflage des Majors Charity-Tennis-Turniers auf die Sportanlage am Rennbahnweg ein. 22 Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik und dem öffentlichen ...

Seniorenwohnhaus Schloss Hall feiert 70-Jahr-Jubiläum

BAD HALL. Das erste Seniorenwohnhaus in Oberösterreich wurde 1949 in Bad Hall eröffnet, das 70-Jahr-Jubiläum wird am Sonntag, 22. September, gefeiert. 

Top-Acht in der Weltrangliste

WEYER. Obwohl die aktuelle Saison für Paratriathlet Oliver Dreier nicht perfekt läuft, ist er auf einem guten Weg Richtung Paralympics 2020 in Tokio.

Betriebsräte: In Steyr wurde Pionierarbeit geleistet

STEYR. Vor 100 Jahren entstanden in der „Österreichischen Waffenfabrik Gesellschaft“ – später Steyr-Werke – die ersten Betriebsräte. Eine Wanderausstellung zeigt die Geschichte ...

Ehemalige Weyrerin stellt Buch vor

WEYER. Autorin Barbara Stangl präsentiert am Freitag, 20. September, um 19.30 Uhr ihren Erstlingsroman in der Weyrer Bibliothek.

Ortsreportage über Adlwang

ADLWANG. In der Kalenderwoche 40 (2. Oktober) erscheint in der Steyrer Tips-Ausgabe eine Reportage über Adlwang. Bestandteile werden neben aktuellen Gemeindethemen auch historische Aufnahmen und Neuigkeiten ...

Team der Stunde bleibt ungeschlagen

REGION STEYR. Aschach ist in der Bezirksliga Ost nach dem 0:0 gegen Bad Hall weiter ungeschlagen und bestreitet am Samstag gegen die Vorwärts Juniors das nächste Topspiel.