Trauner Schulgruppe von Krippenstein gerettet

Hits: 139
Bianca Padinger Bianca Padinger, Tips Redaktion, 14.02.2020 16:42 Uhr

GMUNDEN/TRAUN. Eine Schulgruppe aus Traun, die sich bei einer Schitour am Krippenstein verirrte, löste am Donnerstagnachmittag einen Großeinsatz der Bergrettung aus. Alle zwölf Kinder im Alter zwischen zwölf und 14 Jahren und der Lehrer konnten sicher ins Tal gebracht werden. 

Gegen 12.30 Uhr setzte der 27-jährige Lehrer einen Notruf ab. Die Gruppe war vom Routenverlauf der Variante Schönberg am Krippenstein abgekommen und konnte aus dem steilen, felsigen Gelände nicht mehr abfahren. Die Bergrettung alarmierte die Flugpolizei Linz, die den Abtransport der Gruppe mit Hubschraubern organisierte. 

Unter den zwölf Schülern waren auch zwei leicht verletzte Jugendliche, die zur ärztlichen Versorgung mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Bad Ischl transportiert wurden. Sie konnten noch am selben Tag zurück zu ihren Schulkollegen kehren.

Vier der zwölf Personen, darunter der Lehrer, konnten gemeinsam mit der Bergrettung Obertraun nach einem kurzen Aufstieg mit den Schi noch bis zur Mittelstation Schönbergalm gelangen und von dort mit der Seilbahn ins Tal gebracht werden. Die übrigen sieben Schifahrer wurden mit der Flugpolizei gerettet. 

Die gesamte Rettungsaktion dauerte über zweieinhalb Stunden, bis sich um 14.45 Uhr alle Personen sicher im Tal befanden. In weiterer Folge wurde noch das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuz zugezogen, um die Erlebnisse der Kinder aufzuarbeiten. Die Polizei merkte an, dass die Kinder und der Lehrer trotz Lawinenwarnstufe 3 weder ein Lawinenverschüttetensuchgerät, eine Lawinensonde, noch eine Lawinenschaufel bei sich hatten.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Erste Schulen in Oberösterreich mit „Natur im Garten“-Plakette geehrt

ANSFELDEN. Mit der Auszeichnung zweier Schulen mit der „Natur im Garten“-Plakette sollen junge Menschen für eine bewusste Gartengestaltung begeistert werden. Die Plakette wird seit 2018 an Gemeinden ...

Großzügige Spende für Sozialfonds

HÖRSCHING. Der Hörschinger Logistikunternehmer Christoph Reder überreichte der Marktgemeinde einen Scheck in der Höhe von 3.000 Euro für den heimischen Sozialfonds.

Danke an Spender

LEODNING. Große Spendenfreudigkeit zeigte die Leondinger Bevölkerung, als das Rote Kreuz zusammen mit dem Kiwanis-Club haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel für den Rotkreuz-Markt in ...

SPÖ kritisiert Prioritätensetzung nach Diskussionsrunde in Kematen

KEMATEN. Bürgermeister Markus Stadlbauer lud zu einer fraktionsübergreifenden Diskussionsrunde mit dem amtlichen Verkehrssachverständigen und Behördenvertreter zum Thema „Erhöhung der Verkehrssicherheit ...

Gesundheit geht vor: Leonding sagt dreitägiges Stadtfest im September ab

LEONDING. Anlässlich des 40. Stadtjubiläums feierte die Stadtgemeinde Leonding 2015 ihr erstes Stadtfest mit Kirtag und Familientag. Aufgrund der aktuellen Situation wurde das Fest am letzten ...

Pucking atmet auf: Das Fahrverbot von LKW wird endlich kommen

PUCKING. Seit mittlerweile Jahrzehnten kämpfte die Gemeinde für ein LKW-Fahrverbot. Durch zwei parallel führende Autobahnen ist der Weg über die L-563 für LKW nicht nötig und belastet die Bevölkerung. ...

Alkolenker verursachte Auffahrunfall

ANSFELDEN. Bei der Kreuzung mit der Haiderstraße krachte ein alkoholisierter Lenker am Samstagnachmittag gegen zwei vor ihm stehende Fahrzeuge.

Traditions-Frisörsalon übernommen

TRAUN. Mit 1. Juli erhielt der Trauner Traditionssalon „Robert“s for Hair„ in der Linzerstraße eine neue Eigentümerin. Nach beinahe 50-jähriger Geschichte ist nun Iris Ratzenböck ...