20 Jahre Microlab: Internet-Pionier will jetzt auch Mobilität ganz einfach machen

Hits: 574
Rosina Pixner   Anzeige, 06.09.2019 11:00 Uhr

TUMELTSHAM. Beim Start der MICROLAB GmbH im Jahr 1999 wussten viele potenzielle Kunden noch gar nicht, was das Internet ist. Heute sind die innovativen IT-Lösungen des Innviertler Softwarehauses aus vielen Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Mit dem Anspruch, komplexe Technologien möglichst einfach zu machen, geht MICROLAB auch die Herausforderungen der Zukunft an.

Wir waren zwar nicht beim Urknall dabei, aber wir haben das Echo noch gehört: So verdeutlicht DI (FH) Stefan Griesmaier, wie frühzeitig MICROLAB in das Thema Internet eingestiegen ist. Vor 20 Jahren hatten die allermeisten Firmen weder eine eigene Internetadresse noch E-Mail. Viele hatten keine Vorstellung davon, was das Internet ist – und wozu es gut sein könnte.

Am Anfang stand das Erklären

„Wir haben damit begonnen, zu erklären, welche Chancen das World Wide Web bietet. Und wir haben es als unseren Auftrag verstanden, Unternehmen das optimale Rüstzeug zu bieten, um diese Chancen zu nützen“, sagt Stefan Griesmaier. Schon kurz nach der MICROLAB-Gründung hatte er – nach dem plötzlichen Tod des Firmengründers und Mehrheitseigentümers Bernhard Hofstötter – als damals 22-jähriger Angestellter unerwartet die Geschäftsführung zu übernehmen.

Der Rest ist (Erfolgs-)Geschichte: Mit innovativen Eigenentwicklungen überstand MICROLAB das Platzen der weltweiten dotcom-Blase, die nach der Jahrtausendwende vielen jungen IT-Start-Ups zum Verhängnis wurde, und wuchs zu einem breit aufgestellten Spezialisten für web-basierte Software-Lösungen und Dienstleistungen. „Unser Ziel waren von Anfang an nachhaltige Projekte. Wir wollen nicht und können es uns auch nicht leisten, jedem letzten Schrei hinterher zu hecheln“, betont der Geschäftsführer.

Partner von Global Playern

Meilensteine auf diesem Weg waren u. a. das selbst entwickelte Content-Management-System EasyWebCMS, die Technologie EasyWeb2Print zur Gestaltung von klassischen Druckmedien mit virtuellen Inhalten und spezielle Branchenlösungen wie das Portal EasyBull 2.0, das von den wichtigsten Rinderzucht-Experten im In- und Ausland genützt wird.

Heute umfasst MICROLAB die Geschäftsfelder Software, CMS, Internet (Domains, Webhosting), Workflow und seit kurzem auch Digital Content mit inhaltlichen Dienstleistungen für alle Online-Kanäle. Zu den Kunden zählen zahlreiche renommierte Unternehmen unterschiedlichster Branchen, bis hin zu Global Playern und Weltmarktführern wie Fill, Wintersteiger und Mühlböck. Aber auch kleine, spezialisierte Unternehmen waren und sind für den Erfolg von MICROLAB maßgeblich.

Mit Megacar auf Zukunftskurs

Zur MICROLAB Gruppe gehören auch die Aktualisierer Internet GmbH in Nürnberg, die 2018 übernommen wurde, und nicht zuletzt die MEGACAR GmbH: „Hier arbeiten wir an der Vision, mittels Internetlösungen Mobilität so einfach wie möglich nutzbar zu machen“, sagt Stefan Griesmaier. Bisherige Carsharing-Systeme seien vielfach zu kompliziert, das soll sich ändern. Ein konkreter Zeitplan wird noch nicht genannt, aber es wäre nicht MICROLAB, wenn man nicht auch bei diesem Zukunftsthema ganz vorne dabei sein möchte – das haben die ersten 20 Jahre des Unternehmens gezeigt.

MICROLAB GmbH, Hannesgrub Süd 6, 4911 Tumeltsham, 07752/70696-27

www.microlab.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zwei Silbermedaillen für Ina Huemer

TAISKIRCHEN. Sprinterin Ina Huemer von der IGLA hat bei den Hallen-Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse über 60 und 200 Meter zwei zweite Plätze erreicht. 

Große Auszeichnung

SCHILDORN. Eine ganz besondere Auszeichnung wurde Anfang Februar in Schildorn gleich zweimal vergeben. Franz Bachinger und Stefan Burgstaller erhielten anlässlich der Jahreshauptversammlung der Trachtenkapelle ...

Kabarettabend: Der „Mettmacher Dreier“

METTMACH. Der Mettmacher Kulturverein Kimm lädt im Rahmen des Biermärz zu seinem dritten gemischten Kabarettabend –dem „Mettmacher Dreier“. Die Künstler werden dabei ein gekürztes ...

SWV will bessere soziale Absicherung für Selbstständige

RIED/TUMELTSHAM. Bei einem Besuch im Star Movie Ried-Tumeltsham stellte Doris Margreiter, Präsidentin des SWV Oberösterreich, die Forderungen und Absichten des SWV bei der kommenden Wirtschaftskammerwahl ...

Das Glücksengerl ist wieder am Hauptplatz gelandet

RIED. Sandra Höckner aus Ried ist die Gewinnerin der dieswöchigen Glücksengerl-Aktion. Noch bis Mai fliegt es über ganz Oberösterreich und verteilt Gutscheine der Fussl Modestraße ...

Drei neue Sponsorverträge für die SV Ried

RIED. Der sportliche Optimismus bei der SV Guntamatic Ried färbt offenbar ab: In der vergangenen Woche konnte der Verein zwei neue Sponsoren gewinnen und einen Sponsorvertrag erweitern.

Lebenshilfe-Athleten setzten ihre Medaillenjagd in der Slowakei fort

RIED. Ohne lange Pause und beflügelt und hoch motiviert durch ihre Erfolge bei den Special Olympics Winterspielen in Villach machten sich vier Special Olympics-Athleten der Lebenshilfe in Ried auf ...

UVC steht mit einem Bein im Halbfinale

RIED. Der UVC Weberzeile hat gute Chancen, die Saison wie im Vorjahr mit einem Platz unter den besten Vier zu beenden. Mit dem 3:0-Auswärtssieg (25:18, 25:15, 25:23) beim VCA Amstetten NÖ hat ...