„Hui statt Pfui“ in Lichtenberg

Hits: 163
Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 04.08.2020 13:13 Uhr

LICHTENBERG. Weggeworfene Zigarettenstummel, Getränkedose, Plastikflaschen, Glasscherben oder ähnliches zu finden – kein schöner Anblick für Naturliebhaber. Traditionell lud deshalb die Gemeinde die Bevölkerung schon viele Jahre lang zur Flurreinigungsaktion „Hui statt Pfui“ ein, um die Natur von diesem Mist zu befreien.

 

Aufgrund der Corona-Schutzbestimmungen wurde dieses Jahr etwas improvisiert. So waren alle Bürger/innen Lichtenbergs eingeladen sich Müllsäcke im Bürgerservice abzuholen, dort eine Route abzustimmen, die Strecke abzugehen und die gefüllten Säcke im Altstoffsammelzentrum abzugeben.

Beitrag zum Umweltschutz

Auch Bürgermeisterin Daniela Durstberger und Vizebürgermeisterin Melanie Wöss machten sich auf den Weg, um die Derflerstraße, den Schmiedgraben und den Rad- und Gehweg von Altlichtenberg nach Neulichtenberg von Müll zu befreien. „Weil uns ein sauberes Lichtenberg am Herzen liegt verbinden wir gerne einen Spaziergang mit einem wertvollen Beitrag zum Umweltschutz“, waren sich die beiden einig.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zusammenstoß: Autolenker übersah rote Ampel

URFAHR-UMGEBUNG. Beim Bahnübergang in Walding übersah ein PKW-Lenker aus dem Bezirk das Rotlicht der Signalanlage und fuhr in diesen ein. Trotz einer Notbremsung kam es dabei zu einer Kollision mit einem ...

Spezielles Training hilft Betroffenen bei Demenz

URFAHR-UMGEBUNG. Demenz kann viele Gesichter haben. Um Betroffene und Angehörige mit dieser Krankheit nicht alleine zu lassen, gibt es die MAS Alzheimerhilfe. Diese hilft mit unterschiedlichen Angeboten. ...

Sicher am Schulweg

LICHTENBERG. Um einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit am Schulweg zu leisten, ist auch die ÖVP Lichtenberg aktiv geworden.

Jede Menge Punkte für die Faustballer

REICHENTHAL. Insgesamt 18 Punkte konnten die Reichenthaler Teams in der vergangenen Woche sammeln.

Tag der offenen Tür

WAXENBERG. Beim „Tag der offenen Tür“ eröffneten Bildungslandesrätin Christine Haberlander, Bürgermeister Josef Rathgeb und Vizebürgermeister Anneliese Bräuer die Fertigstellung der generalsanierten ...

Schülerinnen arbeiteten im Sozialmarkt

FELDKIRCHEN/OTTENSHEIM. Bereits zur Tradition ist der Einsatz der Schülerinnen der Fachschule Bergheim zu Schulbeginn im Rot Kreuzmarkt Ottensheim geworden.

„Eine Woche Auto frei“

FELDKIRCHEN. Bei der Aktion „Eine Woche Auto frei“, im Rahmen der Mobilitätswoche, geht es darum auf den Klimawandel und dessen Folgen aufmerksam zu machen.

Geburtstage der Seniorenplattform

FELDKIRCHEN. 16 Mitglieder der Seniorenplattform Feldkirchen feierten ihren 70er, 75er, 80er und 90er.