Mühlviertler Hochland: Neues Qualitäts-Manifest entwickelt

Hits: 260
Der Aufsichtsratsvorsitzende der Tourismusregion Mühlviertler Hochland, Andreas Eckerstorfer (rechts) und Geschäftsführer Markus Obermüller präsentieren das Logo des neuen Kulnarikschwerpunktes "Mühlviertler Hochgenuss". (Foto: beha-pictures)
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 19.04.2021 16:47 Uhr

URFAHR-UMGEBUNG. Mit einem in den vergangenen Monaten entwickelten Qualitäts-Manifest will sich das Mühlviertler Hochland noch stärker als „Hoch.Genuss-Region“ positionieren.

Während die Region betreffend Kulinarik bereits bisher bei Tages- und Hotelgästen gleichermaßen punkten habe können, wolle man nun noch einen Schritt weitergehen und mit einem Qualitäts-Manifest für einen besonderen Impuls sorgen. Konkret würden bei diesem 23 Betriebe aus Gastronomie und Hotellerie in sechs Gemeinden ebenso wie 70 Lieferanten aus der Umgebung zusammenarbeiten. „Unser Ziel war es, ein transparentes, absolut nachvollziehbares Versprechen zu schaffen, das dem Gast die Sicherheit gibt, dass dort, wo regionale Qualität drauf steht, auch tatsächlich die Region drinnen ist“, betont Hochland-Geschäftsführer Markus Obermüller zu dem neuen Manifest.

Strenge Kriterien

Sowohl für das Manifest als auch zur Verwendung des entsprechenden, neu geschaffenen Logos müssen die teilnehmenden Betriebe strenge Kriterien erfüllen. Dazu gehören etwa Punkte wie die Offenlegung der Lieferanten sowie die Bereitschaft, externe, unabhängige Kontrollen zuzulassen.

„Unser Manifest passt ideal zu erfolgreichen Produkten wie dem Bierviertel oder der BioRegion. Damit verfügt es über alle Voraussetzungen, in der Philosophie des oö. Genusslandes zu einem weiteren Stück gelebter, authentischer Gastlichkeit zu werden“, so der Aufsichtsrats-Vorsitzende der Tourismusregion, Andreas Eckerstorfer. Zur Verfügung stehen soll das neue Manfiest bei der Wiedereröffnung der Gastronomie bzw. des Tourismus.

Kommentar verfassen



Auffahrunfall an Kreuzung: Drei Frauen verletzt

OTTENSHEIM. Zu einem Auffahrunfall mit drei Verletzten kam es am Samstagvormittag auf der B127 in Ottensheim an der Abbiegung Dürnberg. 

67-jähriger Motorradlenker nach Sturz reanimiert

HERZOGSDORF. Aus bislang unbekannter Ursache kam ein 67-jähriger Motorradlenker am Freitagabend auf der Eschelberger Landesstraße zu Sturz. Eine Zeugin beobachtete den Unfall, der 67-Jährige ...

19-Jähriger bei Arbeitsunfall schwer verletzt

BAD LEONFELDEN. Mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste am Freitag ein 19-Jährger aus dem Bezirk Freistadt, der sich bei einem Arbeitsunfall schwer am Oberarm verletzte. ...

Bezirks-WKO zu Gast bei Bad Leonfeldner Lebensmittelbetrieb

BAD LEONFELDEN. Um die aktuelle Situation mit Betrieben besprechen zu können, besuchten Sabine Lindorfer und Franz Tauber von der WKO Urfahr-Umgebung vor Kurzem die Hochreiter Lebensmittelbetriebe GmbH. ...

Hofbauers Genussviertel räumte bei Messe in Wieselburg ab

BAD LEONFELDEN/WIESELBURG. Einen richtigen Medaillenregen erlebte Hofbauers Genussviertel aus Bad Leonfelden bei der diesjährigen „Ab Hof Messe Wieselburg.

Lui Chan‘s Klassik

ENGERWITZDORF. Das Kulturhaus ImSchöffl in Engerwitzdorf ist ein kultureller Mittelpunkt in der Region. In den letzten Monaten war es aus bekannten Gründen still im ganzen Haus.

Engerwitzdorf startet Corona-Testeinrichtung unter Aufsicht

ENGERWITZDORF. Nach dem großen Zuspruch der Bevölkerung rund um Gallneukirchen zur Impfstraße in Engerwitzdorf hat sich der Gemeinderat von Engerwitzdorf für den zusätzlichen Betrieb einer Testeinrichtung ...

Ein Zeichen für mehr Toleranz und Vielfalt

EIDENBERG. Aus einem Kirchenfenster in Eidenberg weht seit dem Osterwochenende eine bunte Flagge in allen Farben des Regenbogens – ein Zeichen für mehr Toleranz und gegen Homophobie.