Eidenberg und Herzogsdorf haben die schönsten Gärten

Hits: 169
Stitz Jacqueline Tips Redaktion Stitz Jacqueline, 20.05.2022 12:00 Uhr

EIDENBERG/HERZOGSDORF. Bei der „Garten-Gala“ in Ritzlhof wurden kürzlich die schönsten Gärten Oberösterreichs gekürt. Unter den Preisträgern sind auch Gärten von Familien aus Eidenberg und Herzogsdorf.

„Jedes Jahr bringen zahlreiche Hobbygärtner Balkone, Hochbeete und Privatgärten im ganzen Land zum Erblühen. Durch sie werden Oberösterreichs Gemeinden in prächtige Farben getaucht und Lebensraum für Bienen, Igel, Vögel und Co. geschaffen. Auch das Ortsbild und die Lebensqualität in den Regionen profitieren hiervon nachhaltig. Mit der Auszeichnung Oberösterreichs schönster Gärten durch die OÖ Garten-Trophy holen wir diese Leistung vor den Vorhang“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer, Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger und Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Waldenberger.

Garten-Gala

 

Die Gartengala in der Gartenbauschule Ritzlhof war der krönende Abschluss der OÖ Garten-Trophy 2021. Landeshauptmann Thomas Stelzer und Agrar-Landesrätin Michaela Langer Weninger zeichneten die fünf Landessieger des beliebten Gartenwettbewerbs aus. Gekürt wurden Oberösterreichs schönste Gärten in den Kategorien: Bauernhaus, Wohnhaus, Garten, Gemüsegarten und schönster Bienengarten. Erstmals vergeben wurde heuer zudem der Sonderpreis „Lebenswerk Garten“.

 

OÖ Garten-Trophy: Tausende Fotos, hunderte Teilnehmer, fünf Sieger

Die OÖ Garten-Trophy ist eine Initiative der Landwirtschaftskammer Oberösterreich in Kooperation mit dem Land OÖ und den OÖ Gärtnern. Sie zeichnet jedes Jahr besonderes Engagement beim Garteln aus. Mit knapp 300 Teilnehmer/innen und einigen tausend Fotoeinsendungen hatte die Jury auch bei der Garten-Trophy 2021 wieder die Qual der Wahl. „Die Gartenbegeisterung in Oberösterreich ist ungebrochen“, freut sich LK OÖ-Präsident Franz Waldenberger über die große Beteiligung an der OÖ Garten-Trophy: „Tausende Fotos wurden im vergangenen Sommer wieder zu dieser Leistungsschau der Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner eingereicht. Die Gewinner dürfen sich daher zu Recht als die herausragenden Vorbilder heimischer Gartenkultur bezeichnen!“

 

Gesucht waren die buntesten Balkonkästen, die prächtigsten Gärten und die üppigsten Gemüsegärten Oberösterreichs – und das alles möglichst im Einklang mit der Natur. „Es ist wichtig, dass wir uns auch beim Garteln mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen und für uns eruieren, wo und wie wir einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können. Ich bin überzeugt: Wenn jeder den Blick auf seinen eigenen grünen Wirkungsbereich richtet und dort aktiv wird, kann gemeinsam viel bewegt werden“, betont Landesrätin Michaela Langer-Weninger.

 

Die Landessieger der OÖ Garten-Trophy

In der Kategorie „Schönstes Bauernhaus“ hat die Familie Fleischanderl aus Eidenberg die Jury überzeugt. Der Titel für den „Schönsten Gemüsegarten“ geht an die Familie Gahleitner aus Herzogsdorf. Das „Schönste Wohnhaus“ samt umgebendem Bienenparadies steht in St. Marienkirchen an der Polsenz und gehört der Familie von Brigitte Brandscheid. Den „Schönsten Garten“ in OÖ betreut Roswitha Adamsmair mit ihrer Familie in Vorchdorf.

Erstmals in der Geschichte der OÖ Garten-Trophy wurde heuer ein Sonderpreis für das „Lebenswerk Garten“ durch Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer verliehen: „Nach unzähligen Preisen und Titeln auf Bezirks- und Landesebene, war es mir eine große Freude, Luise und Hubert Ebner aus Obertraun für ihr seit Jahrzehnten andauerndes Engagement um die Gartenkultur in Oberösterreich mit der ‚Goldenen OÖ Garten-Trophy‘ auszuzeichnen.“

Kommentar verfassen



Volksschulkinder besuchten Senioren

OBERNEUKIRCHEN. Mit ihrem Klassenvorstand Kathrin Birklbauer und Religionspädagogin Gerda Steinöcker sorgten elf Mädchen und fünf Burschen bei den älteren Menschen im Tageszentrum des Hilfswerks Oberneukirchen ...

Feierliche Eröffnung der Hutmanufaktur „schmiede|HATS“

ALTENBERG. Altes bewahren - Neues wagen! Unter diesem Motto wurde Anfang Juni die Hutmanufaktur schmiede|HATS mit einem traditionellen Zunftbaumfest in Altenberg, Windpassing, offiziell eröffnet.

„Konsumenten wollen Tierwohl und regionales Fleisch, aber keiner mag den Hof in der Nachbarschaft haben“

GRAMASTETTEN. Landwirt Christian Gierlinger - sein Hof wird seit Generationen in Amberg bewirtschaftet - steht vor einem Problem: „Ich möchte meinen Betrieb von Schweine- auf Masthühnerhaltung umstellen. ...

„Flunkyball“ World-Cup

GALLNEUKIRCHEN. Die sozialistische Jugend Gallneukirchen ruft österreichische und internationale Jugendorganisationen zur Teilnahme an der Flunkyball Weltmeisterschaft auf. Der Spaß an der gemeinschaftlichen ...

Kein Betreuungs-Platz für 20 Kinder in Walding

WALDING. Große Aufregung herrscht unter den Eltern in Walding. „Ab Herbst haben viele unserer Kinder keinen Betreuungsplatz mehr im örtlichen Hort“, berichtet eine aufgebrachte Mutter eines Sohnes, ...

Ein „Bademeister“ für den Wald

SCHENKENFELDEN. Ein Weltenbummler, Taxi-Fahrer, einst Marathonläufer, abgeschlossenes Studium und als Obmann des Fotoclubs Bad Leonfelden aktiv: das ist Rudolf Gossenreiter. Der 62-jährige Schenkenfeldner ...

4.200 Euro erlaufen

FELDKIRCHEN. Im Rahmen des Schulschlussgottesdienstes überreichten die fleißigsten Läuferinnen den Betrag von 4.200 Euro an die Young Caritas. 

Mord im Märchenland

ALBERNDORF. „Mord im Märchenland“ heißt das Mitmach-Stück bei der diesjährigen Krimi-Grillerei im Nahversorgungszentrum Scherb ab 9. Juli.