Längere Maskenpause gefordert

Hits: 47
Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 08.04.2021 13:40 Uhr

URFAHR-UMGEBUNG. Das Tragen der FFP2-Maske wegen der Corona-Pandemie ist vielerorts Bürger verpflichtend. Besonders für Mitarbeiter, die körperlich schwer arbeiten ist das Tragen der FFP2-Maske eine Herausforderung.

Mit dem General-Kollektivvertrag wurde eine Maskenpause nach drei Stunden für zehn Minuten ausverhandelt. „Das ist ein Schritt in die richtige Richtung – aber tatsächlich entspricht das nicht annähernd den Herstellerinformationen“, sagt Beverley Allen-Stingeder, Landtagskandidatin der SPÖ aus Puchenau. Denn laut der Österreichischen Gesellschaft für Hygiene, Mikrobiologie und Präventivmedizin (ÖGHMP) soll die Tragebegrenzung von FFP2-Masken bei 75 Minuten liegen und danach eine Pause von 30 Minuten gemacht werden. Auch das Robert-Koch-Institut bestätigt laut Allen-Stingeder, dass beim korrekten Tragen der FFP2-Masken ein erhöhter Atemwiderstand bestehe.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Tödlicher Unfall bei Mauerarbeiten in Reichenau

REICHENAU. Das 65-jährige Todesopfer kam während Mauerarbeiten bei einer befreundeten Familie zu Sturz. Er erlag seinen Verletzungen wenige Stunden später im Krankenhaus.

Pflanzen für einen guten Zweck kaufen

WALDING. Am Samstag, den 24. April ist es wieder soweit: Zwischen 8 und 11 Uhr können am Waldinger Bauernmarkt beim Gasthaus Bergmayr Pflanzen und Sträucher für einen guten Zweck gespendet oder erworben ...

Austropop aus Engerwitzdorf: Frau Karl berührt Herzen der Hörer

ENGERWITZDORF. Sylvia Karl, alias Frau Karl, trifft mit ihrer ersten eigenen Single „Alte Narben“ offenbar viele mitten ins Herz . Im Gespräch mit Tips erzählt die Mühlviertlerin von ...

Radrettung fand zum vierten Mal statt

ZWETTL AN DER RODL. Um gut mit dem Fahrrad in den Frühling starten zu können, veranstaltete der Arbeitskreis Klimabündnis Zwettl heuer zum vierten Mal die „Radrettung“.

14. April ist Tag des Notrufs 144

URFAHR-UMGEBUNG. „Rotes Kreuz, Notruf, wie kann ich Ihnen helfen?“ – Mehr als zwei Millionen Telefonanrufe bearbeiten, koordinieren und disponieren die rund 250 Mitarbeiter der Rotkreuz-Rettungsleitstellen ...

Mountainbiker kollidierte mit PKW

URFAHR-UMGEBUNG. Ein 17-Jähriger prallte mit seinem Mountainbike in den Abendstunden des 11. Aprils gegen einen entgegenkommenden PKW.

Corona-Party in Goldwörth aufgelöst

GOLDWÖRTH. Am Wochenende feierten - trotz Corona-Regelung - mehrere Personen in Goldwörth eine Party. Die Folge: mehrere Anzeigen.

Pensionist bedrohte Security bei Covid-Teststraße

ALTENBERG. Weil er keinen Ausweis vorzeigen konnte, wurde einem 64-jährigen Pensionisten am Samstag in Altenberg ein Covid-Test verweigert. Der Mann kam noch zwei Mal wieder und wurde aggressiv.