BRG Schloss Wagrain „acts for Integration“

Hits: 283
IM BRG Schloss Wagrain wurden Kunstwerke zum Thema Integration gestaltet, die in der Aula der Schule bewundert werden können. Foto: BRG
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 09.04.2021 13:10 Uhr

VÖCKLABRUCK. Aufgrund der Corona-Krise wurde das Fest der Fallas in Valencia in die zweite Jahreshälfte verschoben. So stand der März - zumindest für die Partnerschule des BRG Schloss Wagrain ganz im Zeichen des völkerverbindenden Erasmus+-Projektes „Ethos of Europe – Acting for Integration“.  

Ein Treffen der Schulen wie früher konnte aufgrund der Pandemie nach früheren Zusammenkünften in Portugal und Litauen nicht mehr stattfinden. Damit sich nun die Schule IES Benicalap in Valencia noch vorstellen und ihren Beitrag zur Idee von „Acting for Integration“ leisten konnte, wurde ein Treffen über die Plattform „Webex“ geplant. In einer ersten Videokonferenz führten Schüler virtuell durch den Schulhof, die Aula und die Bibliothek. Dann erstellte jedes Land in Kleingruppen assoziative Bilder zu Liedern aus den verschiedenen Regionen der Welt. Jede Schule arbeitete auf eine eigene kreative Weise zu den einzelnen Liedern. Manche malten Acrylbilder, andere zeichneten ihre Ideen auf Papier. Zwischen den einzelnen Musikbeiträgen trafen sich wieder alle Teilnehmer in der Videokonferenz, um ihre Werke vorzustellen und ihre Einschätzungen zu teilen, aus welchen Ecken der Welt die einzelnen Lieder wohl stammen könnten. Eine kleine gemeinsame spanische Tapas-Jause konnte nur sehr begrenzt über den Verlust der direkten Begegnung hinwegtrösten.

Integration in Staaten analysiert

Dennoch fanden sich die Schüler des BRG Schloss Wagrain auch an den beiden folgenden Nachmittagen hochmotiviert zu den Videokonferenzen ein – diesmal von zu Hause aus. In international durchmischten Workshops verglichen sie Daten zu Integration in den verschiedenen Teilnehmerstaaten und wurden sich mittels kreativer Arbeitsaufträge in Kleingruppen der eigenen Vorurteile bewusst. Sie präsentierten ihre Ergebnisse selbstbewusst und professionell auf Englisch der Großgruppe und lernten in den Kleingruppen zumindest einige KollegInnen aus den anderen Ländern – fast – persönlich kennen.

Es bleiben ausdrucksstarke Bilder, die im April in der Aula der Schule bewundert werden können, schöne Erinnerungen an gemeinsames Tun in dem Bewusstsein, dass einige der teilnehmenden Länder noch viel härter von der Krise getroffen wurden, die Hoffnung auf leichtere Zeiten, persönliche Treffen „all over Europe“ unter anderen Vorzeichen und der Stolz, ein Zeichen gesetzt zu haben.

Kommentar verfassen



Die Welt durch neue Fenster sehen

MONDSEE. Fenster werden heutzutage immer mehr zum Design-Objekt. Durch eine Vielzahl an Holzarten und Oberflächen kann jeder sein individuelles Fenster gestalten.

Mann warf mit Glasflasche um sich

VÖCKLABRUCK. Festgenommen und die Justizanstalt Wels eingeliefert werden musste ein 58-jähriger Mann. Er hatte einen Sicherheitsbedienstet eines Einkaufszentrums verletzt und verhielt sich auch ...

Dollberger ist neuer Parteivorsitzender der SPÖ St. Georgen im Attergau

ST. GEORGEN. Maximilian Dollberger wurde einstimmig zum neuen SPÖ-Ortsparteivorsitzenden und zum Spitzenkandidaten gewählt. Er ist 21 Jahre alt und studiert Wirtschaftspädagogik ...

Wasserrohrbruch unter Westbahnstrecke

ATTNANG-PUCHHEIM. Ein Rohrbruch in einer DN 225 Hauptwasserleitung unter dem Gleiskörper der Westbahnstrecke im Bereich Oberstraß stellte das städtische Wasserwerk vor eine der größten ...

Ziel des Seniorenbunds: In jeder Gemeinde zumindest ein Kandidat an wählbarer Stelle

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Etwa 102.300 Bürger im Bezirk werden im Herbst wahlberechtigt sein (Gesamtbevölkerung: 138.400). Davon gehören 33.500 der Generation 60plus an. Somit wird ein Anteil ...

Führerscheinloser Raser angezeigt

INNERSCHWAND/MONDSEE. Mit einer Anzeige rechnen muss ein 21-jähriger afghanischer Asylwerber, der ohne Führerschein mit 111 Stundenkilometern durch das Ortsgebiet von Innerschwand raste.  ...

Attergauer Kultursommer feiert sein 40-jähriges Jubiläum

ST. GEORGEN. Der 1981 gegründete Attergauer Kultursommer hat sich im Laufe seines Bestehens als eines der attraktivsten und erfolgreichsten Festivals weit über Österreichs Grenzen hinaus ...

SPÖ Vöcklabruck setzt sich für Primärversorgungszentrum ein

VÖCKLABRUCK. SPÖ Landtagsabgeordnete und Bezirksvorsitzende Doris Margreiter, von SPÖ Fraktionsvorsitzender Andreas Löhr und SPÖ Bürgermeister-Kandidat Peter Schobesberger ...