Der römische Berieselungskanal

Hits: 1012
Der römische Berieselungskanal mit dem begleitenden Fahrweg unterhalb von Obereck im Jahr 2018 Foto: Siegfried Offenberger
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 20.06.2021 11:55 Uhr

TIMELKAM. Die Römer haben während ihrer Besetzung des Königreiches Norikum (15 v. Chr. bis 485 n. Chr.) entlang ihrer Straßen in vielen Orten Stationen für den Wechsel der Pferde errichtet. Eine solche Station hat es auch in Vöcklabruck gegeben.

Siegfried Offenberger hat im historischen Archiv der Marktgemeinde Timelkam und in den Aufzeichnungen des Schulleiters Josef Berlinger geblättert und interessante Infos zusammengefasst: Für die Pferde benötigte man viel Futter, welches auf großen Wiesen erwirtschaftet wurde. Eine dieser Wiesenflächen gab es auf der großen Ebene bei Oberregau. Zu dieser Zeit hat es für einen entsprechenden Ertrag der Wiesen nur wenig Dünger gegeben, weshalb die Wiesen intensiv bewässert werden mussten.

Offener Wasserkanal

Die Römer haben dafür das Wasser aus der Reichen Ager entnommen und dazu einen parallel zur Ager verlaufenden offenen Wasserkanal errichtet. Der Kanal verlauf entlang der Berglehnen von Obereck und Untereck und ist noch heute an vielen Abschnittsbereichen gut sichtbar.

Von den Römern erbaut

Er begann bei der heutigen Papierfabrik Lenzing und verlief südlich der Ager, bis zum Beginn der Wiesenflächen in Oberregau. Der Kanal ist im Jahr 1919 von Franz Rendl, Forstverwalter in Leonstein, genau vermessen worden. Sein Gefälle beträgt bei einer Länge von vier Kilometern 8,11 Meter, das ist ein Gefälle im Maßstab von 2:1000. Als Erbauer des Kanals kommen für den Timelkamer Heimatforscher Josef Berlinger (1903 bis 1934) nur die Römer infrage, weil zu dieser Zeit außer den Römern niemand in der Lage gewesen wäre, derartige Kanäle zu nivellieren. Nur die Römer hatten die Ingenieure, welche, wenn auch mit primitiven Mitteln, genau den Ausgangspunkt einer derartigen Bewässerungsanlage bestimmen konnten. Die Römer hatten auch die notwendigen Arbeiter und Sklaven zur Verfügung, um derartige Anlagen zu errichten.

Beliebter Wanderung

Für die notwendigen Erhaltungsarbeiten wurde der Kanal zusätzlich auch von einem Fahrweg begleitet. Dieser Fahrweg, der auch mit dem Namen Samerweg bezeichnet wird und in Regau weiter bis in das Regauer Ortszentrum verläuft, ist im Ortsbereich von Regau noch heute als Römerweg beschildert und wird heute gerne auch als Wanderweg benutzt. Im Bereich der Marktgemeinde Timelkam gibt es mit diesen Anlagen ein 2.000 Jahre altes, wertvolles historisches Denkmal.

Kommentar verfassen



Motorradlenker bei Unfall schwer verletzt

RÜSTORF. Schwer verletzt wurde am Freitagabend ein 26-jähriger Motorradlenker, der auf der B135 im Gemeindegebiet von Rüstorf bei einem riskanten Überholmanöver verunfallte.  ...

Neue Lebenshilfe-Werkstätte mit Jausenstation

VÖCKLABRUCK. In der Ferdinand-Öttl-Straße entsteht eine neue Werkstätte der Lebenshilfe Oberösterreich. Ab Anfang nächsten Jahres werden in ehemaligen Räumlichkeiten ...

Grüne Gemeindegruppe kandidiert in Attersee

ATTERSEE. Jetzt ist es fix: in Attersee am Attersee wird bei der Gemeinderatswahl am 26. September eine Grüne Gemeindegruppe kandidieren. Ein entsprechender Wahlvorschlag wurde diese Woche eingereicht, ...

Sommerkino im Arkadenhof

VÖCKLABRUCK. Ab 2. August wird das Open Air Kino in Vöcklabruck fortgesetzt – wie gewohnt im reizvollen Arkadenhof des Stadtcafés Vöcklabruck.

17-jährige Mopedlenkerin kollidierte mit Motorrad

ATTERSEE. Bei dem Versuch, ihr Moped auf der B151 in Attersee zu wenden, kollidierte eine 17-Jährige am Freitag gegen 17.40 Uhr mit einem Oldtimer-Motorrad. Beide Lenker wurden verletzt.

Schwerer Unfall auf B143

VÖCKLABRUCK. Mit seinem Fahrzeug überschlagen hat sich am Freitag ein 35-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck, der auf der  Hausruckstraße in Vöcklabruck von der Fahrbahn ...

Feuerwehr-Einsatz nach Überflutung

ATZBACH. Die Freiwillige Feuerwehr wurde von der Landeswarnzentrale zu einem Überflutungseinsatz in die Freundlingerstraße alarmiert. 

Kreisverkehr noch vor Schulbeginn fertig

VÖCKLABRUCK. Ja, sie ist mühsam, die Baustelle im Stadtgebiet. Aber: Der Kreisverkehr an der Salzburgerstraße wird noch vor Schulbeginn fertig.