Der Arzt Josef Rötzer erforschte die natürliche Empfängnisregelung

Hits: 68
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 07.08.2020 14:24 Uhr

VÖCKLABRUCK. Der Wiener Josef Rötzer (1920-2010) heiratete 1945 nach Vöcklabruck und war von 1951 bis 1966 Amtsarzt in der Bezirkshauptmannschaft. International bekannt wurde er durch die Erforschung der natürlichen Empfängnisregelung.

Zu Rötzers 100. Geburtstag gab dessen Tochter, Elisabeth Rötzer, ein Buch heraus. Der Leser erfährt darin etwas über seine Biographie, sein Lebenswerk – die sympto-thermale Methode der Natürlichen Empfängnisregelung (NER) – und wie verschiedene Persönlichkeiten ihn und sein Werk sehen. Dazu kommen ausgewählte Texte und Vorträge von Josef Rötzer mit jeweils umfassendem Literaturverzeichnis, die Vorstellung des „Institut für Natürliche Empfängnisregelung Prof. Dr. med. Josef Rötzer (INER) e.V.“ und persönliche Zeugnisse.

Einladungen in zahlreiche Länder

Elisabeth Rötzer: „Seit 1951 hat mein Vater gemeinsam mit meiner Mutter Margareta einen Weg der Natürlichen Empfängnisregelung (NER) erforscht und entwickelt, der zur Vermeidung einer Schwangerschaft die sicher unfruchtbare Zeit aber auch bei Kinderwunsch die hochfruchtbare Zeit mit höchster Zuverlässigkeit erkennen lässt. Dies wurde nur möglich, weil viele interessierte Frauen ihre Zyklusaufzeichnungen zur Verfügung stellten. Mein Vater zeigte schon vor der Enzyklika ,Humanae vitae' von Papst Paul VI., die 1968 erschienen ist, diesen gangbaren Weg der Schöpfungsverantwortung auf. Er war überzeugt, dass der Mensch erkennen kann, was für ihn gut ist – gut für seine gelebte Sexualität, für die Ehe von Mann und Frau und für verantwortete Elternschaft. Sein Lebenswerk über die NER brachte Einladungen in zahlreiche Länder der Erde, wobei aber Vöcklabruck immer sein Wohnmittelpunkt blieb. Es ist außerdem ein Zeugnis dafür, dass Glaube und Wissen/Vernunft keine Gegensätze sind. Dies zeigte sich auch darin, dass er von Papst Johannes Paul II. zur Weltbischofsynode über Ehe und Familie 1980 in Rom als Auditor eingeladen wurde.“

Neues Buch über Doktor Josef Rötzer

Mit einer Gruppe von Gleichgesinnten gründete Josef Rötzer 1986 das Institut für NER, das heute diesen Weg in die Zukunft weiterführt (www.iner.org). Das Buch „Natürliche Empfängnisregelung“ liegt heute in der 47. Auflage und in 17 Sprachen übersetzt vor. Über tausend Zertifikatsinhaberinnen beziehungsweise -inhaber wurden ausgebildet.

Das neue Buch über Doktor Josef Rötzer ist in der Buchhandlung Schachtner in Vöcklabruck erhältlich: Elisabeth Rötzer (Hrsg.), Ein Arzt in der Verantwortung vor Gott. Josef Franz Rötzer. ISBN: 978-3-902336-18-7, Verlag ehefamiliebuch

Vorträge zum Thema in der VHS/AK Vöcklabruck:

Mittwoch, 21. Oktober, 19-21 Uhr: Frauengesundheit durch gynäkologische Kompetenz. Dabei geht es um Hygienethemen, Risikofaktoren für das Entstehen von Gebärmutterhalskrebs, Zykluswissen, Umgang mit der biologischen Fruchtbarkeit, Empfängnisregelung und Kinderwunsch.

Montag, 16. November, 19-21 Uhr: Pille, Spirale & Co. – Gibt es Alternativen? Die Referentin bietet Wissen an, wie, wann, warum und wodurch Empfängnisverhütungsmittel wirken sollen. Als Alternative bietet sich die sympto-thermale Methode nach Prof. Josef Rötzer an (www.iner.org).

Die Referentin bei beiden Terminen, Monika Kastner, ist seit 30 Jahren zertifizierte Mitarbeiterin bei INER.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Pkw-Lenkerin übersah Motorrad

OBERHOFEN. Ein 37-jähriger Motorradfahrer musste nach einem Verkehrsunfall mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen werden.

Seminarhaus St. Klara schließt mit Jahresende

VÖCKLABRUCK. Das Seminarhaus St. Klara in Vöcklabruck wird per 31. Dezember 2020 geschlossen, gibt die Geschäftsführung der Tau.Service GmbH bekannt. Veränderte Marktbedingungen ...

Schmerzbehandlung durch medizinische Hirudotherapie (Blutegeltherapie)

REGAU. die medizinische Hirudotherapie (Blutegeltherapie) erlebt auch in Österreich eine Renaissance. Denisa Staufer praktiziert in ihrer Praxis in Regau diese Heilmethode, die zu den ...

Bau des Altstoffsammelzentrums hat begonnen

VÖCKLABRUCK. Gegenüber der Don-Bosco-Schule wird das neue Altstoffsammelzentrum, das auch das Büro des Bezirksabfallverbands beherbergen wird, errichtet. Der Bau hat bereits begonnen. Die ...

Pkw-Lenker zog bei Streit eine Waffe

ST. GEORGEN. Wegen eines Vorfalls bei der Fahrt auf der Autobahn gerieten zwei Pkw-Lenker in Streit. Einer der beiden zog dabei eine Schreckschusspistole aus dem Handschuhfach und zielte auf seinen Kontrahenten. ...

Angebranntes Kochgut löste Brandeinsatz aus

REGAU. Zu einem Wohnhausbrand mussten die Feuerwehren Regau und Rutzenmoos ausrücken. Verletzt wurde niemand. 

Sozialkontakte: „Mehr Qualität statt Quantität“

BEZIRK VÖCKLABRUCK. 68 Corona-Infizierte gibt es (Stand 21. September, 12 Uhr) derzeit im Bezirk. In den vergangenen Wochen nahm die Zahl der Erkrankten wieder deutlich zu.

Platz 27 für Maximilian Kofler beim Grand Prix von Rimini in der Moto3

ATTNANG-P. Auch das zweite Wochenende am Misano World Circuit Marco Simoncelli verlief nicht wunschgemäß für Maximilian Kofler. Der rot-weiß-rote KTM-Pilot landete auf Rang 27 ...