Spende aus Schmuckverkauf für das Mobile Palliativteam

Hits: 91
Liselotte Forstinger bei der Arbeit an ihren Schmuckstücken.
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 16.04.2021 11:26 Uhr

REGAU. Die Kreativkünstlerin Liselotte Forstinger widmet sich dem Thema Recycling in ganz besonderer Weise. Sie fertigt mit viel Fingerspitzengefühl, Ausdauer und in Filigranarbeit Schmuckstücke aus Metall-Kaffeekapseln. Diese werden am Regauer Adventmarkt und bei anderen Anlässen ausschließlich für soziale Zwecke verkauft. Aufgrund der Pandemie und den erfolgten Veranstaltungsabsagen wurden erfolgreich andere „Vertriebsformen“ eingeschlagen - zugunsten der Hospizbewegung.    

Jedes Schmuckstück, ob Armband, Kette, Ohrgehänge, Deko oder Engerl ist ein unverwechselbares Unikat. Während des ganzen Jahres arbeitet Liselotte Forstinger an diesen Unikaten und stellt sie dem Frauenforum der SPÖ-Regau zur Verfügung. Diese werden am Regauer Adventmarkt und bei anderen Frauen-Veranstaltungen  für soziale Zwecke verkauft.  Als Teammitglied im Frauenforum unterstützt Forstinger mit ihren Fachkenntnissen und ihrer Beratung auch den Verkauf. 2020 fand wegen Corona kein Weihnachts- und Adventmarkt in Regau statt. Somit gab es auch keine  Einnahmen von Kuchen, Kaffee, Keksen, Handarbeiten und weihnachtlich dekorativen Angeboten. Wegen dieser fehlender Einnahmen konnten seit Jahren erstmals keine sozialen Einrichtungen unterstützt werden.

Andere Möglichkeiten des Verkaufs und damit eines Spendenerlöses

So hatten Liselotte Forstinger und das Frauenteam die Idee, diese kreativen Schmuckstücke in Privatzirkeln unter Bedachtnahme von Corona für soziale Zwecke zu verkaufen.  Kontakte und Interesse gab es im Netzwerk des Frauenforums und auf digitaler Ebene. Dort, wo keine persönlichen Kontakte möglich waren, wurde der soziale Verkauf digital und über Postversand geregelt. Dank des persönlichen Einsatzes und Engagements von Liselotte Forstinger ergab sich eine Summe von 870 Euro, die sie an das Mobile Palliativteam vom Hospiz Vöcklabruck gespendet hat. Somit konnte die jahrzehntelange Tradition, dass das Frauenforum jedes Jahr finanziell durch Spenden soziale Einrichtungen unterstützt, erhalten bleiben. Das Mobile Palliativteam erhielt in Reihenfolge nun zum dritten Mal eine Spende, die dort sicher bestens verwendet wird.

SPÖ-Frauenforum unterstreicht Wichtigkeit der Spende 

Das Mobile Palliativteam ist für schwer kranke und sterbende Menschen in ihrem eigenen  Wohnumfeld da. Die Schwerkranken werden mit ihren Wünschen und Bedürfnissen wahrgenommen und individuell unterstützt. Die bestens ausgebildeten Mitarbeiter und ehrenamtlich Tätigen in der Hospizbewegung sind speziell geschult, Menschen auf dem letzten Weg zu begleiten. Die Dienste sind für Patienten und Angehörige kostenlos. Umso wichtiger ist es für das Frauenforum Regau, dass mit Spenden dieses Team unterstützt wird.

Kommentar verfassen



Gerli, die Hexe aus dem Gerlhamer Moor

SEEWALCHEN. Das Gerlhamer Moor konnte 1993 unter Naturschutz gestellt und so für die nächsten Generationen gesichert werden. Wie wichtig Moore als Lebensräume sind, erzählt Martina ...

Ungebetene Gäste auf Party

VÖCKLABRUCK. Die Polizei war am Sonntag um kurz nach Mitternacht bei einem Firmengebäude in Mondsee im Einsatz, da etwa 20 bis 40 Personen versucht haben sollen, eine Party von Jugendlichen zu ...

20 neue Zillenfahrer im Bezirk Vöcklabruck ausgebildet

Vom 06. bis 08. Mai 2021 wurde seitens des Bezirks-Feuerwehrkommandos Vöcklabruck die Wasserdienst-Grundausbildung für alle Feuerwehren des Bezirkes Vöcklabrucks abgehalten. Das Ausbilderteam ...

Baseball: Asak Athletics Talent wechselt in die USA

ATTNANG-P./REGAU. Mit Miriam Gubo unterschreibt die erste Spielerin aus dem Nachwuchs der Asak Athletics einen Vertrag in den USA. Sie wechselt im August an das „Bay College Norse“ im Bundesstaat ...

Faires Gehalt für Menschen in Pflegeausbildung gefordert

SCHÖRFLING/WIEN.  Die Corona-Krise hat in Österreich zu einer drastischen Verschärfung der Arbeitslosigkeit geführt. Besonders schlimm ist, dass rund 40.000 Menschen mehr ...

Genussspechtelei eröffnete in Redlham

REDLHAM. Seit Anfang Mai gibt es mit der Genussspechtelei in der Ortschaft Redlham einen neuen Nahversorger auf Selbstbedienungsbasis. Am Vorplatz des Gasthauses Ahamer werden von der Tochter des ...

Eröffnung des Kletterturms der Sportunion

PUCHKIRCHEN. Nach einer mehrmonatigen Planungs- und Arbeitsphase wird ab 8. Mai der Kletterturm am „Power Tower“ allen Kletterern zur Verfügung stehen.

Mehrweg-Take-Away-Boxen: Vöcklabruck setzt auf Nachhaltigkeit

VÖCKLABRUCK.  Jährlich werden in Oberösterreich viele Millionen Einwegverpackungen für eine ganz kurze Zeitspanne verwendet und landen anschließend auf dem Müll. ...