Samstag 25. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Buntes Programm am „Tag der Bäuerin“ im Bezirk Vöcklabruck

Emma Salveter, 22.04.2024 08:38

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Rund 200 Bäuerinnen aus dem Bezirk Vöcklabruck folgten der Einladung zum Tag der Bäuerinnen in Frankenmarkt und Weißenkirchen im Attergau.

Die anwesenden Ortsbäuerinnen mit ihrer Bezirksbäuerin (Foto: OÖ. Bauernbund/Bradler)
Die anwesenden Ortsbäuerinnen mit ihrer Bezirksbäuerin (Foto: OÖ. Bauernbund/Bradler)

Bezirksbäuerin Elisabeth Gneißl und die Ortsbäuerinnen aus Fornach Katharina Pichler, aus Frankenmarkt Maria Seiringer und aus Weißenkirchen Eva Schachl, organisierten mit ihren Bauernbund-Teams in den Ortsgruppen diesen traditionellen Tag und stellten gemeinsam ein Tages-Programm zusammen. Zu Beginn wurde ein Gottesdienst in der Pfarrkirche Frankenmarkt gefeiert, der von Diakon und Amtstierarzt Dr. Herbert Seiringer zelebriert und von der Rhythmus-Gruppe Frankenmarkt umrahmt wurde. Unter der Leitung der Bezirksbäuerin kamen im Anschluss die Ehrengäste, an der Spitze Landesrätin Michaela Langer-Weninger, Angelika Winzig, die Bürgermeister von Frankenmarkt und Fornach, Peter Zieher und Hubert Neuwirth bzw. in Vertretung Vizebürgermeister Florian Schinagl aus Weißenkirchen, zu Wort. In ihren Ansprachen dankten sie den Bäuerinnen für ihr besonderes Engagement zum Wohle der gesamten Gesellschaft.

Zum anschließenden Mittagessen ging es in das VAZ nach Weißenkirchen im Attergau, wo der örtliche „Kramerwirt“, Familie Eitzinger, für das Mittagessen sorgte und das Nachmittagsprogramm stattfand. Die Geschichte der Glasmacher im Freudenthal wurde auf eindrucksvolle und kompetente Weise von Herbert Saminger erzählt und durch einen Kurzfilm mit Zeitzeugen präsentiert. Das angrenzende Glasmuseum konnte ebenfalls an diesem Nachmittag besucht werden und zeigt die Vielfalt der Produktion der letzten Jahrhunderte von Gläsern aus dem Freudenthal. Ein weiterer Höhepunkt und Abschluss des Tages war der Vortrag von Gärtnermeister Dietmar Bergmoser aus Frankenmarkt, der sich speziell den Garten- und Balkonblumen in seinen Ausführungen widmete. Zwischenzeitlich konnten sich alle Anwesenden mit Kaffee, Getränken und den vielen mitgebrachten Mehlspeisen der Bäuerinnen, alles aus der Region, versorgen. Gleichzeitig konnte der eigens für diesen Nachmittag organisierte Kunsthandwerks- und Schmankerl-Markt im Haus besucht und zum Einkauf genutzt werden.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden