Sozialistische Jugend OÖ: Vöcklabruckerin ist stellvertretende Vorsitzende

Hits: 51
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 18.11.2019 17:02 Uhr

VÖCKLABRUCK/LINZ. Bei der 64. Landeskonferenz der Sozialistischen Jugend Oberösterreich im Central in Linz wurde die 25-jährige Nina Andree, die aus der SJ Linz-Land kommt, mit 97,5 Prozent wieder zur Landesvorsitzenden gewählt. Eva Reiter, die die SJ Vöcklabruck leitet, wurde stellvertretende Landesvorsitzende.  

Der 24-Jährige aus dem Bezirk Freistadt stammende Thomas Pilgerstorfer, der auch den Bezirksvorsitz der SJ innehat, wurde ebenfalls mit 97,5 % in seinem Amt als Landessekretär bestätigt. Neben Vorsitz und Sekretariat wurde von den rund hundert Delegierten auch ein neuer 18-köpfiger Vorstand gewählt. Der Bezirk Perg ist im neuen Vorstand mit zwei Mitgliedern stark vertreten. Aus Wolfsegg wurde der 18-jährige Markus Schiermayr, der die HTL Vöcklabruck besucht, gewählt. Eva Reiter, die die SJ Vöcklabruck leitet, wurde zur stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Die 18-jährige kommt aus Attnang-Puchheim, ist bereits Frauensprecherin der SJ OÖ und engagiert sich derzeit in einem freiwilligen Sozialem Jahr. 

Die Landeskonferenz stand unter dem Motto „Climate Justice!“. „Die Lösung der Klimakrise ist die wohl wichtigste Aufgabe unserer Zeit und auch eine Frage der sozialen Gerechtigkeit. Es müssen jene internationalen Konzerne und Superreiche, die für den Großteil der Umweltschäden weltweit verantwortlich sind, endlich zur Verantwortung gezogen werden. Wir brauchen ein Wirtschaftssystem, in dem unsere Umwelt und unsere Zukunft mehr Wert sind als die Gewinne von einigen wenigen,“ gibt sich Andree motiviert. Eva Reiter ergänzt: „Um die Welt zu verändern braucht es junge, kritische Menschen, die sich gemeinsam für ihre Interessen einsetzen. Das ist nicht nur bei der Klimafrage so. Es gibt genug Dinge, für die es sich zu kämpfen lohnt: Wohnraum, den sich junge Menschen wirklich leisten können, die kostenlose MeisterInnenprüfung im Betrieb, der offene Hochschulzugang, eine längst überfällige Arbeitszeitverkürzung, statt einem 12-Stunden-Tag oder generell der Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Energieregion Vöckla-Ager: „Unserer Jugend ist Klimaschutz ein besonderes Anliegen“

BEZIRK. In den Klimaschulen-Projekten der Klima- und Energiemodellregion (KEM) Vöckla-Ager dreht sich alles um die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN-Agenda 2030 (SDGs). Schwerpunkte sind die Themen ...

Junge ÖVP begrüßt Initiativen für Jugendliche

BEZIRK. Dieses Jahr wird mit der digitalen Jugendtaxi-App ein großes Projekt für die Jugendmobilität im Bezirk abgeschlossen. Die App wird von der 4youCard und den LEADER-Regionen ...

Abenteuer Island

ATTNANG-PUCHHEIM. Nicht weit vom nördlichen Polarkreis entfernt, liegt die letzte große Wildnis Europas, eine Insel aus Feuer und Eis und von ungezähmter Schönheit: Island.

72-Jähriger bei Forstunfall schwer verletzt

ST. GEORGEN. Ein 72-Jähriger wurde bei einem Forstunfall schwer verletzt.

Sockenstrickerinnen unterstützen Ferienaufenthalte

REGAU. Mit selbstgestrickten Socken unterstützen Sabine Hutterer und ihre Mutter Rosa Schiendorfer seit mehr als zehn Jahren die Lebenshilfe-Werkstätte Regau. Die diesjährige Spende ...

Innovation zum Anfassen: FACC Air Taxi-Ausstellung in der VARENA

VÖCKLABRUCK. Von Mittwoch, 15. Jänner, bis Samstag, 1. Februar, kann in der VARENA in die Zukunft der Mobilität eingetaucht werden. Im Rahmen der FACC Air Taxi-Ausstellung können ...

Arbeiter geriet in Stromkreis

AURACH. Verletzungen zog sich ein 20-jähriger Arbeiter zu, der bei der Verlegung von Leerverrohrungen in den Stromkreis geriet.

St.-Josefs-Bühne Timelkam spielt heuer das Stück „The Sound of Music“ mit der Trapp-Familie

TIMELKAM. In der insgesamt 40. Produktion der St.-Josefs-Bühne (SJB) Timelkam, „The Sound of Music“, spielen neben den „alten Hasen“ der SJB Timelkam auch sieben Kinder eine besondere ...