Junge ÖVP begrüßt Initiativen für Jugendliche

Hits: 54
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 18.01.2020 08:52 Uhr

BEZIRK. Dieses Jahr wird mit der digitalen Jugendtaxi-App ein großes Projekt für die Jugendmobilität im Bezirk abgeschlossen. Die App wird von der 4youCard und den LEADER-Regionen des Bezirkes umgesetzt und erleichtert die Inanspruchnahme des beliebten vergünstigten Jugendtaxis. 

JVP Bezirksobmann Ludwig Seiringer sieht die Einführung der neuen Jugendtaxi-App im Bezirk positiv. Zudem begrüßt er die seit Jahresanfang geltenden neuen Richtlinien des Landes. Bis jetzt konnten nur Jugendliche bis 21 Jahren die vergünstigten Taxifahrten in den Gemeinden in Anspruch nehmen. Nun wurde das Alter durch die Landesregierung auf 26 Jahre angehoben. „Es freut mich, dass im Land und vor allem auf Bezirksebene viel für die Jugend gemacht und erreicht wird. Als Junge ÖVP sind wir in vielen Gemeinden aktiv und hören was die Jugendlichen brauchen. Sinnvolle Initiativen wie die Jugendtaxi-App unterstützen wir gerne“, sagt JVP-Bezirksobmann Ludwig Seiringer und ergänzt, dass die App durch die Anhebung der Altersgrenze auf 26 Jahre von noch mehr jungen Bürgern genützt werden könne.

Einzigartig in Oberösterreich

Die Jugendtaxi-App wird eine zusätzliche Erleichterung für die junge Bevölkerung im Bezirk bieten. Die App steht aktuell vor der Finalisierungsphase und soll bezirksweit den Jugendlichen zur Verfügung stehen. Das Projekt ist einzigartig in Oberösterreich. Demnächst treffen sich jeweils Jugendliche, Bürgermeister sowie Taxiunternehmer des Bezirkes um in einem Workshop die Funktionen und Möglichkeiten der App zu diskutieren. Die Idee zur Taxi-App entstand im Rahmen der bezirksweiten Jugendräte. Die damals teilnehmenden Jugendlichen sind auch diesmal dabei um ihre Vorschläge weiterentwickeln und mitbegleiten zu können. „Oberstes Ziel muss es sein, die Jugendlichen im Bezirk sicher nach Hause zu bringen. Sie sollen feiern und fortgehen, dann aber kostengünstig und ohne eigenen PKW nach Hause fahren können“, sieht ÖVP Bezirksgeschäftsführer Christian Mader den großen Mehrwert dieser App.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Katzen vielleicht nicht absichtlich vergiftet

TIMELKAM. In der Marktgemeinde wurden drei Katzen vergiftet. Sogar von einem Katzenhasser ist die Rede. Tips sprach mit Tierarzt Walter Gnigler über das Thema.

Faschingsumzüge in Orten am Attersee und im Attergau

BEZIRK. Narrisch bunt wird der Fasching in der Region Attersee-Attergau. Drei Faschingsumzüge finden am Faschingssonntag beziehungsweise Faschingsdienstag statt. Den Auftakt für den ...

Bergsteiger wurde tot aufgefunden

BEZIRK VÖCKLABRUCK/GMUNDEN. Nur mehr tot konnte jener Bergsteiger (37) aufgefunden werden, der seit dem Sonntag auf dem Traunstein vermisst worden war. 

Riesenspektakel beim größten Kinderfasching der Region

VÖCKLABRUCK. Am Faschingsdienstag, 25. Februar, zwischen 14 und 18 Uhr wird es bunt in der VARENA, wenn Cowboys, Indianer und Eisprinzessinnen bei freiem Eintritt den VARENA Kinderfasching ...

Politikgespräche beim Rindfleischessen

VÖCKLABRUCK. Hintergrundinformationen zum politischen Arbeitsprogramm der ÖVP im Bezirk und im Land gab es beim traditionellen Rindfleischessen der Landtagsabgeordneten im Gasthaus Lindner.  ...

Schüler der SMS Mondsee gestalten Homepage für den Sozialmarkt

MONDSEE. Da die bestehende Homepage des Sozialmarktes Mondseeland in die Jahre gekommen war und den modernen Anforderungen nicht mehr entsprach, war der Entschluss der SMS Mondsee schnell gefasst, ...

Top beim ÖSV-Schülertest

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Am Kreischberg/Steiermark wurden die diesjährigen ÖSV Schülertestrennen abgehalten.

Schlägerei in Regauer Disco endete für 3 Beteiligte im Krankenhaus

REGAU. Eine Schlägerei zwischen vier Männern am 16. Februar gegen 4.40 Uhr in einer Regauer Disco endete für drei der Beteiligten im Krankenhaus - wo die Lage beinahe erneut eskaliert wäre. ...