ÖAAB zu Corona-Hilfspaket: schnelle, unkomplizierte Hilfe für Familien und arbeitende Menschen

Hits: 119
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 01.07.2020 09:36 Uhr

VÖCKLABRUCK. Mit dem Mitte Juni präsentierten Corona-Hilfspaket soll Österreich gestärkt aus der Coronakrise kommen und den Menschen geholfen werden, die in Not geraten sind. Einer der Schwerpunkte ist die Entlastung von arbeitenden Menschen und Familien. 

Durch weitere zielgerichtete Maßnahmen soll der Wirtschaftsstandort gestärkt und so Arbeitsplätze gesichert und neu geschaffen werden. „Dass der erste Teil der bereits geplanten Steuerreform vorgezogen wird, hilft vor allem Geringverdienern in finanziell herausfordernden Zeiten und soll die Wirtschaft zusätzlich ankurbeln“, zeigt sich die Bezirksobfrau des OÖVP-Arbeitnehmerbundes ÖAAB, Manuela Gschwandtner, zufrieden.„Die Senkung der ersten Lohn- und Einkommenssteuerstufe von 25 auf 20 Prozent bringt steuerzahlenden Arbeitnehmern bis zu 350 Euro Entlastung pro Jahr. Aber auch jene Menschen, die keine Einkommenssteuer zahlen, weil sie ein sehr geringes Einkommen beziehen, Teilzeit oder geringfügig arbeiten, erfahren durch die Erhöhung der Sozialversicherungs-Erstattung eine Entlastung von bis zu 100 Euro“, erklärt Gschwandtner.

Kinderbonus im September

Ebenso sehen die ÖAAB-Vertreter den für September angekündigten Kinderbonus als richtige und wichtige Maßnahme an. „360 Euro pro Kind zusätzlich zur Familienbeihilfe sind ein Zeichen der Wertschätzung. Gerade für Familien war die Coronazeit vielfach eine besondere Herausforderung“, betont Manuela Gschwandtner. Darüber hinaus erhalten Arbeitslose im September einmalig, zusätzlich zum Arbeitslosengeld, eine Unterstützung in der Höhe von 450 Euro.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Auffahrunfall fordert vier Verletzte

ATTNANG-PUCHHEIM. Zwei Erwachsene und zwei Kinder wurden bei einem Auffahrunfall verletzt. Die Rettung musste sie ins Krankenhaus bringen.

Feuerwehren des Bezirkes Vöcklabruck auch in Corona Zeiten gefordert

Die Feuerwehren des Bezirkes Vöcklabruck sind auch in Corona-Zeiten sehr gefordert. Zum einen unterstützen sie mit Logistikarbeiten die behördlichen Einsatzstäbe mit bisher 1120 Mannstunden. ...

Lok-Paraden auf der Drehscheibe und spannende Führerstandsmitfahrten

AMPFLWANG/H. Am Samstag, 15., und Sonntag, 16. August, finden im Lokpark der ÖGEG wieder die Sommer-Betriebstage statt – ein tolles Erlebnis.

Ein Garten, der sich in ein unverwechselbares Schmuckstück gewandelt hat

ATTNANG-PUCHHEIM. Der Weg zum neuen Zuhause führte bei den Eheleuten Herta Westerthaler und Heinz Kastenhuber über den Garten. Es waren die ersten Bilder der schönen Baumstruktur, die die ...

Hören, was einen bewegt – die neuen Hörgeräte machen das möglich

ST. GEORGEN/A. Menschen mit Hörverlust befinden sich oft in Situationen, in denen sie Sprache optimal verstehen, dann aber wieder in solchen, in denen das schwer fällt. Selbst, wenn sie Hörgeräte ...

Die letzten beiden Franziskanerinnen verlassen das „Kloster Mondsee“

MONDSEE. Vor 150 Jahren begann die Geschichte der Franziskanerinnen in Mondsee. Vor wenigen Tagen gab es für zwei starke Frauen, die über viele Jahre in Mondsee großartiges geleistet haben, ...

Salzkammergut Klinikum: Erste Zwischenbilanz über die herausfordernde Corona-Zeit

SALZKAMMERGUT. Die Corona-Pandemie war auch im Salzkammergut Klinikum spürbar. Die drei Standorte in Vöcklabruck, Gmunden, Bad Ischl und waren aber gut vorbereitet, wodurch sich die Krise nicht ...

Rennradfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

NUSSDORF. Eine 25-jährige Britin erlitt bei einem Radunfall auf der B 151 Verletzungen.