Ökostromproduzent KWG und Bio-Imkerei STI.Bee: eine süße Partnerschaft

Hits: 103
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 02.07.2020 12:00 Uhr

SCHWANENSTADT. KWG liefert 100 Prozent Ökostrom für die Bio-Imkerei STI.Bee. Auch ein High-Tech-Pilotprojekt im Bereich der Sensorik für Bienenstöcke wird gemeinsam entwickelt.

Der Einsatz von Strom in den unterschiedlichsten Phasen der modernen Honigverarbeitung ist nicht wegzudenken. Das Schleudern des Honigs, die Wachsschmelzanlage oder das exakte Temperieren der Räume zur Honigabfüllung sind nur einige von vielen Prozessen, wo der Griff zur Steckdose viel Arbeit abnimmt, um ein hochqualitatives Endprodukt zu erhalten. „Der Einsatz von Ökostrom in meiner Bio-Imkerei ist nicht nur eine Frage der Optik. Sauberer Strom ist ein wesentliches ökologisches Bindeglied von der Honigwabe bis ins abgefüllte Verkaufsglas. Bei KWG bekomme ich diesen Strom sozusagen ums Eck, und das nachhaltig und CO2-neutral produziert.“ zeigt sich Bio-Imker Michael Stiefmüller zufrieden.

Regionalität ein Anliegen

Für KWG ist nicht nur das Umweltbewusstsein, sondern auch die Regionalität ein besonderes Anliegen. „Wir sind als Genossenschaft schon 100 Jahre in der Region tätig und hier tief verwurzelt. Deshalb arbeiten wir an Ideen und Projekten, welche die Region, unsere Partner und uns fit für die Zukunft machen.“ erklärt KWG Geschäftsführer Peter J. Zehetner stolz. „Aktuell testen wir die LoraWan-Technologie. Damit können Informationen von Sensoren kostengünstig über weite Distanzen kabellos übertragen werden. Zum Beispiel bei der Überwachung unserer Trafostationen und bei Vibrationssensoren für Turbinen in den Wasserkraftwerken, um die Wartung zu verbessern. Auch ein Einsatz in der Landwirtschaft für die Messung der Bodenfeuchtigkeit wird geprüft.“

Hightech im Bienenstock

Die LoraWan-Technologie werden KWG und STI.Bee für ein Pilotprojekt zur Digitalisierung der Bienenstöcke nutzen. Es ist geplant, dass die Bienenstöcke automatisch gewogen werden, um zu erkennen, wie sich die Bienenvölker entwickeln, ohne in den Stöcken händisch nachsehen zu müssen. Damit kann eine Störung im Bienenvolk vermieden werden. Auch die Temperaturmessung und die Geräuschanalyse im Inneren sollen die Arbeit künftig erleichtern und gleichzeitig Analysedaten für die Bienenforschung bringen.

Bio-Honig für KWG Mitarbeiter und Kunden

Der Bio-Honig von STI.Bee kann vor Ort in Oberndorf und ab sofort auch im KWG Kundencenter in Schwanenstadt gekauft werden. „Ich freue mich besonders, dass wir ein ausgezeichnetes, süßes, regionales Produkt, das mit unserem Strom verarbeitet wird, bei uns im Kundencenter anbieten“, erzählt Zehetner. Mitarbeiter und Kunden dürfen sich aber auch auf kleine Honig-Geschenke freuen: so wird der Bio-Honig unter anderem beim KWG Familienfest verteilt und in die KWG Energietüte zum Schulstart gefüllt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Fahrradfahrerin stürzte schwer

DESSELBRUNN. Auf der stark abschüssigen Deutenhamer Gemeindestraße stürzte am Sonntagnachmittag eine 46-jährige Radfahrerin schwer. 

Nach 30 Jahren gekündigt - Arbeiterkammer erkämpfte Nachzahlung

BEZIRK VÖCKLABRUCK. 30 Jahre lang war eine Büroangestellte aus dem Bezirk Vöcklabruck einer Firma treu geblieben und wurde dennoch grundlos gekündigt. Als auch noch die Abrechnung ...

In der SPÖ Vöcklabruck herrscht Engagement und Aufbruchstimmung

VÖCKLABRUCK. Bei der Jahreshauptversammlung der SPÖ Vöcklabruck konnte Vorsitzender Stefan Maier die SPÖ-Landesvorsitzende, Landesrätin Birgit Gerstorfer, Landtagsabgeordneten ...

Acht E-Bikes gestohlen: Diebe kamen übers Dach

VÖCKLABRUCK. Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht auf Sonntag acht E-Bikes im Gesamtwert von mehreren tausend Euro aus einem Fahrradgeschäft in Vöcklabruck gestohlen. 

Kapelle geweiht

ATZBACH. Bei einer Abend-Andacht segnete Diakon Alois Mairinger die erneuerte „Reinthaller Kapelle“ in Köppach.

Mamas lernen erfolgreich Deutsch

VÖCKLABRUCK. Im Sprachförderprogramm „Mama lernt Deutsch“ verbesserten mehr als 20 Frauen, vorwiegend Mütter, aus sechs verschiedenen Nationen erfolgreich ihre Deutschkenntnisse. Zum ...

Seewalchener Ruderjugend zeigt sich auch in Zeiten von Corona stark

SEEWALCHEN. Bei der Nominierungsregatta, bei der es um die Qualifikation für die U23- und die U19-Europameisterschaften ging, konnten sich die Ruderer aus Seewalchen gut in Szene setzen.

Überholmanöver: Motorradlenker kollidierte mit PKW

OBERHOFEN. Beim Überholen einer Gruppe Radfahrer übersah ein 58-jähriger Motorradlenker aus Vöcklabruck am Freitagabend eine Kurve und krachte frontal in den Gegenverkehr.