„Freie Fahrt und freier Seezugang“: SPÖ-Agerforum bezieht Stellung zu drängenden Themen

Hits: 207
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 26.09.2020 12:32 Uhr

SCHÖRFLING/A. Massive Unterstützung für die Forderung nach freiem Seezugang gibt es durch die Mitglieder des Agerforums, welches vor kurzer Zeit aus SPÖ Vertretern mehrerer Gemeinden entlang der Ager gegründet wurde.  

„Wir stehen absolut hinter der Forderung des Nationalratsabgeordneten Mike Seemayer und der Sozialistischen Jugend nach freiem Seezugang. Es kann nicht sein, dass Anlageobjekte der Millionäre am Seeufer verstauben, während sich die Menschen an immer weniger werdenden öffentlichen Badeplätzen auf die Füße treten“ so der Tenor.

Forderung nach Ausbau des öffentlichen Verkehrs

Ein zweiter Punkt auf den die Sozialdemokraten aufmerksam machen wollen ist die schlechte Öffi-Anbindung des Attersees an den Zentralraum des Bezirkes. „Die Schulbusse stehen sich in den Ferien die Reifen platt, aber am Abend von Litzlberg nach Vöcklabruck zu kommen ist mit Öffis schlicht unmöglich. Da nehmen wir lieber verstopfte Straßen, überfüllte Parkplätze und schlechte Luft in Kauf. Des Weiteren wird der Bahnhof in Kammer- Schörfling werktags spärlich- und am Wochenende überhaupt nicht angefahren. Daher fordern wir den zuständigen Landesrat Steinkellner (FPÖ) dringend auf die verkehrspolitische Steinzeit hier endlich zu beenden und bis zur nächsten Hauptsaison für entsprechende Verbindungen zu sorgen“ beteuert Peter Schobesberger, Vertreter der Vöcklabrucker SPÖ im Agerforum.

Radfahrer stehen vor gesperrter Brücke 

Grund für die Ortswahl des zweiten Treffens des Agerforums an der gesperrten Radfahrerbrücke in Seewalchen ist die Aufforderung, den Neubau der Brücke zeitnahe umzusetzen. Im Gespräch mit dem Agerforum bestätigte der Schörflinger Bürgermeister Gerhard Gründl, dass hier Handlungsbedarf besteht und jetzt hoffentlich alle „gemäß kürzlich getätigter Ankündigungen an einem Strang ziehen“. Die aktuelle Situation zwingt leider die Radfahrer über die viel befahrene Ampelkreuzung zwischen Seewalchen und Kammer auszuweichen.  Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich hier ein schwerer Unfall ereignen wird. „Es besteht schon viel zu lange dringender Handlungsbedarf. Diese Situation ist vor allem für radfahrende Familien mit Kindern lebensgefährlich!“  so Jürgen Kirchberger von der Seewalchener SPÖ. Es sind sich alle einig, dass diese Verbindung so rasch wie möglich wieder für Fußgänger und Radfahrer geöffnet werden muss.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. Danil
    Danil27.09.2020 03:39 Uhr

    ????? ?? ??? - ??????????? ?????????????? ????

  2. IdarkaBix
    IdarkaBix26.09.2020 13:22 Uhr

    ??????? fifa - ? ???? ???-?? ????. ??????? ?? ??????????. ??? ?????????? ??????. --- ?? ?? ?? ??????? ????, ??????? fifa ??? fifa 15 ??????? ???????????? ??????? ??????? fifa

Kommentar verfassen



16-Jähriger auf Spritztour erwischt

VÖCKLAMARKT. Einen 16-Jährigen aus Vöcklabruck konnte die Polizei am Montag um kurz nach Mitternacht aus dem Verkehr ziehen: Er war mit zwei jugendlichen Freunden auffällig schnell ...

Startschuss für Projekt „Stadt up“

VÖCKLABRUCK. Unter dem Titel „Gründerherz - Stadt Up Vöcklabruck“ startet die Bezirkshauptstadt einen Gründer-Wettbewerb für die Innenstadt.

Junger Alkolenker verursachte Verkehrsunfall: Kein Führerschein

VÖCKLABRUCK. Verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste am Sonntagnachmittag eine 56-Jährige aus Vöcklabruck, die auf dem Weg nach Vöcklamarkt an einer Kreuzung von einem ...

Ruderjugend beendet Saison mit zahlreichen Medaillen

SEEWALCHEN. Schwierige Trainingsbedingungen und viele Regattaabsagen machten die Rudersaison 2020 coronabedingt zu einer Saison mit vielen Höhen und Tiefen.

Neues Zertifikat: Digitale Bildung in Mondseer Mittelschulen

MONDSEE. Seit vielen Jahren sind die Mittelschule Mondsee (UNESCO) und die Sportmit-telschule Mondsee (SMS) von der Österreichischen Computergesellschaft zertifizierte ECDL (neu ICDL)-Testcenter ...

Volkshilfe: „Armut geht uns alle an“

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Insgesamt 141.000 Oberösterreicher sind von Armut betroffen oder armutsgefährdet – das sind 13 Prozent der Bevölkerung. Und die Pandemie ist ein Armutsbeschleuniger. ...

Heftiger Familienclinch - zwei Verdächtige in Haft

VÖCKLABRUCK. Die Polizei ermittelt im Falle eines heftigen Familienstreits von vier Nordmazedoniern: Nach einer Messerstecherei im Jänner 2019 sprachen zwei junge Männer gefährliche ...

Gerade jetzt: Attnanger Firmen und Stadtgemeinde arbeiten Hand in Hand

ATTNANG-PUCHHEIM. Selbst wenn es in Corona-Zeiten nicht ganz so einfach war, lud der Wirtschaftsbund Attnang-Puchheim gemeinsam mit der „AWA – Attnanger Wirtschaft“ zu einem Abend der Unternehmer ...