Evonik Schörfling mit dem Österreichischen GreenTech-Award ausgezeichnet

Hits: 180
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 27.02.2021 19:54 Uhr

SCHÖRFLING/A. Die ÖGVS – Gesellschaft für Verbraucherstudien bmH hat die Evonik Fibres GmbH mit Sitz in Schörfling am Attersee zum Preisträger des ersten GreenTech-Awards erklärt.  

Das unabhängige österreichische Forschungsinstitut würdigt mit der Auszeichnung die Innovationskraft des Spezialchemieunternehmens für mehr Klimaschutz. Der Preis fußt auf Patenten zur membranbasierten Gasseparation, die Evonik für die Bewerbung eingereicht hatte. In Schörfling produziert der Konzern Hohlfasermembranen Sepuran® für die Aufbereitung von Biogas oder etwa die Separation von Wasserstoff aus vorhandenen Gasnetzwerken. 

„Unsere Technologie zur Gasseparation basiert auf Hohlfasermembranen aus dem Hochleistungskunststoff Polyimid. Dank unserer Expertise in der Polymerchemie können wir die Membraneigenschaften bereits bei der Entwicklung des Ausgangsmaterials einstellen, um besonders selektive und robuste Membranen herzustellen, die extremen Drücken und Temperaturen standhalten können. Das ist unser Innovationsvorsprung“, sagt Kah Lee Peng, Innovationsleiter für Sepuran® Membranen.

Mit innovativen Produkten und Technologielösungen aus Schörfling sorgt Evonik bereits seit vielen Jahren für saubere Luft und weniger Emissionen. Hochtemperaturbeständige P84® Fasern gelten weltweit als höchster Qualitätsstandard in Filtermedien zur Heißgasfiltration, die etwa in Zementwerken, Kraftwerken oder Abfallverbrennungsanlagen saure Rauchgase effizient aufreinigen.  

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Geh- und Radweg, Umbau des Amtshauses und Schulsanierung

MONDSEE. Der Gemeinderat hat vor kurzem den Voranschlag für 2021 einstimmig genehmigt. An Ausgaben sind etwa 16,7 Millionen Euro vorgesehen. Für investive Vorhaben sind im heurigen Jahr 1,4 Millionen ...

7-Tages-Inzidenz im Bezirk Vöcklabruck liegt bei 252,7

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Seit gestern gab es 524 Coronavirus-Neuinfektionen in Oberösterreich (Stand 14. April, 15 Uhr) und somit 4.112 aktive Fälle im Bundesland (Stand 14. April, 12 Uhr).

Finalisierung der Pläne für die Begegnungszone befeuert Parkplatzdiskussion erneut

VÖCKLABRUCK. In der Bezirksstadt war ein Bürgerbeteiligungsprozess ins Leben gerufen worden, um den Stadtplatz neu zu gestalten. Ergebnis ist eine Änderung des gesamten Platzes in eine Begegnungszone, ...

Villa Ammerer wird abgerissen und originalgetreu wieder aufgebaut

MONDSEE. Die sogenannte Villa Ammerer in der Freinbergerstraße befindet sich seit Monaten in einem unansehnlichen Zustand. Nun soll sie abgerissen und auf Grundlage des Originalzustandes wieder errichtet ...

Philatelietag diesmal online

FRANKENBURG. Der für Freitag, 16. April, bei Postpartner Kaisinger geplante 10. Frankenburger Philatelietag wurde abgesagt. Stattdessen kann man Briefmarken, Briefmarkenheftchen und Briefmarkenbücher ...

Erste Europameisterschaften im Paracycling und UAC Tour in Oberösterreich

SCHWANENSTADT/OBERÖSTERREICH. Von 3. bis 6. Juni werden an den Etappenorten in Oberrösterreich, Startschuss ist in Schwanenstadt, die Behindertensportler um den Europameistertitel und die Einzel- ...

Franz Josef Altenburg: Zum 80iger gibt es für den großen Keramiker Ausstellungen in Wien und Bad Ischl

SCHLATT/BAD ISCHL/WIEN. Am 15. März feierte der in Breitenschützing tätige Bildhauer und Keramiker Franz Josef Altenburg seinen 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass widmet ihm die OÖ ...

„Wenn auch in Maske und Schild, wir wollen für Menschen da sein“

BEZIRK VÖCKLABRUCK. 1.400 Rotkreuz-Mitarbeiter im Bezirk leisteten im Vorjahr knapp 230.000 freiwillige Arbeitsstunden. Viele zusätzliche Aufgaben kamen durch den Kampf gegen die Covid-19-Pandemie ...