SPÖ Vöcklabruck setzt sich für Primärversorgungszentrum ein

Hits: 254
v.l.: Andreas Löhr, Peter Schobesberger, Doris Margreiter und Wolfgang Gruber Foto: SPÖ
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 09.05.2021 12:42 Uhr

VÖCKLABRUCK. SPÖ Landtagsabgeordnete und Bezirksvorsitzende Doris Margreiter, von SPÖ Fraktionsvorsitzender Andreas Löhr und SPÖ Bürgermeister-Kandidat Peter Schobesberger konnten sich beim Besuch des Primärversorgungs- bzw. Gesundheitszentrum in Enns persönlich bei Geschäftsführer Wolfgang Gruber, Geschäftsführer über die Vorteile informieren.

Gruber bestätigte, dass es keine Probleme gäbe, Ärzte zu finden und eine Stelle von ausscheidenden Ärzten binnen kurzer Zeit nach zu besetzen. Viele Ärzte arbeiten auch in Teilzeit. Das schafft eine Balance zwischen Familie und Beruf, die bei einer privaten Hausarztpraxis nicht möglich ist. Wolfgang Gruber betonte, dass er sich gerne für die Errichtung eines Primärversorgungszentrums in Vöcklabruck beratend zur Verfügung stelle.

Ärztemangel

Margreiter unterstreicht die Notwendigkeit eines Versorgungszentrums im Bezirk: „Vöcklabruck ist einer der größten Bezirke Oberösterreichs und Österreichs. Der jetzt schon vorherrschende Ärztemangel wird in der nächsten Zeit noch mehr Thema werden.“

Ärztliche Versorgung nachhaltig sichern

Die Mediziner sollten von Beginn an in die Planung und Umsetzung mit eingebunden werden. Schobesberger sieht anhand des Beispiels in Enns, wie die ärztliche Versorgung nachhaltig gesichert werden könnte. Daher hat dieses Thema in der Bezirkshauptstadt seine volle Unterstützung Das PVZ Enns bietet den Patienten einen tollen Service mit Spezialisten aus den verschiedensten Bereichen. „Etwas Derartiges würde in Vöcklabruck eine neue Qualität der Versorgung bringen“, so Schobesberger. Interessierte Allgemeinmediziner sind eingeladen, sich bei ihm zu melden.

Kommentar verfassen



Sauerteig-Ansatz verkauft: Spenden für neue Notschlafstelle gesammelt

VÖCKLABRUCK/LENZING. Der ÖGB Vöcklabruck unterstützt das Sozialzentrum bei der Errichtung der neuen Notschlafstelle.

Tempest- und D-One-Klasse segelten bei brütender Hitze am Attersee

ATTERSEE. 32 Tempest-Segler aus Österreich und Deutschland und 9 D-One-Segler aus Österreich, Tschechien, Polen und Ungarn zeigten am Wochenende bei Temperaturen über 30 Grad ihre Geduld. ...

Puchheimer Kirtag am 27. Juni

ATTNANG-PUCHHEIM. Der Puchheimer Kirtag mit seiner mehr als 100-jährigen Tradition findet heuer – wenn auch in etwas anderer Form – wieder statt, und zwar am Sonntag, 27. Juni, von ...

Bundesforste starten mit neu gestaltetem Naturbadeplatz in Weyregg in die Sommersaison

WEYREGG/A. Die Erweiterung und Neugestaltung des Badeareals „Huthausaufsatz“ in Weyregg mit großzügiger Liegewiese, neuem Kiosk und modernen Sanitäranlagen und ist abgeschlossen, der ...

Mehrere kleine Brände auf der Eisenaualm

UNTERACH. Mehrere Feuerwehren und Hubschrauber mussten kleinere Brände auf der Eisenaualm bekämpfen. Am Samstag hatte die FF Unterach ein Sonnwendfeuer veranstaltet, an den folgenden Tagen wurden ...

Puppenstube als Homeoffice

TIMELKAM. Nachdem viele Eltern der Kinder der Sonnengruppe in einem Büro arbeiten, beschloss der Gemeindekindergarten, den Rollenspielbereich in der Puppenstube in ein Büro zu verwandeln.

Frau trieb reglos in der Ager

SCHÖRFLING. Eine Spaziergängerin bemerkte, dass eine leblose Frau in der Ager trieb. Sie verständige die Polizei.

Auwälder – Schutz für die „kleine Wildnis vor der Haustür“

VÖCKLABRUCK. Vor über 30 Jahren setzten sich der „Mutbürger“ Fritz Hauser und der ehemalige Landesleiter der Naturschutzjugend Herbert Weißenbacher mit einer Gruppe Vöcklabrucker ...